> zur Übersicht Forum
08.07.2007, 21:13 von LilibethProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Parken im Vorgarten
Hallöchen

habe da wieder mal eine Frage die vielleicht ein wenig kompliziert ist.

Direkt an unserem Mietshaus ist´die Garage angebaut. vor der Garage ist bis auf ein Stück Rasen und das eingefasste Blumenbeet alles neu gepflastert worden. Das gesamte Grundstück ist mit einem großen Tor zu schließen. Das das Auto dauernd vor der Garage parkt ist mir eigentlich schon nicht recht. Aber sie parken noch ein 2. Auto direkt vor der Hauseingangstür, was mir überhaupt nicht recht ist.Es ist nun mal kein PKW-Abstellplatz, zumal unter diesem Teilstück die fast ganze Kanalsisation befindet.
Wir haben auch im Mietvertrag nicht erlaubt das dort 2 PKW parken dürfen. Einmal habe ich sie erwischt als sie ganz dreißt ein 3. Auto auf dem Vorgartenrasen geparkt hatten .
Habe ihnen gesagt, das sie dieses zu unterlassen haben. Ist dann akzeptiert worden.
Nun haben wir Bedenken das die Abnutzung der Pflasterung ( ist Ökopflaster ) auf Dauer zu hoch wird zumal sie auch ständig mit dem Auto über die Rasenkantensteine fahren.
Können wir sie veranlassen das zu unterlassen ?? oder müssen wir das dulden??
Alle 4 Antworten
09.07.2007, 13:50 von Lilibeth
Profil ansehen
sorry momentan klappts bei mir nicht mit den Bildern einstellen, weil meine Kamera streikt
09.07.2007, 09:43 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

ich werde Euch mal ein Foto hier einstellen damit man vielleicht erkennt, ob Recht oder Unrecht. Schwing mich nachher mit der Kamera rüber!!!
09.07.2007, 09:37 von kittyhawk
Profil ansehen
Sie sollten Ihre Mieter schriftlich informieren, wie die Parkverhältnisse geregelt sind. Sollte sich keine Besserung ergeben müssen Sie schriftlich abmahnen.

Damit niemand den Rasen befährt, können Sie im Baustoffhandel bzw. Landschaftsgärtner grosse Steine (Natursteine quasi kleinere Felsen - kostengünstig, müssen evtl. aufgrund des hohen Gewichts angeliefert werden) erwerben und ein paar Steine (je nach grösse des Beets - in solchen Abständen legen (lassen), damit niemand mit dem Auto durchfahren kann) als Einfassung des Beets.

Sieht nicht nur schön aus, hält den Rasen Autofrei.

08.07.2007, 23:05 von JollyJumper
Profil ansehen
Kleine Zwischenfrage/Anmerkung:
Wichtig wäre das es kein Einfamielenhaus ist, das er ggf komplett mit Grundstück/Garage gemietet hat.
Dort wirt Du Ihm schlecht verbieten könne vor der Garage, auf dem Grundstück (in der Einfahrt) zu stehen.

Um das ganze mal in Reihenfolge zu bringen.
Wenn Mehrfamilienhaus/Mietshaus:
1) Die Mieter hat eine Garage an Deinem haus gemietet. Zahlt also Miete!
2) Platz vor der Garage hat er nicht mit gemietet: Also hat er dort nicht zu parken!
3)
Zitat:
.... 3. Auto auf dem Vorgartenrasen geparkt...

ist nicht vermietet, hat dort also nichts zu suchen!
Auf Grunflächen/unbefestigten Flächen haben KFZ sowieso nicht zu suchen!
-> Prüfen ob Grunfläche dadurch beschädigt, ggf. Schadensersatz!
4)
Zitat:
Aber sie parken noch ein 2. Auto direkt vor der Hauseingangstür, was mir überhaupt nicht recht ist.Es ist nun mal kein PKW-Abstellplatz, zumal unter diesem Teilstück die fast ganze Kanalsisation befindet.

Ist dort öffentliches Straßenland? Generell können sie so viel Autos vor Deinem Grundstück parken wenn das Parken in der Straße dort zulässig ist !!!
Einzige Einschränkung:
Gemäß StVo § 12, Absatz 3

Zitat:
3) Das Parken ist unzulässig
1. ...
2. ...
3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,
...



Die Polizei/Ordnungsamt verfolgen dies aber erfahrungsgemäß nicht (erst recht in Gebieten wo sie wenig präsent sind), wenn dadurch niemand behindert wird. Maximal wenn regelmäßig Mitarbeiter des Ornungsamtes unterwegs sind erhalten sie ein Ticket. Ist halt leicht verdientes Geld für die Stadtkasse!
Wenn Du aber z.B. diese Einfahrt auch benutzt um dort auf das Grundstück zu fahren, oder raus zu fahren -> Behinderung, Ordnungsamt/ ggf. Polizei holen.
Wenn Du ggf. viel Zeit und Nerv hast., Digitalkamera kaufen, immer wenn Auto vor Einfahrt steht Foto machen, ausdrucken und auf dem nächsten Polizeiabschnitt zu ANzeige bringen... Wie gesagt wenn Du Viel Zeit und Nerv hast. Denn spätestens wenn Du dass 2/3 ma gemacht hat wird bei euch die Luft brennen....

Ich persönlich tendiere immer dazu dass nichts dagegenspricht wenn jemand vor seiner Einfahrt parkt, sofern niemand anderes dadurch behindert wird.

JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter