> zur Übersicht Forum
26.03.2008, 12:12 von michaelhagelProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Ordentliche Kündigung
Hallo,

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
ich selber bin Vermieter seit 7 Monaten und habe nur Stress mit meinen Mietern.
Ich habe jetzt 2 Abmahnungen geschrieben wegen folgender Dinge:
- Nichtzahlung der Kaution in voller Höhe ( 1800€ sollen sein,1000€ haben Sie)
- Nichterfüllung der Grundstücks- und Gartenpflege sowie Winterdienst des Mietvertrages
- zum wiederholten Male zu spät Zahlung der Miete ( Kommt immer erst zwischen dem 19.ten und 26.ten )
- Beleidigung meiner Frau

Nun ich möchte Sie jetzt mit einer ordentlichen Kündigung und einer Frist von 3 Monaten kündigen. Die Gründe dafür reichen doch oder?

Das schlimme ist, das meine Mieter nicht die saubersten sind und jetzt schon anfangen, im Außenbereich die Terasse mit Müll zu belagern.
Beim Einzug hatte ich erlaubt, das 2 Katzen einziehen dürfen, jetzt wohnen da schon 5 Stück.

Bitte helft mir...Ich weiß nicht weiter und habe bei meiner Rechtsschutzversicherung noch Wartezeit.....

Nach oben

Alle 18 Antworten
28.03.2008, 22:09 von michaelhagel
Profil ansehen
Hallo,

Meine Schwägerin zieht mit Ihrer Familie mit ein.
Meine Frau und Ich stehen beide im Grundbuch,die eine Seite gehört mir und die andere Seite ihr.

Ich kann meine Kündigung wegen Eigenbedarf ja noch mit den ganzen anderen Vorfällen wie ganz am Anfang untermauern,ich denke nicht das bei sowas ein Richter zu meinen ungunsten entscheidet zumal es ja auch unerträglich für meine Familie und mich geworden ist, mit meinen Mietern unter einem Dach zu wohnen.
mal sehen,Mittwoch bekommen sie die persönlich von mir sowie per Einschreiben mit Rückschein von der Post.
27.03.2008, 14:49 von Cora
Profil ansehen
eine Kündigung wegen Beleidigung ist schwerlich durchzusetzen, darüber sollte man sich im Klaren sein.
27.03.2008, 08:45 von Augenroll
Profil ansehen
meines Erachtens kann man bei Beileidigung sogar fristlos kündigen

Meines Erachtens auch, dafür muss es aber wirklich eine Beleidigung gewesen sein.

Was ist eigentlich eine Beleidigung?

Es könnte ja sein, dass die Schwägerin kurz nach Einzug überraschend den Arbeitsplatz wechselt und wieder umziehen muss ...

Dann wird Sie ja den Arbeitsplatzwechsel nachweisen können und den damit verbundenen notwendigen Umzug.

27.03.2008, 08:31 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo michaelhagel,

... diese Kündigung kommt von einem Anwalt und ist wasserdicht ...
Die Kündigung muss wirklich wasserdicht sein!

Augenroll schrieb:
Sollte Ihre Schwägerin nicht wirklich dauerhaft einziehen, drohen Ihnen Schadenersatzforderungen.
Nein! Bei einer Eigenbedarfskündigung muss natürlich die betreffende Person einziehen, aber sie muss nicht dauerhaft einziehen. Es könnte ja sein, dass die Schwägerin kurz nach Einzug überraschend den Arbeitsplatz wechselt und wieder umziehen muss ... Es muss nur eingezogen werden, aber von "dauerhaft" ist in diesem Fall nicht die Rede.

ratlose Frau

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
26.03.2008, 18:13 von spiderti
Profil ansehen
meines Erachtens kann man bei Beileidigung sogar fristlos kündigen (ganz sicher bin ich mir aber nicht).

Gruß aus B
26.03.2008, 16:11 von michaelhagel
Profil ansehen
ok hatte vergessen das wir beide Eigentümer des Hauses sind und auch im Grundbuch beide drin stehen.

nein,

diese Kündigung kommt von einem Anwalt und ist wasserdicht.

Es ist ja wirklich so, das meine Schwägerin dort einzieht und zwecks weitere Familienplanung in der jetzigen wohnung zu wenig Platz ist. Mein Kind und das Kind meiner Schwägerin sollen ja auch zusammen aufwachsen.

Ich denke nicht das mein Mieter dagegen was machen kann.
26.03.2008, 15:46 von Augenroll
Profil ansehen
da meine Schwäherin ja in die wohnung einziehen möchte kann ich nach Eigenbedarf nach Paragraph 573 BGB Absatz 2 Nummer 2
kündigen.

Die gegenseitigen Interessen würden dann vom Gericht gegeneinander abgewogen.

Sollte Ihre Schwägerin nicht wirklich dauerhaft einziehen, drohen Ihnen Schadenersatzforderungen.
26.03.2008, 15:37 von michaelhagel
Profil ansehen
danke euch allen,

da meine Schwäherin ja in die wohnung einziehen möchte kann ich nach Eigenbedarf nach Paragraph 573 BGB Absatz 2 Nummer 2
kündigen.

26.03.2008, 15:18 von Augenroll
Profil ansehen
fristlose Kündigung wg. verspäteter Mietzahlung

Entscheiden aber Richter wegen Abwägung im Einzelfall.
26.03.2008, 14:59 von cavalier
Profil ansehen
zum wiederholten Male zu spät Zahlung der Miete ( Kommt immer erst zwischen dem 19.ten und 26.ten

fristlose Kündigung wg. verspäteter Mietzahlung
http://www.frag-einen-anwalt.de/Fristlose-K%C3%BCndigung-wg.-schleppender-Mietzahlung__f9612.html

BGH-Urteil dazu VIII ZR 364/04
Hallo X-Poster,

die K-Gründe sind ja ziemlich dünn.

- Nichtzahlung der Kaution in voller Höhe ( 1800€ sollen sein,1000€ haben Sie)
- zum wiederholten Male zu spät Zahlung der Miete ( Kommt immer erst zwischen dem 19.ten und 26.ten )

Na das ist doch jede Menge, mehr als die Meisten bekommen. Sie sollten auch lernen, mit weniger Geld Spaß zu haben und auszukommen. Das wird Sie glücklicher machen. Das können Sie mir ruhig glauben.

- Beleidigung meiner Frau

Vielleicht war es gar keine Beleidigung, sondern eine korrekte Zustandsbeschreibung. Vielleicht sollten Sie Ihre Frau mal einer kritischen Betrachtung unterziehen.

Was war denn die "Beleidigung"?
26.03.2008, 14:37 von Urmelie
Profil ansehen
einfach mal Herrn google fragen, oder
hier http://www.rechtbekommen.de

Viel Glück
26.03.2008, 14:35 von skarlett
Profil ansehen
Hallo,
§ 573 BGB.
Allerdings weiß ich nicht, ob die Gründe für eine Kündigung ausreichen.

Liebe Grüße aus Berlin

Wer zu spät kommt, dem bestraft das Leben!
26.03.2008, 14:20 von michaelhagel
Profil ansehen
Danke aber ich möchte gerne kündigen,das hat kein Zweck mehr.
Ich ärgere mich nicht länger weiter und einen Nachmieter hätten wir auch schon.

Was genau muß ich in eine ordentliche Kündigung schreiben ( welche paragraphen )

26.03.2008, 14:05 von Urmelie
Profil ansehen
Hallo Michael,
unsere Mieter reagieren ähnlich. Erstmal würde ich einen Mahnbescheid wegen der Restkaution zustellen lassen. Geht online und kostet 23 Euro.
Da ja ein Anspruch besteht werden die sich einen Einspruch genau überlegen.
Dann schriftlich (per Einschreiben) die Tierhaltung abmahnen.
Wenn ihr nichts im Mietvertrag festgehalten habt, einfach ganz untersagen. Auf die vertraglich vereinbarten Arbeiten hinweisen, und ggf. kostenpflichtigen Dienst ankündigen.
Wegen der Miete würde ich nicht losschießen bevor ich die Restkaution hätte. Nur darauf hinweisen das ein verspäteter Gedeingang als zB 5. des Monats ansonsten eine Kündigung nach sich ziehen wird.

Und app. Rechtsschutz....ist Vermieterrecht mit drin? Ich habe für die Auskünfte bei der D.A.S für 4,99 im Monat Anfragen soviel ich will. Da weiß ich dann was möglich ist.

Also viel Glück...
26.03.2008, 13:54 von Endu
Profil ansehen
Ich weiß nicht weiter und habe bei meiner Rechtsschutzversicherung noch Wartezeit.....

Für diesen Fall wird die Rechtschutzversicherung auch nach der Wartezeit nicht einspringen, da der Beginn der Auseinandersetzung in den Zeitraum der Wartezeit fällt.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter