> zur Übersicht Forum
24.10.2007, 17:17 von lisiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|optifin Heizkostenabrechnung
Wir sind auch geschädigte von Baugrund optifin, da besagte Fa.trotz zahlreicher Aufforderungen der Erstellung der Heizkostenabrechnung o5/06 nicht nachgekommen ist. In Zusammenarbeit mit ista haben wir versucht die Abrechnung zu erstellen, Baugrund fordert über 4000 Euro von uns. Meine Frage ist, ob jemand mit hilfe eines Anwaltes etwas erreichen konnte. Sind Sammelklagen zulässig?
Alle 4 Antworten
17.11.2007, 15:41 von Gipsy0
Profil ansehen
Hi Lisi,

bin neu hier: Ich hatte auch einige Schwierigkeiten mit dem Laden BauBrund. Ehemals Opitifin von Viterra Energy Services.

Musste dann zu einem Anwalt gehen um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen. Nachdem mein Anwalt denen eine schlampige Arbeit vorgeworfen hat - ließen sie mich dann ein Jahr früher raus.

Sorry, bin etwas in Eile. Wenn du mehr wissen willst - dann schreib mir einfach

Gruß
Gipsy0
26.10.2007, 10:31 von lisi
Profil ansehen
Hallo,

danke für eure Antworten. Inzwischen haben wir von optifin eine Klage erhalten und deshalb einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Sobald sich Neues ergibt werde ich Bescheid geben. Vielleicht gibt es auch u. U. Interesse an einer Sammelklage?
25.10.2007, 13:10 von Graf
Profil ansehen
Hallo lisi,
ich hatte die gleichen Probleme mit optifin.
Auch mir haben sie eine Endabrechnug geschickt und wollen
einen aus meiner Sicht völlig überzogenen Betrag.
Ich habe alle Fristen verstreichen lassen, mich dann an
einen Anwalt gewandt und seitdem nichts mehr von
Ihnen gehört.

Graf
25.10.2007, 00:42 von Ruhrpoettin
Profil ansehen
Hallo lisi,

ich kenne optifin, oder wie das heisst, nicht. Aber warum macht ihr die Heizkostenabrechnung nicht selbst? Wenn es sich nicht um endlos viele Wohnungen handelt oder um eine Eigentümergemeinschaft, ist das nicht so schwierig. Bei einer kleinen mit wenigen Wohnungen geht es.

Ich zahle die Leasinggebühr an Ista für die Meßgeräte an den Heizkörpern, lese dann gemeinsam mit den Mietern den Stand ab und mache die Ausrechnung selbst, und zwar so, dass die Mieter es nachvollziehen können. Wer will kann auch selber nachrechnen. Und die Mieter sparen zudem die Kosten für Ablesung und Ausrechnung.

MfG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter