> zur Übersicht Forum
17.08.2007, 20:56 von LemameProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|NK-Endabrechnung bei Pauschale?
Hallo,

ich habe mit meiner Mieterin eine NK-Pauschale vereinbart. Diese beträgt niedliche 25,-€ pro Monat, inkl. Wasser (10,-€ pauschal da Brunnenbetrieb).
Abwasser, Strom, Müll werden von ihr direkt bezahlt. Heizung läuft über Strom und Holz.
Nun ist es ja so, das bei einer Pauschale keine jährliche NK-Abrechnung gemacht werden muß.
Da meine Mieterin nun bald auszieht und eher ein Problemfall ist, denn sie hat mir wegen der 25,-€ schon während der Mietzeit einen Anwalt auf den Hals gehetzt. Sie meinte sie würde zuviel bezahlen. (Der sich dann entschuldigt hat, da er leider von einer Vorrauszahlung ausgegangen sei.).Übrigens waren der Mieterin alle Kosten vor Mieteinzug bekannt (schriftlich) und es wurde genau nach Betriebskostenverordnung vorgegangen.

Jedenfalls möchte ich nun gerne wissen, ob ich eine NK-Abrechnung nach Auszug erstellen muß. Das die Pauschale angemessen, eher zu niedrig war wurde ja bereits durch ihren Anwalt bestätigt.

Grüße Lemame
Alle 4 Antworten
17.08.2007, 21:27 von Lemame
Profil ansehen
Ja, im Prinzip nur 15,-€ für ein Häuschen mit knapp 70 qm. Aber auch da hat man noch Ärger.

Grüße Lemame
17.08.2007, 21:25 von Anita
Profil ansehen
Ist für die Nebenkosten eine Pauschale im Vertrag vereinbart muß definitiv keine NK-Abrechnung erstellt werden.

25 € für wie viel m²? Wenn darin noch die Pauschale für Frischwasser (10 €) enthalten ist, sind es ja nur läppische 15 €!!!

Gruß Anita

17.08.2007, 21:25 von Lemame
Profil ansehen
Danke, hab mir das schon fast gedacht, aber war mir nicht sicher und bei der Dame weiß ich nie was als nächstes kommt.
Grüße Lemame
17.08.2007, 21:15 von Mortinghale
Profil ansehen
Eine Pauschale wird nicht abgerechnet.

Selbst wenn die Pauschale zu hoch sein sollte, gilt der "überschießende" Teil als Grundmiete.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter