> zur Übersicht Forum
22.04.2008, 17:10 von jenk01Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|NK bei ganz altem Mietvertrag
Hallo zusammen,
ich habe eine bereits vermietete ETW gekauft.
Die Mieterin lebt bereits seit den 70er Jahren in dieser Wohnung.
Der Mietvertrag ist ebenso alt.
Im Mietvertrag sind, wie damals üblich, die Nebenkosten nicht explizit aufgelistet. Nur "Kosten für Heizung und Warmwasserversorgung" und "Sonstige Erhöhungskosten".

Welche NK kann ich nun abrechnen?
An den bisherigen Vermieter (eine Gesellschaft) kann ich auch nicht fragen, da diese Gesellschaft nicht mehr existiert.
Alle 4 Antworten
23.04.2008, 10:38 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

was Mortinghale und MarieP sagt stimmt.

Darüberhinaus war es nach bisheriger Rechtsprechung so, wenn mind. 6 Nebenkostenabrechungen vorbehaltslos bezahlt wurden, auch wenn ursprüngklich was anderes vereinbart war (in ganz alten Vertrgägen stehen oft nur Antennenkosten 50 Pfennig, Kaminkehrer..)...

dann tritt eine sogenannte "konkludente" Vertragsänderung ein d.h. die neuen Kosten gelten dann als vereinbart.

Wie dies allerdings unter dem neuen BGH Urteil vom 20. März 2008 (NK Abrechnung erstmals nach 20 Jahren rechtswirksam)zu bewerten ist steht in den Sternen.

Konsequenz wäre dann, dass die bisherige BGH Rechtsprechung gekippt wäre. Und das kam schon öfters vor....siehe Urteile zu Schönheitzsreparaturen !

Mal abwarten und nen`Teechen trinken !

MFG
23.04.2008, 10:15 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Es gibt aber mit Sicherheit alte Betriebskostenabrechnungen. Entweder vom Mieter oder eben von der besagten Gesellschaft (hier gibt oder gab es mit Sicherheit einen Verwalter) einfach mal nachfragen uund sich die alten Abrechnungen zeigen lassen oder kopieren. Dies wär ein Anhaltspunkt die Abrechnung zu erstellen.
Vielleicht bist du auch nicht allein mit deinem Problem und einer deiner Miteigentümer kann weiterhelfen.

Gültig ist der Vertrag auf jeden Fall

Gruss
Marie


Zitat:
Original geschrieben von jenk01
Hallo zusammen,
ich habe eine bereits vermietete ETW gekauft.
Die Mieterin lebt bereits seit den 70er Jahren in dieser Wohnung.
Der Mietvertrag ist ebenso alt.
Im Mietvertrag sind, wie damals üblich, die Nebenkosten nicht explizit aufgelistet. Nur "Kosten für Heizung und Warmwasserversorgung" und "Sonstige Erhöhungskosten".

Welche NK kann ich nun abrechnen?
An den bisherigen Vermieter (eine Gesellschaft) kann ich auch nicht fragen, da diese Gesellschaft nicht mehr existiert.
23.04.2008, 05:44 von jstroisch
Profil ansehen
Als ergänzender Lesestoff könnte folgender Artikel dienen:
http://www.meineimmobilie.de

Grüße, Jörg Stroisch
22.04.2008, 19:59 von morthingale
Profil ansehen
Vertrag ist Vertrag.

Warum sollte auch der Vertrag nicht mehr gültig sein? Das Alter ist sicher kein Grund.

Du kannst also nur das Umlegen, was explizit im Vertrag benannt ist.

Wie sahen denn bisher die Nebenkostenabrechnungen aus?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter