> zur Übersicht Forum
29.11.2007, 13:59 von CoraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|NK-Abrechnung Teil 2
so hier geht es weiter, will es nicht so unübersichtlich machen:

RÄ moniert, dass Beklagter Kabelgebühr bezahlt, obwohl kein Kabel in den NK vereinbart ist.

Bei der Pos. Breitbandkabel ist ein -

zuletzt ist jedoch aufgeführt:

Für die Pos. 1-20 werden z.Zt. folgende Vorauszahlungen geleistet und dann Betrag X, d.h. es ist nicht aufgeführt, dass z.B. Pos. 15 Kabel ausgenommen ist.

Weiter steht: ist ein Verteilerschlüssel nicht eingesetzt kann der VM einen geeigneten nach billigem Ermessen bestimmen.

Frage: muss er nun Kabel zahlen oder nicht?

Desweiteren bemängelt die RÄ, dass die Müllgebühr lt. MV nach qm abgerechnet werden sollen, tatsächlich der Mieter jedoch die Kosten für eine halbe Tonne berechnet bekommt.

Dies wurde vom ehemaligen Verwalter so abgerechnet und dem Mieter wurde zu Mietbeginn gesagt, dass er sich eine Mülltonne mit der Wohnung Nr. X teilt, ebenfalls sind auf den Mülltonnen die Wohnungsnummern vermerkt.

Der Mieter wohnt seit August 2003 in der Wohnung.
Bisher wurden die beiden obigen Positionen in keiner Abrechnung angezweifelt oder moniert, sondern immer anstandslos bezahlt.

Bei der Klage geht es um 2004.

Gilt die Abrechnung nicht irgendwann als anerkannt?

Danke euch.
Alle 3 Antworten
29.11.2007, 20:13 von Mortinghale
Profil ansehen
Grundsätzlich wird ja immer der verbrauchsabhängigen Abrechnung der Vorzug gegeben. Wenn er jetzt eine "halbe" Tonne zugewiesen bekommen und auch genutzt hat, ist das auf jeden Fall "verbrauchsnäher" als über eine fiktive Quadratmeterabrechnung für das ganze Haus.

Wie allerdings ein Richter die abweichende vertragliche Regelung (die ja getroffen wurde, obwohl es das andere System längst gab) wertet, ist praktisch nicht vorhersehbar.

Der wird bestimmt (im Konzert mit der "Kabelproblematik") mit einem Vergleich kommen.

29.11.2007, 18:38 von Cora
Profil ansehen
Hallo Morti

bei einer halben Tonne= 144,96
durch qm = 119,44

also 25,52 € mehr.

Fakt ist, dass dem Mieter bei Mietbeginn gesagt wurde, dass er sich eine Tonne mit der Wohnung 09 teilt und die Tonnen auch entsprechend nummeriert sind.
29.11.2007, 18:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Für die Pos. 1-20 werden z.Zt. folgende Vorauszahlungen geleistet und dann Betrag X, d.h. es ist nicht aufgeführt, dass z.B. Pos. 15 Kabel ausgenommen ist.



Na also, Verteilung nach Parteien.

Zitat:
dass die Müllgebühr lt. MV nach qm abgerechnet werden sollen, tatsächlich der Mieter jedoch die Kosten für eine halbe Tonne berechnet bekommt.


Was macht das denn betragsmäßig aus ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter