> zur Übersicht Forum
03.09.2007, 14:34 von DummerchenProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Neue Adresse
Mein (Alp-)Traummieter ist am 31.08.2007 tatsächlich ausgezogen. Leider hat er vergessen den Keller auszuräumen. Auch wurde vergessen, dass ich bei Mietbeginn insgesamt 3 Schlüssel für Haus- und Wohnungstür (Schließanlage) ausgegeben habe und deshalb wurden nur 2 in meinen Briefkasten geworfen. Das wars zum Thema Übergabe der Wohnung. Nun gut.

Kennt jemand von euch einen rechtlich korrekten Weg, an die neue Adresse zu kommen? Irgendwie scheint der Datenschutz auch hier den Mieter nahezu perfekt zu schützen. Danke!
Alle 20 Antworten
05.09.2007, 17:18 von Neuseeland
Profil ansehen
Hallo, Blondy,
Sie sprechen mir aus der Seele. Ich kann jeden Ihrer Sätze unterstreichen. Wir haben vor dreißig Jahren hier im damaligen Westberlin ein altes, ziemlich heruntergekommenes Zweifamilienhaus gekauft und es in viel Eigenregie und wenig Geld ganz nett wieder hergerichtet. Reich sind wir dabei nicht geworden, Ärger mit Mietern gab es auch manchmal. Da wir selbst im Haus wohnen, haben wir bei der Auswahl der Mieter sehr "gesiebt". Momentan sind wir dabei, die Mieterwohnung herzurichten nach dem Auszug der letzten Mieterin. Auch das kostet einiges, und Mieteinnahmen haben wir ja nicht. Also, alle Vermieter als böse Kapitalisten zu bezeichnen, finde ich ziemlich daneben.
Herzliche Grüße aus Berlin
05.09.2007, 13:50 von Dernie
Profil ansehen
@cavalier: Sorry, aber die Quelle ist nicht vom BGH und wird damit von einschlägigen Usern nicht als legitimes Zitat akzeptiert.

Gruß,
Dernie
05.09.2007, 11:35 von andreasM
Profil ansehen
Was ist denn nun passiert?
So ein Aufstand wegen einen Schlüssels??

Also dann gehen Sie doch in einen Baumarkt und tätigen eine Infestition von ca. 15.-€ und Sie erhalten wenigstens ein Schloss mit min. 2 Schlüsseln. Oje welch ein Aufwand, dies schmälert sicherlich den Profit aus Vermietung!

Kleinlicher geht es wohl wirklich nicht!

AM
05.09.2007, 11:31 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Der Vermieter baut das Haus mit versteuertem Geld. Zahlt auf die Materialien Stuer. Erwirtschaftet damit Geld welches er wieder versteuert. Auch nicht zu verachten für die Gesellschaft oder????
Es gibt miese Mieter und miese Vermieter genauso wie es korrekte Mieter und korrekte Vermieter gibt.



Volle Zustimmung zu Deinem Beitrag.

Zudem denke ich, dass der Großteil der Mieter und VM korrekt sind. Denn das Forum gibt auf keinen Fall einen repräsentative Darstellung aller Mieter und VM wieder.

Jobo
05.09.2007, 11:25 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@Blondy und Mel.

100% Zustimmung

Wie kannst Du nur mit 3 Händen putzen Mel ? *fg*

Gruß S. Hammer
05.09.2007, 11:20 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Denkt den niemand ernsthaft daran, dass es auch Vermieter gibt die sich das Haus schwer erarbeitet haben, indem sie auf ihren Urlaub und ein schickes Auto verzichtet haben und das über viele viele Jahre um sich ein Haus als Altersvorsorge anschafft während die Mieter dann mehrfach im Jahr in Urlaub fahren und ein schickes Auto vor der Tür stehen haben.

05.09.2007, 11:15 von Blondy
Profil ansehen
Es ist hier manchmal nicht zu fassen was manche für einen Müll von sich geben.

Wie kann man ernsthaft nichts dabei finden wenn ein Mieter einfach ohne korrekte Übergabe und ohne Abgabe aller Schlüssel verschwindet ?????

Möchten Sie da der Nachmieter sein und wisse das jemand den SIe gar nicht kennen einen Schlüssel zu Ihrer Wohnung hat?? Können Sie da ruhig schlafen oder in Ruhe arbeiten (falls Sie Arbeit haben)???

Ich denke Sie würden Ihrem Vermieter die Hölle heiß machen, der dann wieder den schwarzen Peter hat!!!!

Es ist nicht mit den Kosten die es verursacht einen Schlüssel nachzumachen getan. Wie gesagt möchten Sie dann dort einziehen?? Außerdem handelt es sich hier um eine Schließanlage die dann komplett auszutauschen wäre!! Können Sie sich nicht denken was das für Kosten verursacht????? Sollen diese Kosten dann Ihrer Meinung nach der Vermieter oder die übrigen Mieter tragen???? tz tz

Und die in der Wohnung zurück gelassenen Gegenstände (billige Entsorgung durch den Mieter!?) auch noch 1 bis 2 Jahre lagern!!
Wer soll das bezahlen??? Auch der Vermieter oder die übrigen Mieter????

Warum sollen korrekter Mieter, ( ich hoffe die Mehrzahl der Mieter) oder der Vermieter diese unnötigen Kosten tragen, für jemanden der sich so benimmt wie es ihm gerade gefällt?????

Außerdem wird hier so oft von dem bösen Vermieter der ein Haus geerbt hat oder auf sonstige Weise dran gekommen ist gesprochen.
Denkt den niemand ernsthaft daran, dass es auch Vermieter gibt die sich das Haus schwer erarbeitet haben, indem sie auf ihren Urlaub und ein schickes Auto verzichtet haben und das über viele viele Jahre um sich ein Haus als Altersvorsorge anschafft während die Mieter dann mehrfach im Jahr in Urlaub fahren und ein schickes Auto vor der Tür stehen haben. Jedes WE etwas schönes unternehmen. Ich meine jeder von beiden hat es sich ausgesucht und es ist auch nichts dagegen zu sagen. Weder zu dem Einen noch zu dem Anderen aber warum wird hier so oft von dem bösen, kapitalistischem Vermieter gesprochen????

Der Vermieter baut das Haus mit versteuertem Geld. Zahlt auf die Materialien Stuer. Erwirtschaftet damit Geld welches er wieder versteuert. Auch nicht zu verachten für die Gesellschaft oder????

Es gibt miese Mieter und miese Vermieter genauso wie es korrekte Mieter und korrekte Vermieter gibt.

Musste mal gesagt werden.

Reaktionen darauf bin ich aufgeschlossen, gerne auch per privater Kurznachricht.

04.09.2007, 13:43 von ShankOL
Profil ansehen
Guten Tag Herr AM,

Zum oberen Sachverhalt: Die Sache mit dem nicht abgegebenen Schlüssel ist keine geringwertgige Sache, wie sie meinen, sondern ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem!! Oder haben Sie es gern , wenn ein zu Ihrer Wohnung passender Achlüssel in fremden Händen ist? Ich glaube nicht. In diesem Falle würden Sie sehr warscheinlich ganz böse reagieren. Also Ihre Antworten nun endlich mal mehr durchdenken. Wir brauchen hier im Forum wirklich keinen zweiten AR.
Shank
04.09.2007, 12:21 von ADele
Profil ansehen
Zitat:
Das finde ich einen interessanten Hinweis in diesem Thread. Ist das wirklich zulässig? M.E. geht das doch erst wenn alle anderen Zustellversuche und Auskunftsersuchen scheiterten, oder?


nach meinen Erfahrungen ist das nur mit gerichtlichem Titel zu erreichen.

und die Angaben beim Einwohnermeldeamt sind bei "Profibetrügern" sowieso nur Scheinadressen.

Ich notiere alle, schon bei den Bewerbungsgesprächen genannten Telefonnummern oder Adressen, sowie Bankverbindungen und habe damit schon zweimal entschwundene Mieter aufgespürt.

Viele Grüße
Adele
04.09.2007, 08:35 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Öffentlicher Aushang beim Amtsgericht.


Das finde ich einen interessanten Hinweis in diesem Thread. Ist das wirklich zulässig? M.E. geht das doch erst wenn alle anderen Zustellversuche und Auskunftsersuchen scheiterten, oder?

Wäre beängstigend wenn es anders wäre...

S.
03.09.2007, 22:20 von Coba
Profil ansehen
dazu nur ein hinweis; neue methode von mietschuldner ist die rechtliche möglichkeit, dass daten (auch neue adresse) nicht herausgegeben werden darf; gibt da ne lücke auch im zusammenhang mit datenschutz und wird immer häufiger genutzt (einfacher antrag beim ag reicht und schon werden die personendaten nicht mehr weitergegeben).

2. problem ist der nebenwohnsitz; weil auch dann fehlen daten.

und sumasumarum: die fehlenden pflichten der ummeldung; mieter können sich abmelden oder garnix machen; schon stehst du im regen
03.09.2007, 18:51 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
Dummerchen » 03.09.07 14:34 «
Kennt jemand von euch einen rechtlich korrekten Weg, an die neue Adresse zu kommen? Irgendwie scheint der Datenschutz auch hier den Mieter nahezu perfekt zu schützen. Danke!


Das Verfahren nennt sich einfache Melderegisteranfrage und ist in allen Landesmeldegesetzen geregelt.
Die Anfrage an das Einwohnermeldeamt am bishrigen Wohnort muss schriftlich erfolgen. Es fallen Gebühren an, die üblicherweise in der Größenordnung von 5 € liegen.
Die Anfrage muss nicht begründet werden. Namen und bisherige Anschrift des Mieters reicht aus. Geburtsdatum wird zur eindeutigen Idendifizierung gerne gesehen, ist aber nicht zwingend erforderlich.
03.09.2007, 16:52 von MarieP
Profil ansehen
03.09.2007, 15:49 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
OH Morty,

wie kannst Du nur ?

Zitat:
daß ein potentieller Verbrecher noch einen Schlüssel


Anzeigen sofort, die Mieterschaft wurde beleidigt, bösartige Unterstellung...

Posten Sie Ihren Klarnamen.

H.a.n.d. S.Hammer
03.09.2007, 15:44 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Aber der Zeitwert eine Schlüssels


Es geht hier um eine Schließanlage und darum, daß ein potentieller Verbrecher noch einen Schlüssel dafür hat.

Schon mal was von Fürsorgepflicht für die anderen Mieter gehört ?

03.09.2007, 15:42 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
PS
Außerdem kann ich mir eine Immobilie nicht leisten, dazu reicht mein Lohn nicht aus!



wenigstens ehrlich !

Aber wer ist daran schuld das der Lohn nicht reicht ?
Sie als Kompetenz-zentrum Steuer und Mietrecht doch sicherlich nicht ?

Gruß S. Hammer
03.09.2007, 15:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
so sollten Sie die Sachen dann umweltgerecht Entsorgen


Warum nicht spenden ? Du kannst doch bestimmt noch was gebrauchen, oder ?

03.09.2007, 15:03 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Leider hat er vergessen


Ich würde da auch nicht viel Wind machen. Er wird es sicherlich vergessen haben. Außerdem sind Sie ja froh, dass er Ihre Immobilie verlassen hat. Sie sollten die Sachen vom Mieter noch so 1-2 Jahre einlagern. Falls er sich nicht meldet, so sollten Sie die Sachen dann umweltgerecht Entsorgen.

Diese vorgehensweise erspart Ihnen Ärger und unnötige Aufwendungen.

AM
03.09.2007, 14:55 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

warum immer den aufwendigen Weg über das Einwohnermeldeamt?

Öffentlicher Aushang beim Amtsgericht. Ist doch viel schöner. Und wenn die Frist abgelaufen ist Müllabfuhr anrufen.

03.09.2007, 14:44 von Mortinghale
Profil ansehen
Einwohnermeldeamt oder Umzugsdatenbank der Post.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter