> zur Übersicht Forum
18.06.2004, 09:14 von SaschaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung
Guten Tag,

ich habe Fragen zur Nebenkostenabrechnung.

Leider habe ich bei Vertragsabschluss versäumt die Hausmeisterkosten im Mietvertrag einzeln bei den zu leistenden monatlichen Vorauszahlungen aufzuführen. Der Posten "Hausmeister" erscheint im Vertrag gar nicht. Darf ich trotzdem die entstandenen Kosten auf meinen Mieter umlegen?

Wie sieht es mit den Kosten für die Tiefgarage aus (Strom, Versicherung usw.)? Darf ich diese auch umlegen? Der Stellplatz ist in der Kaltmiete dabei.

Vielen Dank schon mal im voraus.

Alle 1 Antworten
18.06.2004, 17:45 von RM
Profil ansehen
Voraussetzung für die Umlage der Hausmeisterkosten ist eine entsprechende Vereinbarung. Diese Vereinbarung kann auch durch Verweis auf die Betriebskostenverordnung (bis 31.12.03 II. Berechnungsverodnung) erfolgen. Ob eine Vorauszahlung für eine konkrete Kostenart vereinbart wurde, ist für die Umlage nicht relevant.

Für die Betreibskosten der Tiefgarage gilt das gleiche. allgemeinstrom und Sach- sowie Haftpflichtversicherungen sind umlagefähige Betriebskosten. Es sollte sich von selbst verstehen, dass der Umlageschlüssel nur die Nutzer der Tiefgarage belasten sollte.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter