> zur Übersicht Forum
31.07.2007, 21:09 von margareteProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung
Hallo Allesamt!
1. Hat einer eine Idee wo ich ein gutes Programm für Nebenkostenabrechnungen und WEG herbekommen kann. Am besten kostenlos
Alle 16 Antworten
04.08.2007, 22:25 von Oldie
Profil ansehen
Zitat:
Selbst, wenn es wenige Euro´s kostet, kann es günstiger sein, als wenn man im Excel was macht und ggfs. stimmt da die Formel o.ä. nicht.


Schon klar, dass die Formeln stimmen müssen, das ist ja die Kunst dabei. Aber es gibt recht merkwürdige Abrechnungsvorschriften, die in fertigen Programmen gar nicht vorgesehen sind; was dann? Ich muss mich an die Teilungserklärung halten, aber das kann die Software nicht! An diese Grenze bin ich z. B. mit WISO-Hausverwalter gestossen. Mit Excel kann ich prinzipiell machen, was ich will - wenn ich es kann
04.08.2007, 21:42 von Shadow1977
Profil ansehen
Hallo!

Interessant - nutze auch WIN CASA - hat mir ebenfalls am besten zugesagt. Und da ist eigentlich nur die Anschaffung etwas kostspieliger, auf Dauer rechnet sich das aber.

Prinzipiell würde ich raten, diverse HV-Softwares zu testen - ist eigentlich überall ca. 4 Wochen kostenfrei zu testen, und dann kann man sich ja entscheiden.

Selbst, wenn es wenige Euro´s kostet, kann es günstiger sein, als wenn man im Excel was macht und ggfs. stimmt da die Formel o.ä. nicht.
04.08.2007, 19:37 von Oldie
Profil ansehen
Mit dem WISO-Hausverwalter bin ich auch nicht klargekommen, das Geld war in den Sand gesetzt; obwohl die sonst gute Programme haben. Aber Dank Excel gehts ja auch so.
04.08.2007, 13:57 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

Oldie, lieben Dank für Deine angebotene Hilfe - habe Dir eine PN geschickt.

Quickimmo habe ich auch (und Wiso von einer Bekannten )- aber richtig klar komme ich damit nicht wirklich.

Excel würde bei uns auch vollkommen ausreichen ...

LG
03.08.2007, 13:35 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Mir hat am Ende Win-CASA am besten zugesagt, weil es auch am stabilsten lief UND am einfachsten zu bedienen war.

Mir auch und nutze ich seit 2001 für 22 WE.

Regelmäßige Updates per online kostenlos.

Einfach mal runterladen und kostenlos testen.
03.08.2007, 13:11 von hermann33
Profil ansehen
Hallo Margarete,

ich habe 2003 einige kostenlose, nicht kostenlose und auch Excel-Lösungen (von Kollegen im Netz) getestet, nachdem ich mit meiner eigenen Excel-Lösung (mit nur 14 Wohneinheiten) an die Grenzen gestoßen bin.

Unter anderem habe ich Villa, Win-CASA, Syrkosch-Hausverwaltung, und Quickimmobilie zur Nebenkostenabrechnung in der Demo-Version getestet.
Mir hat am Ende Win-CASA am besten zugesagt, weil es auch am stabilsten lief UND am einfachsten zu bedienen war.

Da dir Win-CASA mit ca. 250,- EUR wahrscheinlich zu teuer sein wird, gebe ich dir einen kleinen Tipp: Quickimmobilie ist die Billigversion von Win-CASA und kostet anstatt 250,- nur ca. 49,- EUR.

Im Jahr 2003, als ich testete, waren die beiden Programme (Win-CASA u. Quickimmobilie) fast identisch.

Gruß Hermann
03.08.2007, 11:19 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Am besten kostenlos



Vermutlich vermieten sie auch am besten kostenlos.

Sorry aber den konnte ich mir nicht verkneifen.
03.08.2007, 11:07 von Oldie
Profil ansehen
Hm, kann man hier Dateien hochladen? Ich könnte dir einen Ausdruck einer Abrechnung mit Excel zukommen lassen, die ich selber erstellt habe (als pdf). Ich verwende es in meiner WEG mit zwei Wohnungen und mittlerweile bei einem Kollegen mit fünf Wohneinheiten. Ich finde sie sehr übersichtlich, weil ich jeden Betrag, den ich in den Kontoauszügen habe, auch in der Abrechnung wiederfinde. Knackpunkte sind die Formeln, da kann man schon ins Schwitzen kommen. Aber grade die Abrechnung für meinen Kollegen hat die Anerkennung von seinem Steuerberater bekommen. Bei Interesse melden.
Werner
03.08.2007, 09:03 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Chum,

danke.

Ist gespeichert und werde mal einen Probelauf machen und vergleichen

LG
Hallo,

an kostenlosen habe ich persönlich bisher noch nichts vernünftiges gefunden.

Excel würde ich auch gerne machen - ich selber kann das z.B. nicht aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp wo man nachsehen kann wie man diese Tabellen erstellt oder sich mal ein Beispiel anschauen kann.

Ich habe seit Jahren ein recht einfaches Abrechnungsprogramm (Franzis)was auch nicht so teuer ist und damit komme ich recht gut kla und die Abrechnungen stimmen - nur die Textverarbeitung ist nicht der Brüller - aber da macht es nicht die Anschreiben mal eben selber in Word oder so selbst zu schreiben ;-)))

Für mich reicht das bisher aber ich würde trotzdem geren auf Excel umsteigen - also hat vielleicht jemand einen Tip ;-))

LG
01.08.2007, 08:30 von Mortinghale
Profil ansehen
Da hätte ich jetzt "mehr" erwartet.

01.08.2007, 08:13 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Am besten kostenlos

Meinten Sie kostenfreie Software oder eine urheberechtsverletzende Kopie einer kostenpflichtigen Software?
01.08.2007, 06:54 von Senial
Profil ansehen
Kommt auf die Anzahl der abzurechnenden Wohnungen an.
Wenn diese aber nicht zu viele sind, tendiere ich immer noch zu Excel und selber rechnen, dann versteht man es besser und kann die Rechenwege besser nachvollziehen.

Gruß Senial
31.07.2007, 22:02 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Am besten kostenlos


Na ja, um die Uhrzeit kannst Du das ja schon mal fragen.

31.07.2007, 21:52 von Lilibeth
Profil ansehen

Hallo

gib das mal bei Google oder Abacho ein

WISO HausVerwalter

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter