> zur Übersicht Forum
20.05.2007, 14:52 von KruemelProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung
Hallo zusammen,

ich erstelle gerade zum ersten Mal eine Nebenkosten-Endabrechnung für meine letzte Mieterin.

Problem: Ich habe jetzt erst von der Hausverwaltung die Abrechnung für 2006 bekommen, die für 2007 gibts im April/Mai nächstes Jahr.

Meine Mieterin war aber bis einschließlich Februar 2007 in der Wohnung. Wie mache ich die Abrechnung am besten? Kann ich die Beträge aus dem Wirtschaftsplan für 2007 übernehmen? Für eine 100 % korrekte Abrechnung müßte ich ja sonst noch etwa ein Jahr warten? So lange kann ich doch auch Mietkaution zurück halten (habe sowieso nur noch einen Restbetrag der Kaution wg. evtl. Nachzahlungen zurück behalten).

Die Wirtschaftspläne waren in den letzten Jahre immer sehr nah am tatsächlichen Betrag.

Wie kann man dieses Problem am besten lösen? Ich bin doch vermutlich nicht die einzige, die die NK-Abrechnung von der Verwaltung irgendwann mitten im Jahr erhält?

LG
Krümel
Alle 2 Antworten
20.05.2007, 17:10 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also ich rechne immer das Abrechnungsjahr ab, ohne irgendwelche Schätzungen etc., der Mieter muss dann eben so lange warten.

Ist er natürlich - schriftlich - mit einer Hochrechnung einverstanden und zahlt diese auch - kannst du "unter Vorbehalt" die Abrechnung für die 2 Monate 2007 machen.

Gruß
20.05.2007, 15:04 von Mortinghale
Profil ansehen
Hallo Krümel,

also, Du rechnest 2006 ab. Aus dieser Abrechnung lassen sich ggfs. Rückschlüsse für den Kautionseinbehalt ziehen, der bis zur Abrechnung von 2007 in 2008 stehenbleibt.

Alternativ kannst Du Dich natürlich auch mit Deiner Mieterin (schriftlich) darüber einigen, daß 2007 bereits jetzt mit Schätzbeträgen abgerechnet wird.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter