> zur Übersicht Forum
11.01.2007, 11:12 von meiern11Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung
Hallo,

ich habe ein Problem mit der letzten Betriebskostenabrechnung.

Die Abrechnungspositionen Gartenpflege/Gehwegreinigung und Hausreinigung werden von uns in Eigenregie durchgeführt. Ich habe bei dem Haus für beide Positionen jeweils 981,12 € abgerechnet. Mir liegen jeweils zwei Alternativ-Angebote vor, wobei für die Hausreinigung die Kosten bei dem günstigeren Angebot 1.071,00 € betragen und bei der Gartenpflege/Gehwegreinigung 1.264,78 € in Rechnung gestellt werden.

Die Alternativ-Angebote werden nicht akzeptiert und mir wird jetzt vorgehalten, dass ich für diese beiden Positionen keine Belege vorlegen kann. Außerdem hat die Angelegenheit den folgenden Haken. Die Hausreinigung wird seit einiger Zeit von einer Putzfrau ausgeführt, die 7 €/Stunden verdient und diesen Job nicht als Minijob machen möchte. Dummerweise ist die Putzfrau in dem Haus angesprochen worden, welchen Stundenlohn sie erhält. Ich kann nicht beurteilen, was auf mich zukommt, wenn ich weiterhin auf Zahlung von 981,12 € für die jeweilige Position bestehe. Vielen Dank für Ratschläge!
Alle 10 Antworten
12.01.2007, 07:57 von pbsenn
Profil ansehen
Da fällt mir nur ROFL ein.

Ist ja unglaublich . Dann wundert mich nicht mehr, dass der Mieterbund nicht arbeitslos wird und mich ab und an mit Briefen fragwürdigen Inhalts konfrontiert.

Aber wenn ich sowas höre... RESPEKT. Die nächste Schlagzeile in der Bild "So besch.... uns unser Vermieter" ist sicher.

Gruß

Torsten
11.01.2007, 22:39 von ChristophL
Profil ansehen
Das Stimmt! Ich hätte schon eine Anzeige von meinen Ex Mietern bekommen, es wäre ja nicht das erste mal das ich wegen angeblicher Schwarzarbeit eine Anzeige bekomme. Allein im letzten Jahr waren es 4 Anzeigen, der Zoll war bei mir und hat alles für O.K. befunden.

Gruß Christoph
11.01.2007, 22:36 von Cora
Profil ansehen
Hallo

da können Sie froh sein, dass Sie so nette Mieter haben
11.01.2007, 22:09 von ChristophL
Profil ansehen
Warum haben Sie das denn nicht weiter gemacht?

Gruß Christoph
11.01.2007, 13:29 von meiern11
Profil ansehen
Danke für die Ratschläge....

Habe ich auch vor, mir eine Putzfrau zu suchen, die das als Minijob macht. Es hatte sich so ergeben, da wir davor alles komplett selber gemacht haben.
11.01.2007, 11:40 von ChristophL
Profil ansehen
Such die eine andere Putzfrau, die das ganze ale Minijob machen möchte. Dann zahlst Du halt einige Sozialversicherungsabgaben, bist aber immer auf der Sicheren Seite.

Gruß Christoph
11.01.2007, 11:35 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

vielleicht verstehe ich es nicht richtig, deshalb meine Frage noch einmal:

Die Putzfrau arbeitet für für 7 Euro, wieviel Stunden im Jahr, wie hoch ist der Auszahlungsbetrag an die Frau??
Wenn ich mal so rechne, 2 Stunden pro Woche x 52 Wochen = 364,-- Euro, hierfür hast Du dann den Rechnungsbeleg bzw. Auszahungsquittung.

Du ( als Privatvermieter) rechnest die Leistungen der Putzfrau aber 981,-- Euro ab??
Die Mieter haben Kenntnis von de Stundenlohn und Du wunderst Dich, dass sie dann die Abrechnung nicht anerkennen wollen?

Ist das der Sachverhalt?

LG Johanni
11.01.2007, 11:34 von Jobo
Profil ansehen
Hallo,
du beschäftigst jemand illegal und möchtest dir das noch vergolden lassen !??!
Sei froh, wenn dich deine Mieter nicht anzeigen. Womöglich kassiert deine Putze auch noch Sozialhilfe oder Hartz IV und verdient sich mit putzen "nebenher", ein erträgliches Einkommen.
Meine Antwort "Kopf schüttel"
Jobo
11.01.2007, 11:28 von meiern11
Profil ansehen
Ja, genau und vor ein paar Jahren haben wir die Hausreinigung auch noch selber gemacht!
11.01.2007, 11:24 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Die Hausreinigung wird seit einiger Zeit von einer Putzfrau ausgeführt, die 7 €/Stunden verdient und diesen Job nicht als Minijob machen möchte. Dummerweise ist die Putzfrau in dem Haus angesprochen worden, welchen Stundenlohn sie erhält. Ich kann nicht beurteilen, was auf mich zukommt, wenn ich weiterhin auf Zahlung von 981,12 € für die jeweilige Position bestehe.


Ist es richtig zu verstehen, dass die Putzfrau 7 Euro/ Stunde verdient und Du 981,12 Euro den Mietern in Rechnung stellst?

LG Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter