> zur Übersicht Forum
03.10.2006, 14:17 von Nina12Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung nach Auszug
Hallo,
bin neu hier und hätte auch schon gleich eine Frage:
Unsere Mieterin ist zum 1. Juli 2005 ausgezogen. Wir haben jetzt erst die Endabrechnung erstellt. Irgenwie hatte ich im Hinterkopft, dass die Endabrechnung bis zum Ende des auf den Auszug folgenden Jahres erstellt sein muss. Aber so langsam kommen mir zweifel. Ist es vielleicht eher so, dass die Abrechnung bis 30.6.2006 hätte erfolgen müssen? Falls dem so ist: Gibt es irgendwelche "Tricks" um dennnoch an das Geld zu kommen. Wäre prima, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.
Danke und viele Grüße
Nina
Alle 18 Antworten
13.10.2006, 16:15 von ChristophL
Profil ansehen
Das mit dem ablesen stellt kein Problem da. Des weiteren bekomme ich Zwischenabrechnungen von meinen Versorgern (Wasser, Strom, Gas).

Auf dieser Grundlage ist es möglich die genauen Werte zu ermitteln.

Gruß Christoph
13.10.2006, 15:28 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
13.10.2006, 15:14 von ChristophL
Profil ansehen
Warum habe ich keine Ahnung von den Abrechnungen?

Gruß Christoph
13.10.2006, 14:41 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
09.10.2006, 16:08 von ChristophL
Profil ansehen
Die meisten Position die ich habe werden monatlich abgerechnet. Die Heizungswartung ist noch während seiner Miete angefallen, dass ist Richtig. Trotzdem werde ich die Kosten mal mit ansetzen.

Ich werde dies auch nur bei diesem Mieter machen, da ich davon ausgehen muss im nächsten Jahr kein Geld mehr von Ihm zu bekommen.

Gruß Christoph
09.10.2006, 09:46 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
ChristophL » 06.10.06 12:08 «
Bei mir ist mein Mieter zum 31.07 ausgezogen. Auch wenn mein Mieter im Mai auszieht kann ich doch die Abrechnung mit erstellen. Wenn ich die Abrechnung von den Versorgern habe, kann ich meines erachtens die Abrechnungen bis zu den Zeitraum erstellen. Oder liege ich da falsch!!!

Gruß Christoph


Betriebskosten sind nach § 556 Abs. 3 BGB jährlich anzurechnen. Eine Unterjährige Abrechnung wird sicher zulässig sein, bringt aber in den meisten Fällen vermeidbare Probleme.
Es wird Kosten geben, die nicht monatlich, sondern nur jährlich. Ich denke dabei an Dinge wie Heizungswartung oder vielleicht die Jahrsprämie der Versicherungen. Vermutlich lassen sich auch weitere Beispiele finden. Außerdem gilt das folgende im Grundsatz auch bei halb- oder vierteljährlich anfallenden Kosten.
Betrachten wir die Folgen einer unterjährigen Abrechnung am Beispiel der Heizungswartung. Abrechnungsperiode soll das Kalenderjahr sein. Der Mieter zieht aus am 30.06., die Abrechnung wird umgehend erstellt. Wartung wird durchgeführt während der Heizperiode, z.B. am 15.12. eines jeden Jahres.
Für den ausziehenden Mieter sind die Wartungskosten am 01.07. oder kurz danach noch nicht bekannt. Nun gibt es 2 Möglichkeiten: bekannte Kosten abrechnen oder bis zum Ende der Abrechnungsperiode warten und sämtliche Kosten abrechnen. Fallen Kostenpositionen beim ausziehenden Mieter nicht an, wird der Mieter keine Probleme aufwerfen. Der neue Mieter wird allerdings zu Recht den Einwand vorbringen, er müsste die Wartungskosten nur zeitanteilig tragen. Was passiert also mit dem restlichen Kostenanteil? Mit dem vorherigen Mieter ist schon abgerechnet ohne Berücksichtigung der Kosten. Damit könnte man über eine Korrektur der Abrechnung nachdenken oder es bleibt ein Kostenanteil beim Vermieter hängen. Wenn die Abrechnung ohnehin korrigiert werden muss, ist die Erstellung der Abrechnung beim Auszug eines Mieters m.E. überflüssiger Aufwand. Dass ein Teil der Kosten beim Vermieter hängen bleibt, wird diesen sicher nicht erfreuen. Wozu also sollte eine unterjährige Abrechnung gut sein, wenn man nicht zwanghaft versucht, sich selbst ein Bein zu stellen?
09.10.2006, 00:09 von Andi22
Profil ansehen
Hurra ich hab meine Endabrechnung für 2005 endlich erstellt.

Habe Sie aufgrund privater Termine ehrlich gesagt immer wieder vor mir hergeschoben und hatte nun die gleichen Bedenken wie die Beitragsschreiberin.

Super für Eure Infos - nun bin auch ich beruhigt, dass ich trotz allem die rechtlichen Vorschriften eingehalten habe )

Merci
08.10.2006, 09:54 von ChristophL
Profil ansehen
Ja normalerweise geht das. Aber bei meinem Energieversorger klappt das dieses Jahr nicht, weil die neue Software bekommen haben. Schon seit 2 Monaten keine Rechnungsstellung möglich.

Gruß Christoph
08.10.2006, 07:16 von Stefanus
Profil ansehen
Also wir können nach Auszug die Zählerstände ablesen und den Versorgen mitteilen, diese stellen dann einen "Zwischenstand" aus, so das eine Abrechnung bei uns auch vor Ablauf des Abrechnungszeitraumes gemacht werden kann.
06.10.2006, 12:08 von ChristophL
Profil ansehen
Bei mir ist mein Mieter zum 31.07 ausgezogen. Auch wenn mein Mieter im Mai auszieht kann ich doch die Abrechnung mit erstellen. Wenn ich die Abrechnung von den Versorgern habe, kann ich meines erachtens die Abrechnungen bis zu den Zeitraum erstellen. Oder liege ich da falsch!!!

Gruß Christoph
06.10.2006, 12:03 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Christoph,

aber auch nur, wenn Dein Mieter jetzt auszieht. Zieht er im Mai aus, hast Du ein Problem und musst auch bis zum Ende der Abrechnungsperiode warten, die im übrigen nicht immer identisch mit dem Kalenderjahr sein muss.

Gruss KAsperkopf
06.10.2006, 11:54 von ChristophL
Profil ansehen
Bei uns erhält man die Gas- und Stromabrechnungen Ende September. Die Wasser- und Abwassergebühren Ende Oktober. Das bedeutet, dass ich da schon die genauen Preise habe.

Gruß Christoph
06.10.2006, 10:07 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Christoph,

Zitat:
Aber ich kann doch wenn ich möchte die Abrechnung schon nach Auszug erstellen. Oder muss ich warten bis zum "normalen" Abrechnungsende.


Im Allgemeinen kann man die Abrechnung wirklich erst am Ende des Abrechnungsjahres erstellen, weil man da erst alle Rechnungen der Versorger erhält, z. B. die Gas- und Wasserrechnung. Und erst da weißt Du wirklich, was an Kosten entstanden ist.

Gruss Kasperkopf
05.10.2006, 21:43 von ChristophL
Profil ansehen
Aber ich kann doch wenn ich möchte die Abrechnung schon nach Auszug erstellen. Oder muss ich warten bis zum "normalen" Abrechnungsende.

Gruß Christoph
04.10.2006, 07:35 von Nina12
Profil ansehen
Vielen Dank für eure Antworten. Das hört sich ja dann doch noch ganz erfolgversprechend an...
Viele Grüße
Nina
03.10.2006, 15:36 von Vpaz
Profil ansehen
Hallo,

endet ein Mietverhältnis vor Ablauf der Abrechnungsperiode, so gilt für die Betriebs- und Nebenkostenabrechnung die "normale" Abrechnungsperiode.

Wegen der Abrechnung bzw. der Abrechnungsfrist der Mietkaution sollte der Vermieter eine >> vorläufige << Abrechnung erstellen. Nach Mietende sind meist alle Preiserhöhungen bekannt. Dann lassen erfahrungsgemäß sich die voraussichtlichen Kosten relativ genau berechnen.
So lässt sich vorrausschätzen, wieviel von der Mietkaution bis zur endgültigen Betriebs- und Nebenkostenabrechnung einbehalten werden sollte bzw. muss.

Der Vermieter ist nicht zu einer Zwischenabrechnung bzw. vorzeitigen Abrechnung verpflichtet.Die Ausschlussfrist für Forderungen des VERMIETERS aus der Betriebs- und Nebenkostenabrechnung bezieht sich immer auf die "normale" Abrechnungsperiode.
03.10.2006, 15:28 von ChristophL
Profil ansehen
Das sehe ich genau so.

Gruß Christoph
03.10.2006, 14:39 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wenn das Abrechnungsjahr immer vom 1.1.-31.12.läuft, d.h. 31.12.05 hast du Zeit bis 31.12.06 um die NK termingerecht zuzustellen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter