> zur Übersicht Forum
17.12.2006, 17:21 von MaxmaxProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung 2005 FRIST ???
die Nebenkostenabrechnung ´s Frist für 2005
läuft ja 31.12.2006 ab ?!?!?!?!?

Welche Aachteile kann ein Vermieter bekommen wenn er die Abrechnung nicht macht !!!! (weil er z.B. hohe Guthaben-Auszahlungen an die Mieter auszahlen müsste ?!?!?!?)
und die Frist verstreichen läst !!!

Alle 10 Antworten
18.12.2006, 10:32 von johanni
Profil ansehen
Hallo Maxmax,

warum willst Du die Fristen verstreichen lassen und es auf viel Ärger mit deinen Mietern ankommen lassen.

Du hast doch die Möglichkeit, das Guthaben, sofern die Mieter die Abrechnungen anerkennen, dieses mit der näcshten Mietzahlung von Seiten der Mieter verrechnen zu lassen.
Mache es auf diesem Weg, wenn Du das Guthaben nicht "flüssig" hast.

LG Johanni

18.12.2006, 09:35 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Moderatoren nicht gewillt sind User, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen ALLE meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos NICHT wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
17.12.2006, 19:57 von Eigenheim74
Profil ansehen
Zitat:
Welche Aachteile kann ein Vermieter bekommen wenn er die Abrechnung nicht macht !!!! (weil er z.B. hohe Guthaben-Auszahlungen an die Mieter auszahlen müsste ?!?!?!?)
und die Frist verstreichen läst !!!


Die feine Art ist es aber auch nicht, seine Mieter auf diese Art "auszunehmen".

Sowas liest man dann wieder in "anderen" Foren als Negativbeitrag für Vermieter.

MfG
17.12.2006, 19:29 von Wolf
Profil ansehen
Zitat:
Danach kann der Mieter, um den Vermieter zur Abrechnung zu zwingen, die weiteren Betriebskostenvorauszahlungen einstweilen einstellen.


Stimmt genau. Der Mieter könnte die Abrechnung zwar auch einklagen, aber mit dem einstellen der weiteren Vorauszahlungen wird er wohl schneller zum gewünschten Ziel kommen. Allerdings muß der Mieter dann auch sofort nach Erstellung der NK-Abrechnung die einbehaltenen Vorauszahlungen auf einen Schlag zahlen. Eventuell jedoch die entsprechend angepassten, d.h. in diesem Fall niedrigeren Vorauszahlungen.

17.12.2006, 19:00 von Ulrich
Profil ansehen
Zitat:
die Nebenkostenabrechnung ´s Frist für 2005
läuft ja 31.12.2006 ab ?!?!?!?!?

Welche Aachteile kann ein Vermieter bekommen wenn er die Abrechnung nicht macht !!!! (weil er z.B. hohe Guthaben-Auszahlungen an die Mieter auszahlen müsste ?!?!?!?)
und die Frist verstreichen läst !!!


Der Vermieter sollte sich mal das Urteil des BGH VIII ZR 191/05 auf der Zunge zergehen lassen (Urteil gibts im Volltext unter www.bundesgerichtshof.de)

Danach kann der Mieter, um den Vermieter zur Abrechnung zu zwingen, die weiteren Betriebskostenvorauszahlungen einstweilen einstellen.
17.12.2006, 18:20 von Cora
Profil ansehen
Hallo

bis dahin haben aber die meisten Mieter das Guthaben von den Mietzahlungen abgezogen

Gruß
17.12.2006, 18:16 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

Ansprüche auf Nachzahlung von Betriebskosten oder Auszahlung eines Guthabens verjähren nach meiner Meinung bei einem bestehenden Mietverhältnis grundsätzlich drei Jahre nach Erteilung der Abrechnung.
17.12.2006, 18:03 von Hansjuergen
Profil ansehen
M.E. hat der Mieter max. vier Jahre Zeit, sein Guthaben abzufordern, bin mir aber nicht sicher, weil ich diesen Sachverhalt in meinen Unterlagen z. Z. nicht finden kann
Vielleicht weiss ein Forumteilnehmer mehr.
17.12.2006, 17:51 von Maxmax
Profil ansehen
gibt es auch eine Frist ???? nach der ein Vermieter keinem Abrechnung mehr erstellen muß !!!! sprich eventuelle Guthaben nicht mehr ausgezahlt werden müssten ????
17.12.2006, 17:31 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Maxmax,

Zitat:
weil er z.B. hohe Guthaben-Auszahlungen an die Mieter auszahlen müsste ?!?!?!?)

Dieses Guthaben mußt du auch bei einer verspäteten Abrechnung auszahlen, Nachforderungen kannst du aber nicht mehr stellen.

Spätestens 12 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode muss der Vermieter über Nebenkosten und Heizkosten abgerechnet und die Nebenkostenabrechnungen seinem Mieter zugeschickt haben. Nach Ablauf dieser Zwölfmonatsfrist ist der Vermieter mit eventuellen Nachforderungen ausgeschlossen.

Hat der Mieter nicht spätestens nach einem Jahr seine Nebenkostenabrechnungen erhalten, kann er somit sicher sein, keine Nachzahlungen an seinen Vermieter mehr leisten zu müssen.
Zwar bleibt es dabei, dass der Vermieter auch nach Ablauf der Zwölfmonatsfrist abrechnen und gegebenenfalls ein Guthaben an den Mieter auszahlen muss. Im umgekehrten Fall aber, wenn sich auf Grund der Abrechnung herausstellt, dass die monatlichen Vorauszahlungen des Mieters nicht ausgereicht haben und dem Vermieter noch Nachforderungen zustehen würden, greift die gesetzliche Neuregelung, das heißt die so genannte Ausschlussfrist: Der Vermieter darf keine Nachforderungen mehr stellen.
Hierzu gibt es nur eine Ausnahme: Hat der Vermieter die verspätete Abrechnung nicht zu vertreten, ist er entschuldigt, er kann seine Nachforderungen noch geltend machen. Beispielsweise dann, wenn der Gebührenbescheid der Stadt stark verspätet festgesetzt worden ist.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter