> zur Übersicht Forum
05.06.2007, 10:43 von pollineProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkostenabrechnung 2005
Hallöchen an alle!

Vielleicht kann mir hierzu jemand einen Rat geben:

Habe gestern abend (20:00 Uhr!!!) eine Anruf von einer Mieterin
bekommen, dass ihre Tochter die Nebenkostenabrechnung 2005 noch nicht erhalten hätte. Ich habe ihr gesagt, da ja sie als Mutter mein Vertragspartner sei, habe ich ihr im November 2006 diese Abrechnung zugesandt und natürlich nicht ihrer Tochter
(diese ist Lehrling und wohn in einer 1 RW in minem Haus, die die Mutter für sie angemietet hat).

Nun meinte die liebe Mutti, sie hätte doch gar nichts bekommen und alle anderen Mieter im Hause hätten ja auch eine erhalten.

Also, mal davon abgesehen, das ihr das nun nicht grad zeitig einfällt (haben ja schon Juni 07) sag ich, es wäre kein Problem, ich würd sie noch mal ausdrucken und ihr zuschicken.
Ohnehin kam bei dieser Abrechnung nur eine Differenz von 0,04Cent raus und die hatte ich ihr erlassen.

Der Schuh drückt mich nun da, dass ich nicht genau weiß, ob ich überhaupt noch verpflichtet bin, ihr die NK-Abrechnung nochmal zuzusenden. Sie meinte nur, wahrscheinlich hätte mal wieder der Postbote gewechselt und deshalb wäre die Abrechnung nicht bei ihr eingegangen.

Beweise für die fristgerechte Zustellung im November hab ich jedoch nicht. Die Abrechnung ging normal mit der Post weg.

Wie würdet ihr hier handeln und wwas sagt das Mietgesetz dazu?

Gruß Polline
Alle 5 Antworten
05.06.2007, 11:19 von polline
Profil ansehen
Hallo Jutetuetchen und zaunkoenig!

Ja, ich werde es so machen, sie bekommt das Duplikat von mir und dann heißt es abwarten.

Ist übrigens die erste Abrechnung für die Mieterin.

Danke für euern Rat!

Polline
05.06.2007, 11:13 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Polline,

schicke ihr ein Duplikat zu (ist ja sowieso lt. Deiner Abrechnung nicht viel was Nachzuzahlen wäre ) - naja wenn sie was zu bemängeln hätte oder findet müsste man dann sehen ....

Ist das die erste NK Abrechnung für diese Wohnung ???

Richtig ist dass im Falle des Falles nachzuweisen wäre das die Abrechnung zugestellt wurde.

Schick sie ihr zu und gut ist (gehen wir mal von aus )

LG
05.06.2007, 11:07 von polline
Profil ansehen
Hallo CMAX_65!

Schönen dank für die fixe Antwort.

Nee, also zu verbergen hab ich wahrlich nichts.

Nur wenn die gute Frau jetzt nach Erhalt irgend etwas nicht versteht und dann anfängt rumzuzweifeln, muß ich ihr ja auch alles erklären.

Da liegt auch das Problem, denn sie wohnt 500km weit weg.

Naja, werd ihr die Abrechnung zuschicken und dann erst mal abwarten.

Gruß Polline
05.06.2007, 11:02 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Thema wurde und wird vielfach diskutiert.

Die Abrechnung hat innerhalb von 12 Monaten ab Ablauf des Abrechnungszeitraums an den Mieter zu erfolgen. Ansprücher nach diesem Zeitraum können nicht mehr verwirklicht werden.

Den Beweis der Zustellung muss der Vermieter tragen.

Da keine Zahlungspflicht des Mieters mehr eintreten würde (Zeitablauf und Beweismangel der Zustellung), ist es müßig darüber nachzudenken, die Abrechnung nochmals auszustellen. Sie würde ohnehin keine Verpflichtungsbindung des Mieters entfalten.

Allerdings sind ältere Menschen mitunter ein wenig "merkwürdig". Das bitte ich nicht falsch zu verstehen, es ist eine temporäre Erscheinung. Daher würde ich die Abrechnung nochmals ausdrucken, damit die Dame ihre Unterlagen vollständig hat. Wenn sie sieht, dass da ohnehin nichts zu zahlen oder zu fordern war, wird sie auch vollends zufrieden sein.

Für die Zukunft würde ich mir eine sichere Zustellung einfallen lassen. Im übrigen kann eine solche Zustellung auch persönlich erfolgen, und man nutzt die Gelegenheit mit seinen Mietern mal ein paar Worte zu wechseln. Fördert in aller Regel den Umgang miteinander. Aber dies ist eben auch von den individuellen Gegebenheiten abhängig.

05.06.2007, 11:00 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Mietgesetz


Abrechnung 2005 ist verjährt !

Davon unabhängig würde ich die Unterlagen nocheinmal verschicken, es sei denn Sie haben was zu verbergen und dies glaube ich nicht !

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter