> zur Übersicht Forum
28.01.2005, 09:44 von SchloteProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkosten
In den Universal-Mietvertrag von 1997 steht im § 7 Miete und Nebenkosten handschriftlich Nebenkosten: 150,- DM. Im Kleingedruckten auf der Rückseite des Mietvertrages steht dass die Betriebskosten im vereinbarten Mietzins nicht enthalten sind und umgelegt werden. Kann ich die Nebenkosten für das Jahr 2004 dennoch verlangen?
Alle 2 Antworten
28.01.2005, 23:54 von volker
Profil ansehen
Hallo Schlote,

was wurde denn in den Jahren 1997 bis 2003 hinsichtlich der Betriebskosten unternommen?

Der Mieter hat Anspruch auf Abrechnung, auch wenn die Frist nach BGB bereits abgelaufen ist.

Abzurechnen ist noch ab 2002, da die vorhergehenden Jahre bereits verjährt sind.

Ergeben die Abrechnungen Nachforderungen, kann nichts mehr gefordert werden. Ergeben sich Guthaben, sind diese noch an den Mieter zu zahlen.

Mit welchen Werten sind die Mieten und Nebenkosten in die Steuererklärung eingeflossen?

Die Guthabenerstattungen wären in der Steuererklärung im Jahr der Zahlung von den Betriebskostenzahlungen der Mieter abzusetzen.

mfg
Volker
28.01.2005, 21:51 von Rita
Profil ansehen
So ganz versteh ich die Frage nicht ... grübel

Es ist doch wohl nicht nur ein Betrag für Nebenkosten, sondern auch ein Betrag für Miete vereinbart - oder?

Und deine Frage scheint mir nicht darauf abzuzielen den vereinbarten Betrag für Nebenkosten zu verlangen, sondern die tatsächlichen Nebenkosten abzurechnen ... weil die seit 1997 gewaltig gestiegen sind?

Kannst du das erstmal kurz klären ??

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter