> zur Übersicht Forum
20.09.2007, 07:40 von kojakfutternProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkosten
Moin moin,
Ich müsste die Nebenkosten für meine vermietete Wohnung erhöhen,weiss jemand ob es einer bestimmten Schriftform bedarf,oder reicht ein einfaches Schreiben.DANKE
Alle 19 Antworten
23.09.2007, 09:34 von kojakfuttern
Profil ansehen
Hi, ich wollt nicht drauf eingehen,aber du hast es gut erkannt
21.09.2007, 21:27 von nass01
Profil ansehen
Den Schuh zieht sich AR aber auch wieder voll an.
21.09.2007, 17:10 von Augenroll
Profil ansehen
Eigentlich war aber nach den ersten beiden Postings von mir und Andreas alles schon gesagt. Danach kam nur Wiedergekäutes und Aufgehübschtes.

Zitat:
Über die witzigen Zeitgenossen gehe ich stumpf drüber weg ,meistens ist es ja immer der gleiche der dummes Zeug schreibt.

Stumpf und dumm erscheint mir eher solch eine Frage:

Zitat:
weiss jemand ob es einer bestimmten Schriftform bedarf,oder reicht ein einfaches Schreiben.


Auf so eine bekl**te Formulierung muss man erstmal kommen.

21.09.2007, 07:32 von kojakfuttern
Profil ansehen
Hallo, besten dank für die Info.Über die witzigen Zeitgenossen gehe ich stumpf drüber weg ,meistens ist es ja immer der gleiche der dummes Zeug schreibt.
20.09.2007, 18:07 von chum
Profil ansehen
Sie können die Vorauszahlungen der monatlichen Nebenkosten nach jeder Nebenkostenabrechnung anpassen, d.h. wenn 2006 EURO 400 nachgezahlt werden mussten würde ich 400 EURO : 12 Monate rechnen zzgl. ca. 10% Teuerungsrate = ca. 37 EURO / Monat erhöhen.

Wenn Sie die Nebenkostenvorauszahlungen erhöhen wollen innerhalb eines Jahres, würde ich genauso vorrechnen und schriftlich mitteilen, dass Sie gezwungen sind die Nebenkostenvorauszahlungen zu erhöhen, da die Versorger... in den neuen Rechnungen die Beiträge erhöht haben und Sie nicht - quasi als Bank - das Geld zur Verfügung haben, sonder auch sehen dass Sie nicht Ihr Konto strapazieren.

----------------------------------------------------------
Sie sollten sich nicht über ein paar witzige Zeitgenossen hier im Forum irritieren lassen, irgendwo findet man eine Antwort.
20.09.2007, 16:58 von kein_Eigentum
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe so nette Mieter, die letztes Jahr nach der Abrechnung und einer höheren Nachzahlung, selbst auf mich zu kommen und die Vorauszahlungen erhöhen, was ich natürlich annehme.



oder darum bitten, eine gesenkte BK-Vorauszahlung wieder auf das alte Niveau anzuheben. Die gibt es auch noch.

MfG
kein_eigentum
20.09.2007, 13:36 von Cora
Profil ansehen
Ich habe so nette Mieter, die letztes Jahr nach der Abrechnung und einer höheren Nachzahlung, selbst auf mich zu kommen und die Vorauszahlungen erhöhen, was ich natürlich annehme.

Ansonsten ist eine Erhöhung begründet durch eine hohe Nachzahlung.

20.09.2007, 11:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
(Paragraphen kommen immer gut in einem Anschreiben) :-)



Na aber die Zeiten, wo sich da jemand von beeindrucken ließ, sind doch längst vorbei.
20.09.2007, 11:30 von Jobo
Profil ansehen
ich würde die Paragraphen weg lassen, die vermitteln immer so einen Eindruck der scheinbaren "Amtlichlkeit" und zeigen Deinem Mieter auf, dass er keine Ahnung von Gesetzen hat (so geht es mir zumindest).

Schreib doch einfach wie es ist, dass Du aufgrund der beiden Nachzahlungen die Vorrauszahlung ab dem xx.xx.07 angepaßt haben möchtest.
Wenn der Mieter damit ein Problem hat, meldet er sich bei Dir oder er geht zu einem Mietverein, dann kannst Du immer noch die Paragraphen zitieren.

Jobo
20.09.2007, 10:55 von Kobes
Profil ansehen
Mit Verweis auf die 400 EUR-Nachzahlung kannst Du die Nebenkostenvorauszahlung um gut 30 EUR/Monat erhöhen lt. § 560 (4) BGB. (Paragraphen kommen immer gut in einem Anschreiben) :-)
20.09.2007, 10:38 von MarieP
Profil ansehen
20.09.2007, 10:35 von kojakfuttern
Profil ansehen
hallo Lise ,im jahr 2005 mussten meine Mieter 350 euro nachzahlen,im jahr 2006 sind es 400 euro .Das Problem ist ,ich muss elendig lange auf die Kohle warten :chronischer geldmangel.Die Nebenkosten sind nicht pauschaliert,sondern es wird jährlich abgerechnet.
20.09.2007, 09:54 von Kyra
Profil ansehen
Hallo !!!!

Ich habe das letzte mal die Abrechnung abgewartet und dann anhander der NAchzahlung angepasst.

Das war ok und selbst mein Mieter hat sich daran gehalten wobei die NAchzahlung hat ern ich gezahlt aber die erhöhung.

Grüße

Kyra

20.09.2007, 09:48 von Lise
Profil ansehen
Hallo Kojakfuttern,

gib mal ein paar mehr infos.

NKpauschale oder NK-Abrechnung?(steht im Mietvertrag)

Hast Du überhaupt schonmal abgerechnet?

Ein einfaches schreiben genügt bei den meisten Mietern nicht. Die wollen alles Haarklein erklärt haben, wenn man mehr Geld haben möchte.

Viele Grüße

Lise

20.09.2007, 09:17 von Augenroll
Profil ansehen
@Bernd,

Zitat:
Leider hast du da keinen Anspruch darauf das die Mieter dem zustimmen.


Wieso leider?

Entweder man hat einen Anspruch oder nicht! Da gibt es kein "leider"!
20.09.2007, 09:04 von Bernd
Profil ansehen
Oh man, jetzt füttern sich die Trolle schon gegenseitig, hat er zwei rechner stehen und schreibt wechselseitig?? Fragen über Fragen...

Du kannst natürlich wenn deine Vorhersage auf den zu erwartenden Verbrauch logisch belegbar ist, an deine Mieter herantreten und ihnen Empfehlen Ihre Abschläge anzupassen, um die Nachzahlung in Endabrechnung gering zu halten.
Leider hast du da keinen Anspruch darauf das die Mieter dem zustimmen.
Allerdings wenn die Jahresabrechnung vorliegt und die Kosten ersichtlich sind kannst die Abschläge entsprechend anheben für das nächste Jahr.
20.09.2007, 08:52 von andreasM
Profil ansehen
@augenroll

Schön, dass gerade Sie hier Antworten und mir damit zeigen, dass Sie an einer sachlichen Diskussion, meinetwegen auch an einer Kontroverse interessiert sind. Wir wollen hier doch nicht pauschalisieren sondern versuchen den Einzelfall sorgsam zu betrachten. Ich hoffe, dass sich dies in Zukunft verwirklichen lässt.

AM
20.09.2007, 08:21 von Augenroll
Profil ansehen
Sie sollten das Erhöhungsbegehren sehr gut und nachvollziehbar begründen können.

Außerdem ist solch eine Erhöhung nur statthaft, wenn Sie gerade die NK-Abrechnung erstellt haben.
20.09.2007, 08:19 von andreasM
Profil ansehen
Eine Erhöhung der NN ist so einfach nicht möglich! Es bedarf hier tief greifender und nachvollziehbarer Argumente, welche vom Mieter ausreichend geprüft werden müssen.

Am besten wird es sein, Sie rechnen wie gehabt am Jahresende ab. Dies wird Ihnen sicherlich viel Ärger ersparen. Denn bedenken Sie, die Mietervereine prüfen die NK vom VM sehr streng!

AM
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter