> zur Übersicht Forum
10.10.2013, 11:16 von HaushaltshilfeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkosten
Ich verwalte ein Mehrfamilienhaus mit Gewerbe im Erdgeschoss. Kürzlich hat sich eine Mieterin aus der oberen Etage beschwert, weil die Fahrstuhlkosten nicht auch auf die Läden im Erdgeschoss verteilt werden. Da die Läden den Fahrstuhl nicht brauchen, haben wir sie nicht an den Kosten beteiligt. Kann oder muss man Erdgeschoß- Gewerbemieter an Fahrstuhlkosten beteiligen? Meines Erachtens ging es der Frau nur darum ihre eigenen NK zu senken.
Alle 2 Antworten
23.10.2013, 08:30 von Haushaltshilfe
Profil ansehen
Aber ich kann doch jetzt nicht mehr den langjährigen Gewerbemietern sagen sie müssen sich jetzt an den Fahrstuhlkosten beteiligen. Da machen die bestimmt nicht mit. Man kann nur in der Zukunft etwas ändern beim Mieterwechsel. Darum meine Frage auch- KANN oder MUSS man Erdgeschoß- Gewerbemieter an Fahrstuhlkosten beteiligen?
15.10.2013, 09:15 von Adi_1974
Profil ansehen
Die Mieterin hat Recht. Die Kosten für den Fahrstuhl sind auf alle Mieter gleichermaßen umzulegen. Ob der Mieter im Erdgeschoss den Fahrstuhl häufig, selten oder gar nicht benutzt, spielt keine Rolle. Es gibt auch Mieter in den oberen Stockwerken, die immer die Treppe nehmen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter