> zur Übersicht Forum
11.12.2006, 08:47 von baukastenProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nebenkosten-Rechnenfehler
Guten Tag,
ich habe das Problem, dass in meiner Nebenkostenabrechnung, die ich fristgerecht zugestellt habe ein Rechnenfehler zu meinen ungunsten war. Mein ausgezogener Mieter will aber die Differenz nicht mehr bezahlen. Habe ich einen Anspruch auf das Geld?.
Für eine Info vielen Dank
Alle 4 Antworten
14.12.2006, 00:55 von dimager
Profil ansehen
Hallo,
es sind zu prüfen:
a) Ist die Abrechnungsfrist bereits abgelaufen? Bei Abrechnung 2005 wäre das jetzt noch nicht der Fall. Wenn nein: Abrechnung noch korrigierbar. Wenn ja: Pech gehabt.
b) Hast Du oder hat der Mieter das Abrechnungsergebnis schon gezahlt/ausgezahlt und damit ein indirektes Anerkenntnis abgeben? Wenn ja: keine Chance zur Änderung mehr. Wenn nein: Änderung möglich
c) Ist die Kaution noch vorhanden? Wenn ja: mit Kaution verrechnen.
11.12.2006, 12:39 von ADele
Profil ansehen
hallo baukasten,
wie hoch beläuft sich denn die Differenz? Lohnt sich deswegen eine Auseinandersetzung mit Deinem verflossenen Mieter?
Ich würde das als unfreiwilliges Lehrgeld abschreiben und in Zukunft dreimal öfter nachrechnen
- mache ich, ist mir auch schon passiert.
Viele Grüße Adele
11.12.2006, 11:51 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
ich habe das Problem, dass in meiner Nebenkostenabrechnung, die ich fristgerecht zugestellt habe ein Rechnenfehler zu meinen ungunsten war.


Hast Du denn in Deiner Abrechnung nicht den Zusatz:
Irrtum vorbehalten? Wenn nicht, dürftest Du es schwer haben, Deinen eigenen Fehler zu korrigieren.

LG Johanni
11.12.2006, 09:37 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Baukasten,

wo liegt denn der Fehler?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter