> zur Übersicht Forum
07.02.2008, 19:39 von cochisekiraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nachmieter
Zu allererst Dank für die Ratschläge zu meinem Anliegen Forderung des Mieters bei Kündigung (5.2.)

Hier noch eine Frage: Da ich in keiner Weise bereit bin beim Auszug des Mieters die verlangten 5000 € für (ohne mein Wissen und Einverständnis) durchgeführte Umgestaltungsarbeiten im Haus
zu begleichen, schlägt mir der ausziehende Mieter vor, einen Nachmieter zu suchen, von dem man diesen "Mehrwert im Haus" bezahlt bekommen kann. Kann man sich auf einen solchen deal einlassen? Ich denke im Moment gar nicht daran sofort einen Nachmieter zu suchen. Der z.Z. noch Mieter stellt sich bockig.
Ër hätte da schon jemanden.... Muss ich mich darauf einlassen?
Cochisekira
Alle 4 Antworten
08.02.2008, 07:56 von Sommer
Profil ansehen
Also ich würde ihn zumindest Leute anbringen lassen. Zum einen sparst Du Dir die Mühe der Suche (und die Kosten), der Mieter wird sich werbend für Deine Wohnung einsetzen und Du wirst ihn schneller los da kooperativer.

Zum anderen willst Du den Kram doch auch nicht übernehmen - wenn Du nicht anschließend neu vermieste, sondern eben erst etwas verzögert und bei der Besichtigung dann erklärst: "Diese Elektroleitung und diese Tür müßten sie aber als mieterseitigen Einbau übernehmen", dann tippen sich die meisten Leute an den Kopf und machen auf dem Absatz kehrt. Ansonsten kannst Du nur anbieten, den Rückbau dann selber zu machen und das willst Du ja auch nicht.

Laß ihn doch die Vermietungsarbeit für Dich machen und schau Dir die Leute an - akzeptieren mußt Du ihn natürlich nicht; selbst wenn er ein Dutzend findet, die ihm die 5000 € zahlen würden (hahaha).

ABER: Von diesem Verfahren unabhängig würde ich weiterhin darauf bestehen, daß er Dir nachweist wer da an den Elektroleitungen rumgeschraubt hat und ob das alles o.k. ist - zur Not auf seine Kosten durch einen Elektriker geprüft.

Ist ansonsten zu groß, das Risiko, daß dann irgendwas ist...gerade bei der Elektrik!

S.
07.02.2008, 22:58 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wie Morti schon schrieb. Dein Mieter hat auf eigene Rechnung und ohne dein Wissen und Einverständnis gehandelt, also kann er nichts zurückfordern.

Und einen Nachmieter von ihm musst du nicht akzeptieren.
Also mach dir keine Sorgen.
07.02.2008, 22:54 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
durchgeführte Umgestaltungsarbeiten im Haus



Hast Du ihm das denn erlaubt ???

Wenn nicht hat der Mieter nach Deinem Verlangen die Wohnung wieder in dem vorherigem Zustand zu versetzen.

Von wegen 5000 €

die kann er an Dir bezahlen als Schadenersatz !!!
07.02.2008, 19:51 von Mortinghale
Profil ansehen
Nein, mußt Du nicht.
Abgesehen davon würdest Du das Problem damit nur in die Zukunft verlagern.
Der Nachmieter zieht dann in einem Jahr wieder aus und will das Geld wiederhaben.

Der Nachmieter muß der "Richtige" für Dich sein und nicht für den augenblicklichen Mieter.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter