> zur Übersicht Forum
11.07.2007, 13:33 von ErstvermieterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Nachforderung Heizkosten
Hallo zusammen,
haben ein Haus erstanden mit 3 Wohnungen Januar 2006.
Alle waren vermietet.Im Januar ist eine Mietpartei ausgezogen hat die Heizkostenabrechnung erhaltenim Abrechnungszeitraum (01.06.-31.05.)zum 29.05.(Abrechnung erfolgt über Firma).
Hat er mir postwendend zurückgeschickt mit der Bemerkung, daß ich gar nicht berechtigt wäre von ihm eine Nachforderung zu verlangen. Hat seit dem schon 2 Mahnungen von mir erhalten mit Paragraphen und allem, aber er rührt sich kein Stück. Habe auch mit Anwalt gedroht und auf ihn zukommende Kosten. Eintragung im Grundbuch war am 28.04.06, also im Abrechnungszeitraum, was mich zur Abrechnung doch verpflichtet. Techem hat Zeitteilung gemacht bei der Abrechnung. WAS KANN ICH NOCH TUN?????
Danke für hilfreiche Antworten!!!
Marion
Alle 6 Antworten
11.07.2007, 15:09 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
aber mein Recht möchte ich auch.


Klar, wer möchte das nicht?
11.07.2007, 14:37 von Erstvermieter
Profil ansehen
Danke Marie.javascript : DoSmilie(' ');
[Zwinkernd]
Habe auch schon Termin beim Anwalt nächste Woche.
Bin gespannt, ob 3.Mahnung auch einfach im Müll bei ihm verschwindet.
Eigentlich bin ich mir ja sicher, im Recht zu sein, aber das habe ich nur aus dem Netz und so lange vermiete ich noch nicht. Man möchte ja auch keinem was Böses, aber mein Recht möchte ich auch.
11.07.2007, 14:32 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Eintragung im Grundbuch war am 28.04.06, also im Abrechnungszeitraum, was mich zur Abrechnung doch verpflichtet.


Korrekt

Zitat:
Hat er mir postwendend zurückgeschickt mit der Bemerkung, daß ich gar nicht berechtigt wäre von ihm eine Nachforderung zu verlangen


Ich hoffe, dem wurde widersprochen.

Wenn 2 Mahnungen nicht gefruchtet haben, bleibt nur der Weg über Mahnverfahren und Klage um an das Geld zukommen.
11.07.2007, 13:50 von Herr_Radendueber
Profil ansehen
Werter redlicher Herr erstvermieter,

meine Depesche soll auch nicht erheitern, vielmehr dient sie dazu, das Vaterland von Unholden zu befreien, wie es die Pflicht eines jeden redlichen Herren ist PotzDonner!

redlichst
Herr Radendueber
11.07.2007, 13:48 von Erstvermieter
Profil ansehen
Sehr geehrter Herr_Radendueber,
höflich gesagt, kann ich über Ihren geschätzten Beitrag nicht lachen.
11.07.2007, 13:39 von Herr_Radendueber
Profil ansehen
Werter redlicher Herr erstvermieter,

es hat den Anschein, als haben gerade Sie einen wirklichen vaterlandslosen Unhold in Ihr trautes Heim geholt PotzDonner!

In würde dem Unhold einen ordentlichen Schwedentrunk verabreichen und sollte dies nicht helfen, drohen Sie doch einmal damit denn Herrn Rittmeister von Rummelsdorf mit der Klärung dieser Angelegenheit zu beauftragen -wie spannend!

Herr Rittmeister macht da keine langen Geschichten, meist wird der Unhold füsiliert!

redlichst
Herr Radendueber
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter