> zur Übersicht Forum
22.02.2007, 11:17 von MelanieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Muß auf "Abmahnung" Abmahnung stehen
Hallo,
ich bin in einer kleinen Zwickmühle!
Seit Mai wohnt eine Familie mit großem langhaarigem Hund in unserem Dreifamilienhaus.
Wir wohnen im EG, die Familie im DG.
Die dritte Wohnung hat separaten Eingang.
Schon bei Einzug sagte ich (und steht auch im MV) das wir als VM die Straße und den unteren Eingangsbereich sauber halten, und die Treppe die zur Dachwohnung führt von der Familie zu reinigen ist.
Seit Mai wurde kein einziges mal die Treppe die zur Dachwohnung führt von ihnen gekehrt - geschweige denn gewischt.
Die langen Haare fliegen überall rum wenn man die Haustür aufmacht, und die Treppe ist verschmoddert mit losem Sohlenschmutz.
Wenn ich den unteren Eingangsbereich sauber mache ist beim nächsten Luftzügchen wieder alles dreckig da es von der Treppe runterfliegt
Nunja, ich hatte die Treppe dann halt immer wenn es zu viel Schmutz wurde selbst gekehrt/gewischt
Zwischendurch habe ich die Mieter 2 mal mündlich (im sehr freundlichen Ton) angesprochen das sie doch bitte 1 mal wöchentlich die Treppe reinigen.
Beide Male wurde mir freundlich erwidert das sei kein Problem, werden sie machen!
NIX ist passiert!
Ich habe nun extra die Treppe nicht mehr gereinigt, auch wenn es ÜBELST aussieht.....ABER NIX passiert
Da die Mieter aber ansonsten sehr sehr ruhig und nett sind, und pünktlich die Miete zahlen möchte ich nun nicht die großen Geschütze auffahren (Abmahnung und so....)
Es wäre schade um das ansonsten sehr angenehme Mietverhältnis, zumal wir ja mit im Haus wohnen...
Mein Vorhaben wäre nun ein freundlicher Brief (ohne das Wort Abmahnung drüber)

Hallo X,
zunächst mal möchte ich mich für das sehr angenehme Mietverhältnis bedanken.
Leider gibt es aber auch einen Punkt der mir etwas Magengrummeln bereitet:
Die Treppenhausreinigung funktioniert trotz Absprache leider überhaupt nicht.
Ich würde vorschlagen das ich eine Putzfrau einstelle, die diese Arbeit für Euch erledigt.
Die Kosten dafür würde ich dann mit Euren Nebenkosten verrechnen.
Sollten Ihr damit aus Kostengründen nicht einverstanden sein bitte ich Euch das Treppenhaus von nun an 1 mal wöchentlich zu reinigen.
Sollte dies künftig weiterhin nicht klappen, werde ich eine Putzfrau einstellen.
Mfg X

Gilt dieses Schreiben (wenn ich es mit Zeugen einwerfe) wie eine Abmahnung?
Oder muß ich um eine Putzfrau einstellen zu können wirklich formgerecht abmahnen???
Im Mietvertrag (Haus&Grund) steht übrigens standartmäßig die Option mit Putzfrau drin.....
Ich vermute ja mal das sie KEINE Kosten für ne Putzfrau investieren wollen...
Was meint Ihr?
Oder soll ich sogar des lieben Friedens willen auf alles pfeifen, und mich selbst hinstellen und putzen und es alles auf sich beruhen lassen?
Es sind gerade mal 11 Stufen....ich hab das in 1min. runtergekehrt und in ner weiteren Minute gewischt, ich kapier das garnet das man das net macht.....ihre Wohnung saugt sie übrigens täglich *wunder*
LG Melanie
Alle 39 Antworten
02.04.2007, 09:25 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

na da hatten die Mieter wohl letzte Zeit größere Probleme, als an die Treppenreinigung zu denken. man steckt ja als Außenstehender nicht so drin.

Zitat:
Schlimmer als Alles ist für mich das Kind und der Hund

So sehe ich das leider auch immer.
30.03.2007, 22:06 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Nur blöd dass jetzt wieder ein neues Abenteuer beginnt

Das alte Abenteuer ist noch nicht abgeschlossen ---> der Gute ist der Meinung nun nur noch halbe Miete zahlen zu müssen da seine Frau mit im Vertrag steht...Rechtsbelehrung war scheinbar erfolglos....
Aber das krieg ich schon hin....
Schlimmer als Alles ist für mich das Kind und der Hund
30.03.2007, 21:50 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo Melanie,

wahrscheinlich die Beste aller Lösungen. Jedenfalls die "nevenschonenste" . Ein kleiner Glückwunsch also.

Nur blöd dass jetzt wieder ein neues Abenteuer beginnt.

Gruß
30.03.2007, 20:18 von Melanie
Profil ansehen
Hallo,
HAT SICH ALLES ERLEDIGT!
Gestern abends hat Mieter geputzt....und HEUTE abend gekündigt!
Frau ist ihm vor ner Woche weggelaufen und sie ist gerade am Auszug, und allein ist ihm die Wohnung zu teuer und groß....
LG Melanie
30.03.2007, 09:32 von Rita
Profil ansehen
@ melanie
Ich versteh' die Frage bzw. deine Zurückhaltung nicht.
Der Mieter erfüllt seine Pflichten nicht, inzwischen stinkt's dir ganz gewaltig, freundliche Worte hatten bisher keinen Erfolg ... und um die Arbeiten ersatzweise gegen Kostenerstattung ausführen zu lassen, muss eine Abmahnung vorausgegangen sein.

Mit einer Abmahnung willst du doch wohl etwas erreichen?!
Zumindest soll sie eigentlich dazu dienen - und auch dazu dem Mieter klarzumachen, dass er sich falsch verhält und das bitteschön schleunigst ändern soll.
Warum soll also auf einer Abmahnung wegen vertragswidrigen Verhaltens denn nun nicht "Abmahnung" stehen?

Die üblichen Probleme mit Treppenhausreinigung + Gartenpflege kenne ich leider nur allzugut - wie wohl fast jeder Vermieter.
Ebenso das Problem mit dem Zeitaufwand entsprechender Abmahnungen.
Bei mir gehören derartige Probleme jedoch inzwischen glücklicherweise der Vergangenheit an.
Bei den derzeitigen Mietern steht im Mietverträge nur der Standard-Satz, d.h. Hausreinigung und Gartenpflege = Fremdausführung und Betriebskostenumlage.
Wichtiger Unterschied: Die Arbeiten wurden den Mietern nicht vertraglich übertragen!
Lediglich mündlich habe ich den Mietern erlaubt, dass sie zur Kostenersparnis diese Arbeiten selbst ausführen dürfen - solange das ohne Probleme funktioniert.
Als die alten Probleme mal kurz wieder aufflackerten, reichte ein kurzer Hinweis darauf, dass die Arbeiten ja eigentlich umlegbare Betriebskosten sind - und dass ich eben auf die normale Regelung (= Femdausführung und Betriebskostenumlage) zurückkommen muss, wenn die 3 (!) Parteien das untereinander nicht geregelt kriegen.
29.03.2007, 15:41 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
.....aber ich bin wohl eh zu empfindlich.......

das glaube ich nicht ! Nur allgemein werden auch die Reinlichkeitsstandarts in unserem LAnd immer weiter reduziert.
Also ich würde ihm eine Gesprächsnotiz geben, indem Du zum einen daß besprochene schriftlich gibst und gleichzeitig ihm mitteilst, dass du ab der KW ?? einen Putzdienst beauftragst und ihm die Rechnung zukommen läßt. Du kannst ihm dann in den nächsten Tagen ein Angebot eines Putzdienstes übergeben, damit er weiß was auf Ihn zu kommt.
Allerdings mußt du es auch durchziehen.
Jobo

29.03.2007, 15:41 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Melanie,

kann Deinen Ärger und Frust voll und ganz nachvollziehen und auch verstehen.

Ich würde wirklich eine Abmahnung schreiben. Schliesslich habt ihr einen Vertrag und da steht auch was über Reinigungspflicht Treppenhaus etc. drin. Und daran haben sich die Mieter zu halten. Verträge sind ja eigentlich da damit man sich verträgt.

Schwierig ist es immer wenn man ein "lockeres Verhältnis" zu den Mietern hat. Aber was nicht geht das geht nicht. Wir haben in einem Haus von uns Verwandtschaft wohnen und ein Päärchen was wir gut kennen - wenn da was vorfallen würde oder was missfallen würde gäbe es auch wenn es erforderlich wäre ein Schreiben ohne wenn und aber - das eine hat für michts mit dem anderen zu tun - so hart es sich anhört.

Kenne auch solche Situation wo man einen Mieter auf was aufmerksam macht oder was sagt was ihm nicht passt (wie z.B. Hausflurreinigung und schwupp kann es passieren (wie in Deinem Fall) das dieser gleich mit irgendwas anderem um die Ecke was vorher nie ein Thema war....

Hast 2 Möglichkeiten:

Schreib eine Abmahnung so wie es sich gehört und dann sieh mal weiter was passiert und dann kann man entsprechend reagieren. Mündlich hast Du ja jetzt schon genug gemahnt und wie Du siehst - es passiert nichts (und die lachen sich eins ins Fäustchen weil Du bisher nichts dagegen unternommen hast sondern nur geredet hast)

Vielleicht mal noch vorab informieren was so eine Hausflurreinigung mtl. kosten würde und denen dass dann auch schon einmal mitteilen.

Ich glaube kaum dass die Leute sofort kündigen würden und wenn ja kann man ihnen auch nicht helfen.

Oder halt des lieben Frieden Willens in den sauren Apfel beissen selber putzen und sich zum "Affen" machen, weiter ärgern und die lachen sich eins hinter ihrer Türe ins Fäustchen...und wer weiss was noch kommt - weil die liebe VM lässt sich ja alles gefallen ! ( frei nach dem Motto : Es wird nichts so heiss gegessen wie es gekocht wurde)

LG

29.03.2007, 14:57 von Melanie
Profil ansehen
vorgestern hab ich IHN angesprochen, und gesagt das es unerträglich ist (seit fast 1 Jahr NIE geputzt oder gekehrt) und das ich gerne auch ne Putzfrau engagiere, weil es ja scheinbar ihnen nicht möglich sei wenigstens abundzu mal sauberzumachen!
WAS???
PUTZFRAU???
Wegen den paar Stufen???
Quatsch, er versteht meinen Ärger und sieht ja auch selbst den Dreck, wenn seine Frau dazu nicht imstande wäre mache er es von nun ab!
Das war vorgestern
Passiert ist genau garnix!
Ich würds am Liebsten mal bildlich festhalten!
Toll das man als VM immer erst gezwungen wird Arschloch zu werden, damit was passiert.....aber ich bin wohl eh zu empfindlich.......
Ich bin nun echt ratlos!
Es sieht aus wie die Sau und riecht auch!
02.03.2007, 20:49 von Melanie
Profil ansehen
edit
02.03.2007, 16:28 von Augenroll
Profil ansehen
@Uzzi:
Zitat:
Eigentlich schon, damit der Leser weiss das er eine Abmahnung erhalten hat.

Bitte, was wollen Sie damit sagen???
02.03.2007, 16:22 von Uzzi
Profil ansehen
Eigentlich schon, damit der Leser weiss das er eine Abmahnung erhalten hat.
02.03.2007, 15:23 von Mieterliebe
Profil ansehen
Zitat:
reinste Sachebene hilft weiter, jede, auch auch nur verständliche Emotionalität schadet


bingo

02.03.2007, 14:31 von scientia
Profil ansehen
Ein Problem stellt immer eine zu grosse persönliche Nähe zur Mietpartei dar.
Wie ich lesen, Duzen Sie Ihre Mieter. Wenn auch heute der Umgangston eher lockerer ist, wird dann solchen bei einer bestimmten Klientel als Anlass genommen, alles auf die leichte Schulter zu nehme.
Sehen Sie es so. Sie vermieten die Ware Wohnung und erhalten GEld dafür. Auch wenn es schwer fällt, nur die reinste Sachebene hilft weiter, jede, auch auch nur verständliche Emotionalität schadet.
Bin aus meinem eigenen Miethaus ausgezogen, das macht mir vieles leichter.
scientia
02.03.2007, 14:14 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ich bin auch kein Putzteufel, aber ich kann Melanie verstehen und da ich auch einen Hund habe, weiß ich was die für Dreck ins Haus bringen.

Ich würde den Brief schreiben, auf die Pflichten gem. MV hinweisen und auch die 22 Paar Schuhe nicht unerwähnt lassen.
Du siehst doch wohin "freundliches Mahnen" führt: zu nix.
Nee, du ersetzt noch zusätzlich kostenlos den kaputten Klodeckel und auch noch das Fensterdings.

Gibt natürlich noch eine Möglichkeit:

3 Wochen Treppe kehren, alles in einen Sack, Schuhe dazu und kommentar vor die Tür gestellt.

Jaaaa, ist nicht die feine englische Art - aber solche Mieter, die so ignorant und freundlich sind, ärgern auch mich maßlos.

Gruß
02.03.2007, 13:13 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Haben Sie sonst keine anderen Probleme?
Sie hören sich reichlich neurotisch an.

Oooohhhhhh Freunde, nicht diese Tööööneeeee...

Darum ging es doch gar nicht. Und Melanies eigentliche Frage hatte schon ihre Berechtigung.
02.03.2007, 12:03 von Camouflage
Profil ansehen
Haben Sie sonst keine anderen Probleme?
Sie hören sich reichlich neurotisch an.
Übertreiben sie nicht etwas:
Zitat:
ich habe am Wochenende unsere aufgehängte Flurdeko weitestgehend abgenommen....da sie ständig vollgehängt ist mit langen schwarzen Hundehaaren!


Ich kann mir kaum vorstellen das aufgehängte Deko mit Haaren verschmutzt ist, hört sich masslos übertrieben an.
Zudem:
Sie haben die Deko weitestgehend abgenommen, wieviel Klimmbimm hängt/hing denn da?
Wenn der Flur mit ihrem persönlichen Klimmbimm voll hing/hängt, frage ich mich ob dem Mieter überhaupt noch Platz zum Putzen bleibt
Und wenn Klimmbimm im Flur erlaubt ist, warum denn nicht auch Schuhe und Haare?
28.02.2007, 15:53 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ich könnt ja nun auch einfach nichts mitm Fenster machen.....und wenn sie nachfragt sagen:
Kein Problem....übrigens....DAS TREPPENHAUS!

Keine schlechte Idee, allerdings gerät man in eine Spirale rein, wo eine Sache die andere ergibt. Und darauf scheint es hinauszulaufen.

Zitat:
das ich zunehmendst einen Riesenhals und Magenschmerzen bekomme

Das ist es doch auch nicht wert. Lehnen Sie sich ruhig zurück und überlegen kühl und emotionslos wie Sie das Problem diplomatisch lösen.
28.02.2007, 15:44 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die Hausreinigung durch Mieter funktioniert eigentlich nur, wenn der Hausfrieden und die Hausgemeinschaft völlig intakt sind

Ist sie hier bisher immer gewesen, gab nie Zoff, sogar unsre Kinder besuchen sich gegenseitig!
Aber so langsam kann ich mich nicht mehr dagegen wehren das ich zunehmendst einen Riesenhals und Magenschmerzen bekomme
Und wenn es dann schließlich -da nix anderes nutzte- schriftlich vollzogen wird, ist man am Ende trotzdem der A....
Ich bin übrigens auch kein Putzteufel, der alles ständig blitzblank hat!!!
Zitat:
Interessant fand ich auch das sie seit Mai dort drin wohnen....noch nie saubergemacht haben, und nachdem ich sie vor 3 Wochen erneut freundlich ansprach ihr plötzlich einfiel, das eine Halterung an einem Dachfenster kaputt ist (hatte ich hier auch nen Beitrag zu verfaßt), man muß dazu sagen das der betroffene Raum noch im gesamten Seitenbereich über Fenster/Balkontür verfügt....und dieses Fenster nur ein zusätzliches Schrägenfenster ist....welches zur Lüftung des Raumes völlig überflüssig ist.....aber plötzlich nach Ansprache wurde es zum Thema....
NAJA.....


DAS find ich im Nachhinein die größte Frechheit!
Seit Mai wurde kein Ton drüber verloren, doch nach Ansprache wegen Putzen im selben Atemzug das aufs Tablett gebracht....
Ich könnt ja nun auch einfach nichts mitm Fenster machen.....und wenn sie nachfragt sagen:
Kein Problem....übrigens....DAS TREPPENHAUS!
Wenn mir früher als ich Kind war wer die Sandschippe an den Kopf geknallt hat habe ich auch immer mit meiner Schippe zurückgehaun
P.S. den kürzlich gebrochenen Klodeckel hab ich dumme Nuss übrigens nach Aufforderung(!) auch aus eigener Tasche gezahlt und besorgt....statt wie mietvertraglich möglich mit den Kleinreparaturen zu verrechnen...
*reinsteiger* *hyperventilier*
nehmt mich nicht so ernst, aber das Schreiben tut guuuuuuut *grins*
28.02.2007, 14:43 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Frage an die Mieter die hier mitlesen:
Wenn man sich in den Foren so umliest gibt es mit der Treppenhausreinigung sehr sehr häufig Probleme....

Vom Ärger in Hausfluren in Berlin, kann ich eigentlich nicht viel Negatives berichten. Machen in der Regel Firmen, die auch mal Pfuschen. Aber eigentlich ist eher der Vandalismus und Graffitti ein Problem. Schuhe werden auch gern mal geklaut.

Die Hausreinigung durch Mieter funktioniert eigentlich nur, wenn der Hausfrieden und die Hausgemeinschaft völlig intakt sind. Sonst fängt immer Einer an querzuschießen, und fast alle anderen folgen aus Trotz.
28.02.2007, 14:33 von Melanie
Profil ansehen
Frage an die Mieter die hier mitlesen:
Wenn man sich in den Foren so umliest gibt es mit der Treppenhausreinigung sehr sehr häufig Probleme....
Warum eigentlich?
Ich verstehe es es echt nicht!
Das Treppenhaus ist doch erster Eindruck für Besucher, oder?!
Ich dreh hier echt noch am Rad, bald brauch ich Psychopharmaka
ALLES voll mit DICKEN Haarballen, Matsch und Schuhe Schuhe Schuhe bis runter zu unsrer Haustür.....
Frau Mieterin hat gerade ne Ewigkeit oben gesaugt, am Geräusch erkannte ich als ich in der Küche war sogar das sie ihre Wohnungstür öffnete und den obersten kleinen Bereich wo ihre Hausmatte draufliegt absaugte.....Rest ist ihr schnuppe.....
Egal das sie mir vor 3 Wochen mündlich zusicherte es nun einmal wöchentlich sauberzumachen...
Ich vestehe es einfach nicht, ich habe am Wochenende unsere aufgehängte Flurdeko weitestgehend abgenommen....da sie ständig vollgehängt ist mit langen schwarzen Hundehaaren!
LG Melanie
P.S.
Interessant fand ich auch das sie seit Mai dort drin wohnen....noch nie saubergemacht haben, und nachdem ich sie vor 3 Wochen erneut freundlich ansprach ihr plötzlich einfiel, das eine Halterung an einem Dachfenster kaputt ist (hatte ich hier auch nen Beitrag zu verfaßt), man muß dazu sagen das der betroffene Raum noch im gesamten Seitenbereich über Fenster/Balkontür verfügt....und dieses Fenster nur ein zusätzliches Schrägenfenster ist....welches zur Lüftung des Raumes völlig überflüssig ist.....aber plötzlich nach Ansprache wurde es zum Thema....
NAJA.....
23.02.2007, 14:48 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Will ein Handwerker in Berlin einen Auftrag haben kann es oft sein, dass die vertragsvergebende Hausverwaltung unter dem Tisch einen Umschlag bekommt. Was da drin ist weis ich nicht

Kann ich absolut bestätigen, da der Konkurrenzkampf der Handwerksfirmen untereinander mörderisch ist. Besonders natürlich bei den großen Kommunalen verbreitet. Dafür gibt es dann schonmal Wartungsverträge für 10 Jahre oder noch länger.

Was meinen Sie, wie ich angeschaut werde, wenn ich bei der BK/HK-Einsichtnahme die lange Laufzeit der Veträge moniere. Die Gesichter sprechen Bände (und sind teilweise von Angst gezeichnet!) Da sind manche dann nicht wieder cool genug.
23.02.2007, 12:02 von Melanie
Profil ansehen
Aso....macht aber wohl nur Sinn wenn der Entscheidungshabende das Geld nicht abführt sonder privat verbucht, oder?!

Naja, bei meinen 11 Stufen lohnt sich ne Bestechung wohl eher für nen Schuhputzer ---> 22 Paar Schuhe
23.02.2007, 11:56 von MarieP
Profil ansehen
Hallo Melanie

Zitat:
Aber leider zu hoch für mich
Was wollt Ihr damit sagen?
Das ein Handwerker Geld(oder was sonstiges geheimnisvolles) gibt um nen Auftrag zu bekommen?
Was hat das fürn Sinn???
Kapier ich net....bin wohl zu blond




es mag vorkommen, meistens bei Großaufträgen, das die Handwerksfirma dem Auftrager für die Vermittlung bzw. Vergabe eine Provision zahlt. Das ist damit gemeint.

Sollte eine Hausverwaltung so eine Provision annehmen (gibt es auch bei Versicherung) ist sie verpflichtet diese weiter zugeben.
23.02.2007, 11:53 von Melanie
Profil ansehen
Ich kapiers echt net!
Bitte Antwort!
23.02.2007, 11:52 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Will ein Handwerker in Berlin einen Auftrag haben kann es oft sein, dass die vertragsvergebende Hausverwaltung unter dem Tisch einen Umschlag bekommt. Was da drin ist weis ich nicht


Zitat:
Der ist mal sehr gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber leider zu hoch für mich
Was wollt Ihr damit sagen?
Das ein Handwerker Geld(oder was sonstiges geheimnisvolles) gibt um nen Auftrag zu bekommen?
Was hat das fürn Sinn???
Kapier ich net....bin wohl zu blond
23.02.2007, 11:50 von MarieP
Profil ansehen
Hallo Prinzregent

Zitat:
Will ein Handwerker in Berlin einen Auftrag haben kann es oft sein, dass die vertragsvergebende Hausverwaltung unter dem Tisch einen Umschlag bekommt. Was da drin ist weis ich nicht.



Da du den Inhalt nicht kennst, solltest du dies auch für dich behalten.
23.02.2007, 11:45 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Will ein Handwerker in Berlin einen Auftrag haben kann es oft sein, dass die vertragsvergebende Hausverwaltung unter dem Tisch einen Umschlag bekommt. Was da drin ist weis ich nicht.


Der ist mal sehr gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG Johanni
23.02.2007, 11:37 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Da die Mieter aber ansonsten sehr sehr ruhig und nett sind, und pünktlich die Miete zahlen


ei das ist doch das wichtigste, besser in die Sonne fahren als doofe Briefe schreiben.

Nimm dir die gelben Seiten vor und such dir eine Putzfirma. Vielleicht hat das Nachbarhaus eine Firma, frag da mal den Besitzer und nimm die gleiche Firma. Schreibs auf die Betriebskosten und

geniess die Sonne

Bei meiner Bekannten gab es wegen dem Putzen einen riesen Prozess. Ein ALG2 wollte nicht putzen und verlangte eine Putzfirma. Am Ende gewann Vermieter und jetzt haben die fetten Stellungskrieg ...

Will ein Handwerker in Berlin einen Auftrag haben kann es oft sein, dass die vertragsvergebende Hausverwaltung unter dem Tisch einen Umschlag bekommt. Was da drin ist weis ich nicht.

In Dubai geht das so: Ja, wir sind mit ihrem Angebot einverstanden. Aber nicht wie im angebot vorgeschlagen zu 200, Sie müssen schon 250 auf die Rechnung schreiben !!! Meine Tochter studiert in Kanada, das ist teuer ...
23.02.2007, 10:44 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Moderatoren nicht gewillt sind User, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen ALLE meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos NICHT wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
23.02.2007, 10:36 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Moderatoren nicht gewillt sind User, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen ALLE meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos NICHT wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
22.02.2007, 12:09 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo melanie,

Zitat:
-würdet ihr den Rechtsweg bestreiten?
-den Dreck Dreck sein lassen und wegschauen üben
-selbst putzen


Ich tendiere zwischen Alternative 2 und 3, je nach dem, was Ihnen Ihre Nerven wert sind !

MFG
22.02.2007, 12:05 von Melanie
Profil ansehen
O.K.
ich fasse zusammen:

-Ihr stimmt überein das ich den Brief VOR einer echten Abmahnung erst noch mal vorschiebe....
-Als eigentlich Abmahnung gilt er jedoch nicht....
Hab ich mir fast so gedacht

O.K.....das war die rechtliche Seite
Nun die menschliche Seite:

-würdet ihr den Rechtsweg bestreiten?
-den Dreck Dreck sein lassen und wegschauen üben
-selbst putzen
???
LG Mel
P.S. ich frag so doof weil meine Freunde/Bekannte mir dazu raten wegzuschauen und froh zu sein das sie ansonsten nett und ruhig sind und die Miete kommt (was ja nicht selbstverständlich heutzutage ist), und egal wie ich es anpacken würde Streit vorprogrammiert wäre...
Nach dem Motto: Eine Schwein das geschlachtet werden soll kann man nunmal nicht totstreicheln ;-)
22.02.2007, 11:48 von Anita
Profil ansehen
Hallo Melanie,

überschreiben würde ich den Brief mit

Erinnering an die Einhaltung vertraglicher Pflichten gemäß Mietvertrag vom ... § ...

Das Wort Absprache klingt so nach mündlich.
Besser trotz schriftlicher Vereinbarung
Auch wenn man mit den Mietern per DU ist würde ich in Briefen immer SIE schreiben. Das klingt offizieller.

Zitat:
Sollte dies künftig weiterhin nicht klappen, werde ich eine Putzfrau einstellen.
und Ihnen in Rechnung stellen.

Gruß Anita

22.02.2007, 11:40 von Melanie
Profil ansehen
Hmmmm, alles nicht so einfach wenn mans doppelt nimmt
Nunja, es gibt da noch was:
Auf den geraden 7 Stufen stehen (ich habs gerade gezählt) 22 PAAR Schuhe (also 44 Stück) von oben bis unten doppelt und dreifach aufeinander aufgereiht....
Selbst wenn ich ne Putzfrau einstellen würde wäre es untragbar das sie dann erst 22Paar Schuhe wegstellen und wieder hinstellen muß
Ich glaub ich genieß lieber die Sonne...durchs Schreiben ärger ich mich noch mehr
22.02.2007, 11:36 von MarieP
Profil ansehen
Hallo Melanie

Zitat:
Oder muß ich um eine Putzfrau einstellen zu können wirklich formgerecht abmahnen???



richtig.
Alles andere, entschuldige, ist Geplänkel, mehr nicht.

Vielleicht solltest du es erst mit deinem Schreiben versuchen und drauf hinweisen, das es nicht in deinem Interesse liegt ....

Um erst mal Streß zu vermeiden. Ob das wirklich hilft....

22.02.2007, 11:32 von Augenroll
Profil ansehen
Eine rechtsrelevante Abmahnung, muß das Wort "Abmahnung" enthalten und unmissverständlich, klar und ohne Schmus formuliert sein. Ist sie das nämlich nicht, so ist sie angreifbar.

Sie können aber gern einen normalen Brief vorschalten und eine Abmahnung ankündigen. Das zerschlägt dann nicht ganz soviel Porzelan.
22.02.2007, 11:32 von Melanie
Profil ansehen
Hi,
genau das mit der Zwischentür haben wir auch schon überlegt....wäre aber bautechnisch nur extrem schwer machbar, sehr kostenintensiv und letztlich dann extrem eng.
Ist ja nur ein kleiner Eingangsbereich mit Treppe die erst um ne Rundung führt bevor sie dann die letzten 7 Stufen gerade nach oben führt
22.02.2007, 11:32 von Mieterliebe
Profil ansehen
hast du im mietvertrag stehen, dass wenn der mieter seinen pflichten nicht nachkommt, eine firma beauftragt wird und die kosten hierfür ihm auferlegt werden können.

dass das mietverhältnis in ordnung is, würde ich nicht sagen - ein pünktlicher mieteingang und das jemand nett ist, ist m. E. keine indikator hierfür. immerhin kommen die mieter ihrer reinigungspflicht nicht nach und das auch noch obwohl mündlich daran erinnert und es im vertrag verankert ist, welchen bereich sie zu reinigen haben.

Also, ich würde mich nicht für das angenehme mietverhältnis bedanken, sondern schon konkret fordern, dass sie ihrer verpflichtung nachkommen. schließlich wissen die mieter, dass sie die treppe etc. nicht reinigen - die haare des langaarigen hundes werden sie selber sehen - hoffentlich wird die wohnung sauber gehalten - wir selber haben einen golden retriever - ich weiß was haare bedeuten und wieviel da anfällt.

ein solcher brief dient durchaus als abmahnung - sie kommen einer vertraglich vereinbarten verpflichtung nicht nach.

laß doch das gesamte haus durch eine reinigungskraft pflegen - so bist du mit im boot und eventuell wird so akzeptiert, dass hier kosten anfallen. teile es schriftlich mit, dass ab ... das treppenhaus gereinigt wird und laß es dir schriftlich bestätigen, dass sie einverstanden sind.

Grüße

22.02.2007, 11:29 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

wie wärs denn mit einem Einbau einer Zwischentür im Treppenhaus?

Nein in Ernst, wenn Abmahnung, dann sollte das schon klar ersichtlich sein und auch draufstehen.

Streiten oder selber putzen, schwer da einen Rat zu geben, da beides für Sie unbefriedigend ist !

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter