> zur Übersicht Forum
08.01.2012, 20:31 von Freimuth1975Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mündlicher Mietvertrag
Meine Frage
Alle 4 Antworten
09.01.2012, 22:48 von Gilhorn
Profil ansehen
Die Frage ist, ob überhaupt ein mündlicher Mietvertrag besteht oder ob Sie der Mutter das Haus unentgeldlich zur Leihe überlassen haben. Hierzu ist eine genaue Analyse der gesamten Geschichte in allen noch so kleinen Einzelheiten erforderlich.

Deshalb geghen Sie zu einem Rechtsanwalt.

Der kann Ihnen je nach Sachlage dann weiterhelfen. Ein Rechtspfleger kann das sicher nicht.
Alle 1 Kommentare
10.01.2012, 07:22 von Freimuth1975
Der Rechtspfleger hat mir das auch schon gesagt.Ich hatte auch schon einen Termin beim Rechtsanwalt,und der sagte mir Dassault Gesetzbuch,ich berechtigt bin die fristlose Kündigung auszusprechen bin.dieses habe ich ja auch getan, und meine Mutter hat sich nicht gerührt. darauf hin bin ich zum Rechtspfleger Gefahren und wollte eine Zwangsräumung beantragen,was auch mein Recht wäre,aber der Rechtspfleger hat mir gleich gesagt das ich mir das Geld sparen kann,und das der Antrag so oder so abgelehnt wird, da es für mich schwer wäre zu beweisen das Sie nur ein Nutzungsrecht hat. Das schlimme daran ist ja das der Ernergieversorger in den nächsten Tagen alles sperren wird,und das wäre der Ruin für mich zu dieser Jahreszeit.

Aber trotzdem danke für diese Antwort
09.01.2012, 06:33 von Freimuth1975
Profil ansehen
meine Frage: Ich habe in einer Zwngsversteigerung ein Haus ersteigert,wo ich und meine mutter drin wohnen wollten.nach einem Jahr ist das Verhältniss zu meiner Mutter stark in die Brüche gegangen,und ich bin darauf nach Oldenburg gezogen, wo ich als Berufssoldat stationiert bin bin.Dann habe ich meiner Mutter schriftlich einen Mietvertrag angeboten,auf den Sie nicht reagiert und auch nicht geantwortet hat.darauf ich jetzt 3 Monate gewartet, aber Sie hat sich nicht gerührt,keine antwort auf den Mietvertrag,und auch kein Mietzins gezahlt. auch bei dem Ernergierversorger hält Sie sich nicht dran,die nebenkosten zu bezahlen, so das der Energieversorger jetzt den Hahn für Gas und Strom abdrehen will.Jetzt habe ich ihr fristlos gekündigt,damit Sie ausziehen tut und ich das Haus wieder verkaufen kann,aber laut des rechtspflegers,würde es nicht gehen wegen dem mündlichen Mietvertrag betreff Nutzungsrecht.
Was kann ich tun?
Alle 1 Kommentare
11.01.2012, 10:59 von Gilhorn
Wenn auf eine berechtigte Kündigung keine Reaktion erfolgt, ist üblicherweise eine Räumungsklage bei Gericht anzustrengen.
In dem Verfahren wird die Rechtmäßigkeit der Kündigung und die eventuellen Widersprüche der Mutter geprüft.

Gewinnen Sie die Klage, wird durch den Gerichtsvollzieher geräumt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter