> zur Übersicht Forum
08.04.2005, 09:02 von KerstinProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|möbliert vermieten
Liebes Forum,
ich würde gerne eine kleine Wohnung möbliert vermieten. Da ich bisher nur "leere Wohnungen" vermietet habe, weiß ich nicht worauf ich besonders achten muß. Ist es z.B. noch so, das man bei möblierten Mohnungen eine kürzere Kündigungsfrist (ca 4 Wochen) hat. Wo finde ich "gute" Mietverträge. Vielen Dank für Eure Hilfe.
Kerstin
Alle 9 Antworten
07.03.2006, 09:27 von volker
Profil ansehen
Hallo hotop,

Zitat:
eine Frage zu folgender Erklärung :

"Die Kündigung von möblierten Wohnraum in der eigenen Wohnung des Vermieters ist auch heute noch spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig. Betrifft aber nicht die möblierten Wohnungen außerhalb der eigenen Wohnung des Vermieters."

Verstehe ich nict so ganz ...


Ergibt sich aus § 549 BGB. § 573 und andere gelten nicht, wenn es ein Mietverhältnis über

Zitat:
1. Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet ist,

2. Wohnraum, der Teil der Vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und vom Vermieter
überwiegend mit Einrichtungsgegenständen ausgestattet ist, sofern ...
ist. Die im § genannten weiteren §§ sind im Einzelfall immer hinsichtlich Anwendbarkeit zu prüfen.
06.03.2006, 20:46 von Sommer
Profil ansehen
Was hast Du denn da für Möbel drin?
Wenn Dir was dran liegt, würde ich es sein lassen - Problem ist einfach, den Zustand der Möbel ausreichend und gut genug zu dokumentieren und dann ev. Mängel später gegenüber dem Mieter geltend zu machen. Normaler Verschleiß ist eben hinzunehmen und was ist das denn bitte?
Außerdem schwierig, die Instandhaltung gänzlich dem Mieter zu übertragen - wer weiß, was der dann schon darunter versteht...

Ich würde sowas allenfalls mit gründlicher allseitiger Fotodokumentation UND dicker Kaution machen - also etwas extra für die Möbel!

S.
06.03.2006, 19:53 von Anita
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

überleg Dir das mit der möblierten Vermietung noch mal ganz genau!

Ich habe 3 Jahre eine Wohnung möbliert vermietet. NIE WIEDER!!!

Denn bei jedem Schaden an Möbeln, Kühlschrank oder Herd kommt der Mieter zuerst zu Dir.

Gruß Anita
06.03.2006, 17:34 von hotop
Profil ansehen
Hallo Volker,

eine Frage zu folgender Erklärung :

"Die Kündigung von möblierten Wohnraum in der eigenen Wohnung des Vermieters ist auch heute noch spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig. Betrifft aber nicht die möblierten Wohnungen außerhalb der eigenen Wohnung des Vermieters."

Verstehe ich nict so ganz ... Wieso sollte ein Vermieter einen Mieter in seinen eigenen vier Wänden wohnen lassen ? Ist hiermit das Untervermietung eines Zimmers gemeint ? Ich interessiere mich derzeit auch dafür, meine Wohnung möbliert zu vermieten. Zum einen, da ich noch Möbel übrig habe, mit denen ich die Wohnung recht ansprechend austatten könnte. Und zum anderen, da ich einen Mieter suche, der nach einem Jahr die Wohnung wieder verlassen soll, da ich sie dann selbst benötige (Eigenbedarf wegen Familienzuwachs und dadurch größerem Platzbedarf). Ich stelle mir da jemanden vor, der in einem mehmonatigen Projekt arbeitet und lieber in einer Wohnung als im Hotel lebt. Jemand, der aus verständlichen Gründen keine Lust hat, zwei Umzüge innerhalb eines Jahres zu machen.
11.04.2005, 22:43 von volker
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

für die Befristung brauchen Sie einen Grund, der mit den Bestimmungen des § 575 BGB im Einklang stehen muss.

Davon ist abzugrenzen die Vermietung zum vorübergehenden Gebrauch (§ 549 Abs. 2 Nr. 1).

Vorübergehender Gebrauch liegt z.B. vor, wenn der Wohnraum nur für die Abwesenheit wegen einer längeren Reise, für einen Ferienaufenthalt, bis zur Fertigstellung des Neubaus des Mieters und ggf. für Studenten für die Zeit des Studiums vermietet werden soll und diese Gründe der Mieter bei Abschluss des Mietvertrages bereits kennt.

Die Kündigung von möblierten Wohnraum in der eigenen Wohnung des Vermieters ist auch heute noch spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig. Betrifft aber nicht die möblierten Wohnungen außerhalb der eigenen Wohnung des Vermieters.
11.04.2005, 09:45 von Kerstin
Profil ansehen
Hallo Volker,
Hallo Sisi,
danke für Eure Antwort.

An Volker,
wenn ich also vereinbare der Mietvertrag läuft bis z.B. Dez. 2005 und verlängert sich nicht automatiosch dürfte es wohl ok sein.
War es denn nicht vor dieser Gesetzesänderung 2001 so, daß bei möblierten Wohnungen innerhalb eines Monats - ohne Angabe von Gründen - gekündigt werden kann.

Gruß Kerstin
09.04.2005, 16:58 von SiSi
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

mit "guten Mietverträgen" meinen sie sicher "vermieterfreundliche" Mietverträge. Die bekommen sie jedenfalls nicht im Schreibwarengeschäft. Bei Haus und Grund gibt es ganz gute. Oder in entsprechenden Büchern (z.B. Vermieterleitfaden von "Beck-Rechtsberater" - da gibt es jetzt eine neue, aktuelle Ausgabe. Aber auch hier im Vermieternetz. Die hab ich allerdings noch nie gesehen und kann sie auch nicht beurteilen.

In den Mietvertrag würde ich vorsichtshalber folgende Klausel aufnehmen:
"Die Möbel und Einrichtungsgegenstände werden dem Mieter, ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, für die Dauer des Mietverhältnisses, kostenfrei zur Nutzung überlassen. Der Vermieter ist daher auch nicht verpflichtet Ersatz für beschädigte Möbel zu stellen. Etwaige Instandhaltungskosten trägt der Mieter."

Wenn die Möbel auch nur den Hauch einer Bedeutung für sie haben, würde ich sie aus der Wohnung entfernen. Sie ärgern sich sonst über jedes einzelne Stück, dass sie den Mietern kostenfrei zum "abwohnen" überlassen haben.

Liebe Grüße
SiSi

08.04.2005, 22:55 von volker
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

die Kündigungsfristen sind für den Mieter einheitlich auf drei Monate festgelegt, gleichgültig, ob Sie eine "leere" Wohnung oder möbliert vermieten.

Eine Ausnahme besteht, wenn der Wohnraum nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden ist oder bei Wohnraum, der Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist (mit weiteren Besonderheiten...).
08.04.2005, 09:06 von Susanne
Profil ansehen
Aus Forenerfahrung:
dringend eine Inventarliste machen, in der auch der Wert der Sachen eingetragen ist und vom Mieter bei Einzug unterschreiben lassen!!!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter