> zur Übersicht Forum
13.07.2007, 11:24 von MikeTProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Möbelverkauf durch Pächter im Gewerbemietobjekt
Ich möchte gerne wissen ob es rechlich zulässig ist, wenn Pächter A bei Ende des Mietverhältnisses einen öffentlichen Verkauf von alten Möbeln im bisherigen Gewerbemietobjekt veranstaltet (kurzfristige Ankündigungsfrist in lokaler Zeitung von 4 Tagen) und das Einverständnis von Verpächter B fehlt? Kann B dagegen Einspruch einlegen, da er befüchtet, dass bei einem öffentlichen Verkauf Schäden am Mietobjekt auftreten können oder muss er es hinnehmen, dass A die Gewerberäume (bisher Beherbergungsbetrieb) zu einem solchen Verkaufstag "missbraucht"? Kann A dazu verpflichtet werden, die Möbel vor dem Verkauf aus den Zimmern fachgerecht zu entfernen/entfernen zu lassen, um Schäden am Mietobjekt zu vermeiden; beispielsweise könnte der Verkauf danach dann in der vorhandenen Doppelgarage stattfinden.

Wäre froh um jeglichen Erfahrungsaustausch, Grüße Mike
Alle 4 Antworten
13.07.2007, 14:44 von Cora
Profil ansehen
Sorgen haben manche Leute
13.07.2007, 11:37 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.07.2007, 11:36 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Mike,

gibt es in dem Mietverhältnis sonst noch Probleme ?

13.07.2007, 11:32 von Melanie
Profil ansehen
mal ehrlich, solche Probleme hätte ich auch gern.
Wenn Schäden auftreten hat der Mieter selbstverständlich dafür geradezustehen.
Nicht mal bei nem Privatmietverhältnis hätte man gegen sowas Handhabe.
Warum auch?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter