> zur Übersicht Forum
25.10.2007, 18:25 von FreeedProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mitgliedsbeitrag umlagefähig???
Nach Erhalt meiner Nebenkostenabrechnung stellt sich mir die Frage, ob der Vermieter einen Mitgliedsbeitrag auf den Vermieter umlegen darf?
Der Vermieter ist Mitglied in einer Siedlergemeinschaft. Diese Mitgliedschaft beinhaltet eine Haftpflichtversicherung. Nun finde ich den Mitgliedsbeitrag unter dem Posten Haftpflichtversicherung in meiner Nebenkostenabrechnung. Ist das zulässig?
Wer kann mir hier eine verlässliche Auskunft geben???
Vorab schon mal besten Dank!
Freeed
Alle 14 Antworten
26.10.2007, 21:18 von ulli
Profil ansehen
Die Mitgliedsbeiträge für den Siedlerbund (jezt übrigens Verband Wohneigentum) sind äußerst niedrig = ca. 20 Euro Jahresbeitrag für ein 2-Familienhaus, das auch selbstgenutzt ist, darin enthalten sind Gebäudehaftpflicht und Rechtschutzversicherung.

Eine vergleichbare, eigenständige Gebäudehaftpflicht ist für diesen Jahresbeitrag nicht zu bekommen!

Also, besser den gesamten Mitgliedsbeitrag akzeptieren und sich freuen, dass der VM so kostenbewußt eine Versicherung abgeschlossen hat!

Ulli
26.10.2007, 19:07 von Mortinghale
Profil ansehen
So ganz abwegig ist das mit Mitgliedsbeiträgen garnicht.
Mieter versuchen ja auch ständig, ihre Beiträge beim Mieterverein von der Miete abzuziehen.

26.10.2007, 17:40 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

mal im Spaß:

wäre doch nicht schlecht, wenn Mietgliedsbeiträge für den Schützenverein auf die Miete umgelegt werden könnten.

Damit die VM immer in Übung bleiben um bestimmte Mieterklientel gezielt aus dem Hause zu vertreiben.

So ganz ohne Räumungsurteil und dem ganzen Programm.
26.10.2007, 15:58 von Augenroll
Profil ansehen
Ich würde von dem Mitgliedsbeitrag einen angemessenen Abschlag vornehmen und nur den zahlen, da ja die Mitgliedschaft sicherlich etwas mehr enthält, als nur die Versicherung.

Über die Höhe kann man sicherlich trefflich streiten.
26.10.2007, 08:56 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo Mortighale,

ist schon klar worauf du hinaus willst.

Wenn der Mitgliedschaftsbeitrag incl. HP-Versicherung geringer ist als eine alleinstehende HP wird das evtl. ein klassisches Eigentor.

Also vielleicht einfach mal mit dem VM reden.

Gruß,
dp
25.10.2007, 22:46 von Mortinghale
Profil ansehen
Nach wie vor:

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag ?

Wie hoch wäre der Beitrag für eine vergleichbare Haftpflichtversicherung ?

25.10.2007, 22:39 von Cora
Profil ansehen
So ist es.

Lege meinen Beitrag für H & G auch nicht um, obwohl ich dort nur wegen meiner Mieter Mitglied bin.

Also: Posten ablehnen.
25.10.2007, 19:52 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo,

der VM muss sich den Betrag, den die Haftpflichtversicherung kostet bescheinigen lassen. Nur diesen Anteil kann er umlegen.

Gruß,
dp
25.10.2007, 19:52 von Freeed
Profil ansehen
Nochmal zur Info: Es handelt sich hier nicht um eine gebäudebezogene Haftpflichtversicherung. Es ist der Mitgliedsbeitrag einer Siedlergemeinschaft. Diesen Beitrag sollen nun wir als Mieter löhnen unter dem Deckmantel der Haftpflichtversicherung. Somit hat der Vermieter seinen Mitgliedsbeitrag voll abgewälzt und kommt in den Genuß der Vorteile in der Siedlergemeinschaft.
Nun habe ich hoffentlich deutlich gemacht, worum es mir geht!
Die eingesehenen Belege zur angeblichen "Haftpflichtversicherung" sind ausschließlich mit dem Verwendungszweck "Mitgliedsbeitrag" tituliert.
25.10.2007, 19:15 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Haftpflichtversicherungen sind umlagefähig


das weiss ich

ich meinte doch den Mitgliedsbeitrag !!

oder kann ich etwa mein Vermieterrechtschutz auf die Mieter umlegen??

Denn schließlich habe ich diese extra wegen unsere Mieter abschliessen müssen , damit sie mir kein Unrecht tun können und ich ihnen nicht !!
25.10.2007, 18:58 von Mortinghale
Profil ansehen
Was heißt denn "aufbürden" ?

Haftpflichtversicherungen sind umlagefähig und wenn eine Mitgliedschaft ein Gimmick ist, was soll's.

25.10.2007, 18:40 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Diese Mitgliedschaft beinhaltet eine Haftpflichtversicherung


man kann nicht alles dem Mieter aufbürden.Mitgliedsbeiträge sind nicht zulässig .
25.10.2007, 18:33 von Mortinghale
Profil ansehen
Falls sich das nicht trennen läßt und der Mitgliedsbeitrag nicht höher als eine vergleichbare Haftpflichtversicherung ist, würde ich das auch nicht so eng sehen.

25.10.2007, 18:26 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Vermieter kann überall Mitglied sein, steht ihm frei.

Falls er jedoch über den Verein eine günstige Versicherung für sein Haus abgeschlossen hat wäre der Versicherungsbetrag umlagefähig, aber nicht der Mitgliedsbetrag.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter