> zur Übersicht Forum
21.06.2007, 11:04 von CMAX_65Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietvertrag 1 o. 2 Vertragspartner ???
Folgende Situation:

Junges Pärchen (Person 1,Person 2), möchte Wohnung mieten, Heirat steht bevor. Kurz vor Mietvertrag möchte (1) überraschend nur allein einen Mietvetrag abschliessen.

Begründung: (1) habe schon schlechte Erfahrungen gemacht, ein VM wollte mal von beiden die volle Miete !???!

1. Eure Meinung dazu, soll ich mich darauf einlassen ?
Wenn ja oder nein bitte um kurze Begründung !

2. Soweit mir bekannt hat man als VM, wenn 2 Vetragspartner drin stehen 2 Hauptschuldner also insgesamt höhere Sicherheiten. Gäbe es auch Nachteile oder Vorteile wenn man nur mit einem Vetragspartner zu tun hat.

Würde mich über Antworten freuen !!!

MFG
Alle 18 Antworten
22.06.2007, 14:14 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Schiffe, die sich nachts begegnen.....



aahh Morti, endlich mal jemand mit einer lyrischen Ader
22.06.2007, 12:21 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

@Mortinghale

Zitat:
Was mich an CMAX' Fall irritiert, ist die plötzliche Sinnesänderung und die seltsame Begründung dazu.


..stört mich ebenfalls. Ich warte jetzt erstmal ab, bis die Auskünfte da sind ! Dann sieht man weiter !!!

MFG
22.06.2007, 12:10 von Mortinghale
Profil ansehen
Schiffe, die sich nachts begegnen.....

Heutzutage finden sich Paare; und trennen sich auch wieder.

Da ist es von Vorteil, wenn zumindest einer sich die Wohnung auch alleine leisten kann. Und wenn dieser eine schon im Vorfeld sicherstellen möchte, daß er nicht eines Tages um die Wohnung "kämpfen" muß (Gemeinsame Verträge können nur gemeinsam gelöst/verändert werden), ist dies durchaus nachvollziehbar.

Habe ich vor kurzem auch in der Praxis gehabt:

ER hat hier bereits einen Job (und könnte sich auch eine doppelt so teuere Wohnung leisten); SIE soll in ein paar Monaten aus München nachkommen.
ER will die Wohnung alleine mieten; habe ich keine Probleme damit.

Vor etlichen Jahren hatte ich den Fall eines Paares mit gemeinsamen Vertrag. Nach der Trennung blieb diejenige, die sich die Wohnung nicht alleine leisten konnte. Die Folge war eine längere Zeit wechselnder Untermieter. (Auch nicht so prickelnd).

Was mich an CMAX' Fall irritiert, ist die plötzliche Sinnesänderung und die seltsame Begründung dazu.

22.06.2007, 11:51 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

@ Irm + Mara

Zitat:
Klär sie darüber auf, vielleicht sind sie einfach noch unerfahren und daher ein bisschen ängstlich...


habe ich inzwischen gemacht und es scheint auch verstanden worden zu sein !?!

Mal sehn`wenn es was neues gibt, werde ich berichten !

MFG
22.06.2007, 11:05 von maralena
Profil ansehen
Hi CMAX,

klingt merkwürdig. Würde ich auf jeden Fall drauf bestehen, dass beide unterschreiben.

Der Fall, den die beiden anführen ist ja nicht rechtmäßig, so dass das eigentlich kein Grund sein dürfte, nicht zu zweit den Vetrag abschließen zu wollen.

Klär sie darüber auf, vielleicht sind sie einfach noch unerfahren und daher ein bisschen ängstlich...

Gruß
Mara
22.06.2007, 10:37 von Irm
Profil ansehen
Hallo
Ich würde mich auch nur auf einen Mietvertrag mit beiden in diesem Fall einlassen.
Ich denke immer noch , dass die ganze Sache an der von Dir geforderten Selbstauskunft von beiden hängt, weshalb nur sie einen Mietvertrag mit Dir machen will.
MFG Irm
22.06.2007, 09:42 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
beide wollen gemeinsam einziehen - also auch beide in den MV (da würde ich gar nicht lange rumfaxen).


genau so habe ich es auch weitergegeben. jetzt warte ich noch auf die Auskünfte und dann mal sehn`.

Zitat:
Finde ich schon etwas "ungewöhnlich" dass nur einer in den MV möchte *Holzauge sei wachsam*


Genau das werde ich sein, falls noch irgendetwas seltsames dazukommt. Oder `ne neue "story" aufgetischt wird !!!

Zitat:
Beitrag hat sich mit jutetuetchen 9:42 Uhr überschnitten
folgendes
(1) arbeitet seit kurzem
(2) Alg`ler

Könnte ja sein die "verratzen" sich irgendwann, und 2 bleibt drin. Geld vom Amt, aber nat. nur wenn Vertragspartner. Wohnung ca. 50 m², müsste also ca. 5 m² "abschreiben" im blöden Fall !!!


Danke nochmal an johanni, cora, gartenfan, katharina und Jutetuetchen !!!

MFG
22.06.2007, 08:45 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo CMAX,

beide wollen gemeinsam einziehen - also auch beide in den MV (da würde ich gar nicht lange rumfaxen).

Begründung: wenn beide einziehen dann haben auch beide die Verantwortung zu tragen - Mietzahlungen, Vertragserfüllungen etc. und VM kann sich ggfls. wenn was schief geht an beide Mieter halten.

Finde ich schon etwas "ungewöhnlich" dass nur einer in den MV möchte *Holzauge sei wachsam*

Doppelzahlung der Miete mal gefordert (von einem VM) ...... eher unwahrscheinlich die Begründung.

Könnte natürlich sein das Person 1 die Miete vom Amt bekommt (passt die denn für eine Person ?!?!?) - aber die NK wären ja für 2 Personen im MV - richtig ?? Und als einziehende Personen wären auch 2 im MV angegeben - richtig ?

Also hier würde das Amt vermutlich dann auch hellhörig (ist ja so wenn sie zahlen müssen - oder sehe ich das falsch ?)

LG
21.06.2007, 22:49 von Katharina
Profil ansehen
Hallo CMAX 65,
hatten vor einigen Jahren ähnlichen Fall, Paar unverheiratet wollten Wohnung mieten (war unsere erste Vermietung) aber nur er sollte unterschreiben, da er angeblich in einem Arbeitsverhältnis stand, sie war arbeitslos. Wir haben trotzdem beide im Mietvertrag benannt und beide unterschreiben lassen. Zum Glück, denn nachdem keine Miete bekam, er keiner Arbeit nachging, sie allerdings damals gutes Geld vom Arbeitsamt bekam, mußte sie für die Schulden gerade stehen.

Jetzt vermieten wir wieder ein Haus an zwei Familien, alle Erwachsenen (drei Pers.) stehen im Mietvertrag, alle haben unterschrieben.

Wenn beide im Vertrag stehen, bist Du immer auf der sicheren Seite.

Gruß Katharina
21.06.2007, 18:29 von Gartenfan
Profil ansehen
Hi,

die von den M angegebene Konstellation hat aber auch zumindest
einen Vorteil:
Angenommen, die Verliebten stellen plötzlich fest, das mit dem
Zusammenleben ist doch nicht so dolle...dann könnte einer
allein ausziehen, und der andere allein weiterwohnen. Entweder
kündigt der im Mietvertrag stehende, der andere bekommt einen
neuen Vertrag. Oder der sowieso mietende bleibt. Wenn sich
nämlich die beiden echt verkrachen, dann reden die auch nicht
mehr miteinander und werden nicht kooperieren.
Soweit spricht das Leben.

Gartenfan
21.06.2007, 17:52 von Cora
Profil ansehen
Jaha, jaha, jaha
21.06.2007, 17:04 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Danke an cora und johanni

Zitat:
Wie du schon schreibst, 1 geht und 2 hast du drin und das ohne Vertrag mit diesem und er kann nicht zahlen, obwohl ich bezweifle, dass das Amt dann zahlt, weil die Wohnung wahrscheinlich zu groß oder zu teuer ist.


Wohnung ist relativ günstig und hat nur ca. die Grösse, die ein Alleinstehender vom AA bezahlt bekommt.

Fazit: wenn überhaupt dann nur 2 Vetragspartner, so zumindest meine Meinung !

Oder ???

MFG
21.06.2007, 16:12 von Augenroll
Profil ansehen
@CMAX,

können Sie denn nicht einfach Mieter rechtlich verpflichten bei Ihnen zu mieten?

Wie kommen Sie denn eigentlich in dieser moralischen Zwickmühle klar?

Mieter zutiefts verachten und gleichzeitig händeringend welche suchen? Könnte ich nicht!
21.06.2007, 15:15 von Cora
Profil ansehen
Mach den Vertrag mit beiden, einfach deshalb, weil es so "sein muss". Wie du schon schreibst, 1 geht und 2 hast du drin und das ohne Vertrag mit diesem und er kann nicht zahlen, obwohl ich bezweifle, dass das Amt dann zahlt, weil die Wohnung wahrscheinlich zu groß oder zu teuer ist.

Aber 2 muss ja auch nicht für ewig arbeitslos sein, könnte ja sein 1 wird arbeitslos und 2 findet Arbeit.

Gruß
21.06.2007, 12:12 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo johanni,

angenommen (1) geht warum auch immer und habe nur Vertrag mit (1) aber (2) bleibt "drin".

Was dann, dann habe ich ohne Vertrag ja überhaupt keinen Anspruch nach der Miete bzw. vom Amt Übernahme der Mietkosten.

Möglicherweise sehe ich auch zu "schwarz" aber was könnte die Konsequenz sein ???

MFG
21.06.2007, 12:04 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Wenn (2) aber alg`ler ist bringt das überhaupt mir einen Vorteil ??? o


U.U. ja, denn dann bekommt er seine Miete übers Amt

Deshalb bestimmt auch der Wunsch , dass MV nur mit Person A gemacht werden soll.

Johanni
21.06.2007, 11:56 von CMAX_65
Profil ansehen
@ johanni,

danke erstmal für die Antwort !!!

Zitat:
Wie ist das zu verstehen? Jeder für sich allein?


...zu zweit einziehen aber nur Vertrag mit (1) , so der Wunsch von Interessent (1)!

Zitat:
Die Aussage, schlechte Erfahrungen Doppelzahlung der Miete halte ich für unglaubhaft.


das habe ich vor kurzem gehört und dies stört mich erheblich, falls die Selbstauskünfte für beide beigebracht werden, werde ich diesen Punkt nochmal explizit ansprechen ???

Zitat:
Wenn aber nur einer ein "gesichertes" Einkommen hat, wäre überlegungswert, nur mit dem abzuschließen.


genau dies ist der Fall ! Interessent (1) erst seit kurzem ein Job (wenige Wochen) Interessent (2) arbeistslos.

Normalerweise schliesse ich ja mit beiden einen Vertrag ab, um 2 Hauptschuldner zu haben. Wenn (2) aber alg`ler ist bringt das überhaupt mir einen Vorteil ??? oder gleich einen Vetrag nur mit (1) (Voraussatzung: einwandfreie Auskunft beider!)

MFG
21.06.2007, 11:41 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Junges Pärchen, möchte Wohnung mieten, Heirat steht bevor. Kurz vor Mietvertrag möchte Sie überraschend nur allein einen Mietvetrag abschliessen.


Wie ist das zu verstehen? Jeder für sich allein?

Heirat steht bevor und dann wollen sie beide nicht gemeinsam in den Mietvertrag? Hat er/sie Angst, für den anderen dann die Miete zu zahlen?

Die Aussage, schlechte Erfahrungen Doppelzahlung der Miete halte ich für unglaubhaft.

In diesem fall, wenn die Selbstauskünfte o.k. sind, nur beide als Vertragspartner. Wenn aber nur einer ein "gesichertes" Einkommen hat, wäre überlegungswert, nur mit dem abzuschließen.
Der Partner kann dann ja als Bürge auftreten. Dann wiederum braucht ja das Pärchen auch Deine Zustimmung zur Untervermietung, denn ich glaube, dass der Partner, wenn er nicht im Vertrag steht, in die Wohnung einziehen will?

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter