> zur Übersicht Forum
12.10.2007, 13:25 von JoboProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietpreise die es auch noch gibt !
Quelle: http://www.tz-online.de/tzheute/art1061,325457
Zitat:
Münchens Mieten ziehen an
Vorausgesagte Trendwende auf dem Markt schon spürbar

Bereits im Juli hat es der Immobilienverband IVD vorhergesagt, jetzt ist es offiziell: Mietwohnungen in München werden wieder teurer. Das geht aus dem aktuellen Wohnmarktbarometer des Planungsreferats hervor. Demnach werden in der Stadtmitte (bei den Wiedervermietungen) die höchsten Mieten gezahlt, in Perlach lebt es sich hingegen am günstigsten.

Und wer lieber ins Umland möchte, spart in Landsberg/Lech am meisten Geld. Der IVD lag mit seiner Prognose nicht schlecht: 12 Euro pro Quadratmeter sollte demnach eine erstmals vermietete 70-Quadratmeter-Wohung kosten. Laut Wohnmarktbarometer werden für eine Wohnung vergleichbarer Größe 11,70 Euro fällig. Im Schnitt liegt die Miete für Erstvermietungen bei 12,24 Euro. Im Vorjahr waren es noch 11,98 Euro – eine Steigerung von etwas mehr als zwei Prozent.

Günstiger wurden in dieser Kategorie nur die kleinen (bis 60 qm) und großen (über 100 qm) Wohnungen. Auch die Kosten für Wiedervermietungen sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen, erstmals seit fünf Jahren: von 11,16 auf 11,36 Euro. Am höchsten sind sie im Zentrum, in Schwabing und Nymphenburg (über 12 Euro), gefolgt von Neuhausen, Haidhausen und Bogenhausen. Mit weniger als 11 Euro relativ niedrig sind die Mieten neben Perlach auch in Pasing, Laim oder Obermenzing sowie teils im Umland.

Dieser Trend kann laut Michael Hardi vom Planungsreferat weiter anhalten: „Entwickelt sich die Konjunktur weiter positiv, muss mit weiteren Steigungen gerechnet werden.“ Als möglichen Grund für die aktuelle Steigerung nennt er die Steuererhöhung zu Beginn des Jahres. „Auch durch den Wegfall von Förderungen bzw. der Reduzierung der Abschreibung ist mit weniger Investitionen in den Mietwohnungsbau zu rechnen – das führt zu weiteren Erhöhungen.“ Der Stadt gefällt das laut Hardi nicht: „Wir haben kein Interesse daran, dass das Preisniveau weiter steigt.“ Deshalb werde man in Zukunft auch verstärkt in den geförderten Wohnungsbau investieren.

Um die 2 Euro Diskussion mal in ein anderes Licht zu rücken.
Jobo
Alle 23 Antworten
15.10.2007, 19:46 von Apfelkuchen
Profil ansehen
@ JoBo

Ich glaube ja, er macht eine Maßnahme der Bundesanstalt für Arbeit mit. Deshalb kann er viel surfen und ist nie am Wochenende online.
15.10.2007, 17:57 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Apfelkuchen,
er spart doch für ein Haus. Und bei diesem Mietpreis und einer einigermaßen guten Anstellung (scheint er ja zu haben, denn er hat genug Zeit um hier viel zu schreiben ;-)) ) kann er genug Geld auf die Seite schaffen, um sich ein Häuschen im Grünen zu zulegen.
Jobo
15.10.2007, 17:53 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Übrigens, für diesen Mietpreis würde sich mir die Überlegung gar nicht stellen ob ich mir Eigentum kaufe oder nicht. Für 315 € kriegen Sie keine vernünftige Finaziereung hin.
15.10.2007, 17:51 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Warum mindern Sie ?
15.10.2007, 17:48 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wie groß ist ihre Wohnung und was zahlen Sie ?


95 qm,

315,- kalt (ungemindert) 266,- (gemindert)

Berlin Mitte

kein Bidet!
15.10.2007, 17:42 von Apfelkuchen
Profil ansehen
@Augenroll:

Zitat:
Und wieviel Menschen suchen in München eine Wohnung ??

Und wieviel Wohnungen haben Sie in Spitzenlagen??


9 Wohnungen in Spitzenlage. Alle vollvermietet und der Mietpreis ist gut.

Augenroll: nun sind Sie dran. Wie groß ist ihre Wohnung und was zahlen Sie ?

P.S. Was macht der Hauskauf ? *lol*
15.10.2007, 17:38 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Bin mal gespannt, ob es solche VERmieter überhaupt in signifikanter Zahl wirklich gibt???


Also augenroll das glaube ich doch wirklich nicht, meinen sie diese Frage ernst ?
Ich glaube sie überschätzen dieses Forum übermäßig, deshalb wahrscheinlich auch ihre hyperaktivität in diesem Forum. Sie glauben wohl damit treffen sie 98 % der VM.
Wer in München vermietet, hat so eine große Rendite, dass er lieber am Strand sitzt und sich die kühlen Drinks reinzieht oder am Berggipfel die Ruhe bei frischer Buttermilch genießt.
Ich glaube nicht, dass sei viele aussagekräftige, glaubhafte Antworten bekommen.
Also nutzen sie Ihre Kapazität besser dafür, dass den unterdrückten Mieter wirklich geholfen wird.
Jobo

15.10.2007, 16:46 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das war klar das Ihr zwei Spinner hierauf anspringt.



Ist recht leicht zu durchschauen. Wenn einem keine Argumente mehr einfallen, zieht man sich auf persönliche Beleidigungen zurück. Wie billig!

Kleine Umfrage: Welcher der hier anwesenden VM vermietet denn überhaupt in Spitzenlagen wie München City? Und erzielt Kaltmieten über 10,- € ?

Bin mal gespannt, ob es solche VERmieter überhaupt in signifikanter Zahl wirklich gibt???

@Apfelkuchen,
Zitat:
Und wieviel Menschen suchen in München eine Wohnung ??

Und wieviel Wohnungen haben Sie in Spitzenlagen??

15.10.2007, 14:33 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
15.10.2007, 14:21 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Zitat:
Also gerade Ihnen als "Experte" hätte dieser Fehler nicht passieren dürfen!
Derzeit listet eine bekannte Internetseite mehr als 1000 freie Wohnungen in München!

AM


Und wieviel Menschen suchen in München eine Wohnung ??
15.10.2007, 14:16 von Musti1000
Profil ansehen
In diesem Forum gibt es nichts überflüssigeres als den total ahnungslosen Troll andreasM

Kannst Du Dir nicht mal ein anderes Spielzeug suchen?

Du nervst !

Aber das ist auch Dein einziges Ziel hier... anders ist dein sinnloses Geschwafel und Gestänkere hier ja auch nicht zu erklären.
15.10.2007, 14:10 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Aber scheinbar stehen in München nicht genügend neue Wohnungen leer


Also gerade Ihnen als "Experte" hätte dieser Fehler nicht passieren dürfen!
Derzeit listet eine bekannte Internetseite mehr als 1000 freie Wohnungen in München!

AM
15.10.2007, 13:59 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Aus München kam noch nie etwas Gutes!


Diese Aussage zeigt den Kleingeist. Statt sich mit dem Thema auseinander zu setzen, nur heiße Luft und standartisierte Sprüche.
Im Schnitt liegt die Miete für Erstvermietungen bei 12,24 Euro. Im Vorjahr waren es noch 11,98 Euro – eine Steigerung von etwas mehr als zwei Prozent.
Die Aussage kommt vom "Immobilienverband IVD" klar ist der tendenziell auf der Seite der VM.
Aber scheinbar stehen in München nicht genügend neue Wohnungen leer, dass sich der Preis Richtung 2.-Euro entwickelt.

Jobo
15.10.2007, 13:52 von andreasM
Profil ansehen
@Erich

Zitat:
Auch der hier bekannte User Erich versucht seit Monaten vergeblich Mieter für seine Wohnung in München zu finden. Fragen Sie Ihn doch einfach mal, ob er schon neue Mieter hat!



Haben Sie schon die vielen Mangel in Ihrer Mietswohnung beseitigt und neue Mieter gefunden?

AM
15.10.2007, 13:16 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Die beiden sind aber auch echt süß. Ich weiß jetzt auch warum die am Wochenende nie ihren Senf dazugeben.

Die Weiterbildungsmaßnahme der Bundesanstalt für Arbeit geht nur von Mo. - Fr. Außerhalb dieser Zeit haben sie keinen Zugriff auf den WeltWeitenWahnsinn. ( = Internet )
15.10.2007, 13:11 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Augenroll und AndreasM sind halt die beiden Forumstrolle - die müssen zu allem Ihren Senf dazu geben.


..und was für einen
15.10.2007, 11:28 von Augenroll
Profil ansehen
Auch in München werden sich die Mietpreise bald wieder normalisieren, sprich fallen, denn auch hier stehen schon wieder viele Wohnungen leer (siehe die zahlreichen Angebote bei Immobilienscout).

Auch der hier bekannte User Erich versucht seit Monaten vergeblich Mieter für seine Wohnung in München zu finden. Fragen Sie Ihn doch einfach mal, ob er schon neue Mieter hat!
15.10.2007, 09:34 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Das war klar das Ihr zwei Spinner hierauf anspringt.


Augenroll und AndreasM sind halt die beiden Forumstrolle - die müssen zu allem Ihren Senf dazu geben...
15.10.2007, 09:31 von Kobes
Profil ansehen
Das war klar das Ihr zwei Spinner hierauf anspringt.
15.10.2007, 08:44 von andreasM
Profil ansehen
Aus München kam noch nie etwas Gutes!
Und nun freut sich die Münchner Bourgeoisie, dass Sie aus den einfachen Leuten noch mehr Kapital erpressen kann und wird. Hierbei handelt es sich übrigens nicht um eine Maßnahme, welche der Wohnungsmarkt zu Tage gebracht hat, sondern um verfehlte Politik, welche bestimmt wurde und wird von den mächtigen Vermieterkartellen. Deshalb ist es überlebenswichtig wichtig, dass Lobbyistentum auf dem Vermietermarkt aufzubrechen und zum Rückzug zu zwingen! Dies wird nur möglich sein, wenn es per Strafe verboten ist Politik mit den Interessen der Vermieter zu verbinden. Nur so kann der Bourgeoisie, also den Knechten des Geldes der Macht, es erschwert werden, ein ganzes Volk auszubeuten und parasitär zu Leben!

AM
15.10.2007, 08:14 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
die 12 Euro für den m2 sind mancherorts schon jetzt total normal.


Das sehe ich anders, man sollte einfach mal kurz bei Immobilienscout die Suchfunktion nutzen.

In München derzeit über 300 Wohnungsangebote unter 500,-€ kalt!

Außerdem ist München-Innenstadt als Spitzenlage nicht repräsentativ für den Rest der Republik.

Während sich etwa 20 Vermieter in München über solch tolle Mieten freuen, haben sich im Rest des Landes hunderttausende Vermieter mit Kaltmieten um die 2,-€ zufriedenzugeben.
14.10.2007, 14:09 von Cora
Profil ansehen
wie kann man nur so geldgierig sein

Bei uns hier auf dem stadtnahen Landbereich sind 5 €/qm für manche schon "Wucher".
12.10.2007, 23:27 von mieterminator
Profil ansehen
Hallo,

die 12 Euro für den m2 sind mancherorts schon jetzt total normal.

mieterminator
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter