> zur Übersicht Forum
03.06.2007, 22:35 von MelanieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietpreis mit Steigerungsoption?
Hallo,
unser derzeitiger Mieter der normal zum 01.07. gekündigt hat möchte gern bleiben wenn wir die Miete von derzeit 450 kalt auf 400 kalt senken.
Da es mit der Weitervermietung nicht so rosig aussieht denken wir darüber nach!
Der Mieter hat gekündigt da ihn seine Frau mit Kind verlassen hat und ihm die Wohnung zu groß und teuer erschien (100 bzw 120qm, 4,5 Zimmer)
Nun frag ich mich wenn wir darauf eingehen und ihn nun für 400 kalt wohnen lassen:
Kann man ne wirksame Vereinbarung treffen das sobald ne Person zuzieht (neue Partnerin oder so ), der Mietzins sofort auf den alten Mietzins hochgehoben wird?
Wenn ja: wie??? (ich mein wasserdicht!)
LG Mel
Alle 3 Antworten
04.06.2007, 07:22 von pbsenn
Profil ansehen
Hmmm. Warum nicht einfach einen temporär begrenzten Abschlag vereinbaren? Mitunter als Anlage zum neuen Mietvertrag bzw. Ergänzung zum alten MV. Sinngemäß:

Die Mietvertragsparteien sind sich einig, dass der Mietzins für die Dauer von ... Monaten (also bis Mietzahlung Monat/Jahr) um einen Betrag von 50,00 € reduziert wird. Nach Ablauf dieser Frist ist der vertraglich vereinbarte Mietzins in Höhe von 450 € monatlich fällig.

Diese Vereinbarung hat keine Auswirkung auf gesetzlich zulässige Mieterhöhungen.

Beide Parteien unterschreiben und eigentlich sollte es keine Probleme geben (nach meiner Ansicht). Vielleicht weiß das Forum jedoch was dazu zu sagen.

Gruß

Torsten
03.06.2007, 23:06 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
... Staffelmiete 1. Jahr € 400,00, 2. Jahr € 425,00, 3 Jahr € 450,00...


Sind jährliche Steigerungen möglich? Ich dachte, frühestens alle 2 Jahre sind möglich.

Aber ansonsten eine nette Idee.

verzweifelter
03.06.2007, 22:50 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Nun frag ich mich wenn wir darauf eingehen und ihn nun für 400 kalt wohnen lassen:
Kann man ne wirksame Vereinbarung treffen das sobald ne Person zuzieht (neue Partnerin oder so ), der Mietzins sofort auf den alten Mietzins hochgehoben wird?
Wenn ja: wie??? (ich mein wasserdicht!)


....kann ich mir nicht vorstellen, sie vermieten ja eine Leistung in dem Fall eine Wohnung, die ist definiert mit m², Ausstattung etc. unabhängig von der Anzahl der Bewohner (Ausser NK/BK).

anderer Vorschlag: Vereinbaren Sie doch eine Staffelmiete 1. Jahr € 400,00, 2. Jahr € 425,00, 3 Jahr € 450,00...

im 1. Jahr € 600,00 weniger (€ 50,00 pro Monat)ist ein Kompromiss mit dem der VM leben kann, wenn Weitervermietung schwierig ????

so hat jeder was davon, zunächst weniger Miete für den Mieter, aber Perspektive für den VM ?????

und dies ist rechtssicher und wasserdicht, wenn Mieter dem zustimmt und neuen Vertrag macht !!!

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter