> zur Übersicht Forum
06.07.2006, 11:15 von svenframaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietnomaden??
Meine Cousine hat mit ihren Mietern einen Standard Mietvertrag abgeschlossen. Mündlich wurde abgemacht, das die Mieter zwei Hunde halten können. Nun sind es inzwischen 4 Hunde und 5 Katzen. Die Wohnung wird nicht ausreichend gelüftet und das ganze Treppenhaus riecht unangenehm. Die Tiere (Hunde)werden auch nicht ausreichend ausgeführt. Hinzu kommt, das sich die ehemalige Vermieterin bei meiner Cousine gemeldet hat um sie vor den Mietern zu "warnen". Diese haben bei ihr ein Riesen Chaos hinterlassen (Berge von Müll, die Wohnung war verdreckt und mußte grundrenoviert werden) und sie mußte wegen der Mietzahlungen vor Gericht.
Was tun-? Die Leute wohnen erst seit 3 Monaten in der Wohnung-.
Alle 4 Antworten
07.07.2006, 09:28 von GeilaufMieterin
Profil ansehen
EOM
06.07.2006, 13:50 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallöchen,

sofort schriftlich abmahnen mit Kündigungsandrohung und gerichtsfest zustellen. Da sich wohl nichts ändern wird, die Sache noch ein bis zweimal wiederholen, dann fristlos und ersatzweise fristgerecht kündigen. Bis dahin sind wahrscheinlich auch schon Mietrückstände aufgelaufen, die ebenfalls zur Kündigung berechtigen.

Gruss Kasperkopf
06.07.2006, 13:37 von ubs
Profil ansehen
Da die Mieter erst 3 Monate wohnen, kann man (denke ich)
die Kündigung ausstellen, - leider Frist 3 Monate.
Die Sache mit den Hunden, die sicher nicht artgerecht gehalten werden können, würde ich den Tierschutzverein bestellen.
so etwas kommt immer gut.
Wegen der unerlaubten Tierhaltung auf jeden Fall eine Abmahnung schreiben, dann hat man nachher bessere Chancen auf fristlose Kündigung.
06.07.2006, 12:52 von Magnat
Profil ansehen
Wie schön, dass die Zusage nur mündlich gemacht wurde. Was steht denn im Mietvertrag? Meist ist dort ein Passus, dass Haustierhaltung vom Vermieter genehmigt werden muß.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter