> zur Übersicht Forum
26.03.2008, 01:17 von JadegreenProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietnomaden
Hallo Leute,

seit geraumer Zeit suche ich Informationen über Mietnomaden im Internet. Leider habe ich nichts gefunden. Nun bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Nach meinen aktuellen Informationen möchte der Online Informer dieses Thema aufnehmen und eine Art Mietnormaden Datenbank anlegen, so das sich jeder Vermieter auch dort orientieren kann, wenn er neu vermieten möchte. Was haltet Ihr von dieser Sache?

So wie ich lesen konnte, ist die Geschichte ganz neu und soll in den nächsten Monaten ausgebaut werden.

Mich würde Eure Meinung interessieren. http://forum.online-informer.com

Grüßle
Jadegreen
Alle 23 Antworten
26.03.2008, 14:48 von tommytulpe
Profil ansehen
Ich halte so eine Datenbank für sehr bedenklich da hier auch willkürliche und bewusst denunzierende Einträge veröffentlicht werden können.


Bei dieser Datenbank werden Einträge vor der Veröffentlichung geprüft.
26.03.2008, 14:23 von nass01
Profil ansehen
Ich halte so eine Datenbank für sehr bedenklich da hier auch willkürliche und bewusst denunzierende Einträge veröffentlicht werden können.
Von Auskunftsdatenbanken wie Creditreform und Bürgel halte ich auch nichts da die Auskünfte als Selbstauskünfte über das Telefon geholt werden und die schwarzen Schafe hierbei lügen das sich die Balken biegen.
Für objektiv halte ich nur die Schufaauskunft und hier sollte daran gearbeitet werden auch als Vermieter an die Auskünfte zu kommen.
Als Möglichkeit solle eine Vollmacht des zukünftigen Mieters reichen um die Auskunft der Schufa zu bekommen.
26.03.2008, 13:07 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo,

Die Exmieterin hatte als Selbständige ein überdurchschnittliches Einkommen über mehrere Jahre nachweisen können. Zudem fuhr sie ein BMW. 4 Monate gezahlt, 12 Monate nicht. Nach dem Auszug war eine Komlettrenovierung notwendig. Wo sie heute ist, wissen wir nicht, sie war auch bei uns nicht gemeldet.
Ähnelt einem mir bekannten Fall. Wenn ein Selbstständiger einen guten Verdienst nachweisen kann und dann erst nach Einzug/Anmietung total abschifft? Da darf der betroffene VM dann als erster entsprechende Datenbanken bestücken, in welchen der Mieter zuvor nicht gemeldet war.
Hilft wirklich nur, entsprechende Datenbanken mit Infos zu bestücken, allerdings dürfte der Datenschutz dann wieder etwas einzuwenden haben.
Warum haben solche Leute noch soviel Rechte bzw. geniessen soviel Schutz? Treten sie doch gleichzeitig die Rechte anderer mit den Füssen?

ratlose Frau

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
26.03.2008, 12:44 von Jadegreen
Profil ansehen
Na ja, ich zumindest habe mich mal in diesem Forum angemeldet, schaden kann es ja nicht. Sollte diese Datenbank tatsächlich aufgebaut werden, so dürfte das wohl so manchem Mietnormaden an die Nieren gehen.

Zumindest unsere Exmieterin wird ihren Firmenkunden dann wohl erklären müssen, warum sie in dieser Liste steht. Dann wird sie wohl kaum noch ein BMW fahren, sondern wie ich einen Golf.
26.03.2008, 11:48 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Ich würde heute einfach nur darauf bestehen, dass der Mieter sich innerhalb von 2 Wochen offiziell anmeldet und das mir nachweist

was soll das bringen ?

Interessant ist /sind die korrekte(n) Voranschrift(en) und ob da was war:

Eidesstattliche Vers., Haftanordnung, Inkasso etc.

und das sieht man u.a. in der Schufa, CR, Bürgel

MFG
26.03.2008, 11:47 von Augenroll
Profil ansehen
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
26.03.2008, 11:43 von Jadegreen
Profil ansehen
Hi

habe mir mal http://www.demda.de angeschaut. Kommt für meine Eltern nicht in Frage, weil sie nur eine Wohnung haben. Zudem sind die Preise mal richtig hoch. Einen wirklichen Schutz bietet das auch nicht. Die Exmieterin hatte als Selbständige ein überdurchschnittliches Einkommen über mehrere Jahre nachweisen können. Zudem fuhr sie ein BMW. 4 Monate gezahlt, 12 Monate nicht. Nach dem Auszug war eine Komlettrenovierung notwendig. Wo sie heute ist, wissen wir nicht, sie war auch bei uns nicht gemeldet.

Ich würde heute einfach nur darauf bestehen, dass der Mieter sich innerhalb von 2 Wochen offiziell anmeldet und das mir nachweist. Dann werden wohl in kurzer Zeit bei einem "schweren" Fall die ersten Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen.

Die Typen, die Dreck am stecken haben, melden sich meistens aus guten Gründen nicht an. Vor der Vertragsunterzeichnung würde ich ganz dringend auf diese Forderung hinweisen. Dann verschwinden die meisten von alleine und wissen auch warum.
26.03.2008, 11:23 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

@jadegreen + ratlosefrau

selbstverständlich gibt es auch den Fall, dass erst im laufe der Zeit jemand zum Nomaden wird.

Und die Gutgläubigkeit, die gernerationsbedingt die Eltern haben und hatten, die kenne ich nur zu gut !

Ging uns nicht anders, auch mit einer ehemaligen Mieterin, die erst nach 9 Jahren plötzlich austickte und vollkommen gesponnen hatte.

Ich habe aber dann ordentlich "Bescheid gesagt" und siehe da, sie hatte sich 4 Wochen später getrollt.....
Wenn mich jemand länger nervt, kann ich auch ziemlich grob werden....

Heute haben wir in dem Objekt Topmieter, für die ich allerdings auch bei Problemen nahezu "sofort" auf der Matte stehe. Die schätzen das und seit mind. 2003 haben wir ein einwandfreies "Mietverhältnis".

MFG
26.03.2008, 10:44 von Jadegreen
Profil ansehen
Hallo CMAX_65

Meine Eltern sind 70. Die modernen Möglichkeiten wie Internet oder auch Vorgehensweisen in Sachen Schufa, Selbstauskunft usw. sind ihnen wirklich fremd. Vor 30 Jahren gab es noch keine Mietnomaden in dieser Form.

Meine Eltern fanden die junge Dame sogar sehr nett am Anfang. Das sich soetwas ereignen kann, daran haben sie nicht im Traum gedacht. Ich glaube, dass es heute noch vielen älteren Vermietern so geht. Auch wenn sie heute nicht in das Internet gehen, zumindest die Kinder tun das, so wie ich jetzt. In Zukunft wird meinen Eltern das nicht mehr passieren, das verspreche ich Euch.
26.03.2008, 10:42 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo,

ich denke mal die VM , die es "erwischt" haben in der Regel wahrscheinlich gar nix geprüft, also weder Schufa, CR, noch Amtsgericht etc sondern einfach nur blind vertraut
Nicht unbedingt. Manch Mieter wird erst irgendwann zum Mietnomaden. Bei irgendeinem VM "muss" er damit anfangen, aus welchen Gründen auch immer.
Daher kann es auch passieren (wenn auch sicher nicht der häufigste Fall), dass man einen Mieter mit guten Auskünften erwischt, und dieser sich dann im Laufe der Mietzeit völlig ändert, z.B. durch Verlust der Arbeit.

ratlose Frau

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
26.03.2008, 10:27 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi tt,

ich denke mal die VM , die es "erwischt" haben in der Regel wahrscheinlich gar nix geprüft, also weder Schufa, CR, noch Amtsgericht etc sondern einfach nur blind vertraut.

und - das kann man - VM - sich heutzutage nicht mehr leisten.

Es sei denn man liebt das Risiko und man hat mehrere € 10.000,00 Euronen "über".

MFG
26.03.2008, 10:25 von Jadegreen
Profil ansehen
Hallo,

ich war auch sehr verwundert. Ich habe mal an den Betreiber eine E-Mail geschickt und nachgefragt, wie das nun ablaufen soll. Auch meine Familie hatte jemand in der Mietwohnung. Es kamen über 10.000 Euro zusammen, die diese Frau meinen Eltern schuldet. Der weitere Schaden in der Wohnung bezifferte sich auf etwa weiteren 3000 Euro. Nach meinen Recherchen hatte diese Frau das vorher schon 2 mal so durchgezogen.

Der Online Informer hatte zurück geschrieben:

Zitat:

Sehr geehrte Frau xxxx

vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Anfrage.

Zu Ihrem Verständnis möchten wir kurz die Position des ONLINE INFORMER erörtern.

Wir treten für objektive Meinungsfreiheit ein. Zunehmend werden Webseitenbetreiber, Foren und Blogs gnadenlos aus unterschiedlichen Interessen abgemahnt, weil dort jeweils über kritische oder sogar bedenkliche Sachverhalte berichtet wurde. Eine Abmahnung beziffert sich je nach Fall zwischen 500 bis 8000 Euro.

Daher hat sich das Redaktionsteam vor geraumer Zeit entschlossen, ein Portal aufzubauen, das die Öffentlichkeit über Firmen, Personen oder Institutionen informiert, die sich kriminell oder betrügerisch verhalten. Wir sehen unsere Aufgabe darin, andere Menschen zu warnen und Hinweise zu geben. Dafür bauen wir zur Zeit unser "BlackList System" auf.

Was das BlackList System ist können Sie gerne unter folgender Adresse nachlesen: http://online-informer.com

Nun zu diesem unsäglichen Thema "Mietnomaden". Seit geraumer Zeit beobachten wir in den Medien diesen Zustand und nehmen auch die überwiegend hilflose Position von Vermietern war, die anscheinend keine Möglichkeit haben, sich adäquat zu Wehr setzten zu können.

Auch in Ihrem Fall haben sich erhebliche Summen als Verlust angehäuft. Das bringt so manchen kleinen Vermieter an den Rand der Insolvenz. Mietnomaden verursachen in relativ kurzer Zeit einen hohen Schaden. Die rechtlichen Möglichkeiten sind so dünn ausgelegt, das zunehmend eher der Mietnomade geschützt ist und nicht der Vermieter.

Daher ist es durchaus sinnvoll, eine sogenannte "Mietnomaden-Datenbank" aufzubauen, die Vermietern die Möglichkeit gibt, im Vorfeld einen Betrüger zu erkennen und sich somit vor weiteren Schaden zu bewahren.

Bitte verstehen Sie uns in dieser Sache nicht falsch. Wir möchten keine Hetze auf andere Menschen zulassen oder unreflektiert einen modernen Pranger aufbauen. Es ist jedoch an der Zeit, ein ergänzendes Medieum zu dem bestehenden Rechtssystem zu etablieren. Haben die heutigen Mietnomaden nicht mehr die Möglichkeit, von Wohnung zu Wohnung zu ziehen, ohne Konsequenzen zu spühren, so werden sie umdenken, wenn sie auf der Straße liegen. Unser Mitleid hält sich für diese Leute wirklich in Grenzen.

Nach unseren Recherchen mieten sich Mietnomaden teilweise sogar unter falschen Namen ein. Daher erstellen wir komplette Profile mit Bild, soweit der Vorvermieter eins hat. So können Personen auch optisch erkannt werden.

Unser Portal ist geschützt. Unsere Server stehen in den USA, Asien und der Türkei. Rechtlich sind unsere Mitglieder somit geschützt.

Die zukünftige Mietnomaden-Datenbank soll frei zugänglich für Mitglieder sein. Die Mitgliedschaft ist bei uns kostenlos. Wir sind ein ehrenamtliches NonProfit Projekt.

Die Meinung über den ONLINE INFORMER, das geben wir zu, teilt die Leser in zwei Gruppen. Die, die uns lieben, die, die uns hassen, weil wir Fakten öffentlich machen. Die, die uns jedoch hassen, haben aber auch alle Gründe, unentdeckt zu bleiben und im Hintergrund Fäden zu ziehen.

Da eine Programmierung einer solchen Datenbank sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, wir jedoch begrenzte fachliche Kapazitäten haben, möchten wir als erstes im Forum mit diesem Thema beginnen, um die Resonanz zu ermitteln, wie ein solches Projekt überhaupt genutzt wird. Zudem möchten wir zukünftig auch Rechtsbeistände gewinnen, die sich in dieser Thematik optimal auskennen. Somit wird auch ein rechtlicher Aspekt angeboten. Anwälte, die sich auf diese Fälle spezialisiert haben, können sich gerne bei der Redaktion melden.

Wir hoffen, Ihnen hiermit einen ersten Überblick über uns und unsere Beweggründe vermittelt zu haben und würden uns freuen, Sie als eine der ersten Mitglieder bei uns begrüßen zu können. Aktuell stehen noch keine Beiträge in den jeweiligen Bereichen drinn, doch wir sind überzeugt, das sich das bald ändern wird.

Wir möchten im Forum mit unseren Mitgliedern beraten, was und wie diese Mietnomaden-Datenbank beinhalten soll und wie sie aufgebaut sein soll. Somit sind wir nahe an der Realität und erreichen einen optimalen Nutzwert für unsere Mitglieder. Daher bitten wir auch Sie, sich an Vorschlägen rege zu beteiligen, Vielen Dank. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag

Das Redaktionsteam des ONLINE INFORMER"


Zitat Ende

Das war also die Antwort. Ich werde mich wohl ma dort registrieren, mal sehen, was dabei heraus kommt.

Liebe und sonnige Grüße
Jadegreen
26.03.2008, 10:16 von tommytulpe
Profil ansehen
Um einigermassen sicherzugehen, würde ich empfehlen und so mache ich es auch, mind. 2 untersch. Auskünfte einzuholen !


Da hast du vollkommen Recht. Ein Mieter, der Nichts zu verbergen hat, gibt dir die Kontaktdaten des Vorvermieters. Aber 100% Sicherheit wird es nie geben. Man kann nur versuchen möglichst viele Gefahren auszuschließn.
26.03.2008, 10:07 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

was manche nicht wissen, die Datenbanken sei es die Grössten wie Schufa, Creditreform, Bürgel etc. haben alle z.T. unterschiedliche "Quellen".
Schufa ist bspw. in der Bankenwelt und im Versandhauswesen stark vertreten, CR hat seinen Ursprung im gewerblichen Bereich.

Um einigermassen sicherzugehen, würde ich empfehlen und so mache ich es auch, mind. 2 untersch. Auskünfte einzuholen !

MFG
26.03.2008, 10:04 von tommytulpe
Profil ansehen
Kostet das Nennen eines Namens auch?

Nein im Gegenteil. Ich habe den Einmietbetrug dazugefügt und dafür eine weitere freie Abfrage erhalten.
26.03.2008, 10:02 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo,

ich vermiete nur ein Objekt. Hätte ich mich dort mal früh genug angemeldet, nein ich habe die 40 Euronen gescheut, dann hätte ich keinen Schaden durch einen Supernomaden und Eigentumszerstörer erlitten

Ist denn sichergestellt, dass die Datenbank damals schon eine Warnung gebracht hätte?

Daher die Frage, ob die Datenbank denn schon gross genug ist. In dem mir bekannten Fall hätte es nichts genutzt. Es wäre jedoch eine Überlegung wert, diese Datenbank nun mit einem weiteren Datensatz zu bestücken. Kostet das Nennen eines Namens auch?

ratlose Frau

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
26.03.2008, 09:59 von tommytulpe
Profil ansehen
Ja, der Vogel stand drin. Diese Datenbank wird auch von Einwohnermeldeämtern gefüttert. Er stand seit Juli 2007 drin. Ich habe im September 2007 einen Mietvertrag mit ihm geschlossen.
26.03.2008, 09:57 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@tommytulpe

Ist denn sichergestellt, dass die Datenbank damals schon eine Warnung gebracht hätte?

Stefan
26.03.2008, 09:50 von tommytulpe
Profil ansehen
@ ratlosefrau,

ich vermiete nur ein Objekt. Hätte ich mich dort mal früh genug angemeldet, nein ich habe die 40 Euronen gescheut, dann hätte ich keinen Schaden durch einen Supernomaden und Eigentumszerstörer erlitten.
26.03.2008, 09:34 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Wenn die Namen öffentlich gemacht werden und auch im Netz stehen bleiben und gleichzeitig keine kommerziellen Interessen verfolgt werden, dann finde ich das schon gut. - Man wird sehen.

Von kostenpflichtigen Diensten wie Supercheck Bonität etc. halte ich nicht viel; ich habe mich dort mal angemeldet und einen Schuldner, der unbekannt verzogen ist und vom Gerichtsvollzieher verfolgt wird unter der ehemaligen Adresse eingegeben.

Ergebnis:

"Die Person ist an der angefragten Anschrift bekannt. Es liegen keine Negativmerkmale vor. Nach derzeitigen Kenntnisstand können wir den Abschluss eines Mietvertrages empfehlen!"

Auf meine Reklamation hat war das dann ein bedauerlicher, unerklärlicher Einzelfall, das Geld für die Anfrage habe ich zurück bekommen. Aber solange solche Datenbanken nicht für die Folgen falscher Auskünfte haften ...

Gruß

Stefan
26.03.2008, 08:21 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo,

Gibt es schon. http://www.demda.de
Ja, allerdings muss man dort zahlen. Ob sich das für einen Kleinstvermieter lohnt? Wie gross ist denn deren Datenbank? Wie gross ist damit die Wahrscheinlichkeit, jemanden dort zu finden?

http://forum.online-informer.com/showthread.php/mietnormaden_die_pest_der_vermieter-97/index.html
Das sieht mir so aus, als würden die Leute öffentlich bekannt gegeben? Riskant - wäre aber toll.

ratlose Frau

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|

JJ: Darf man es verwenden? Ich finde es nett gemacht!
26.03.2008, 08:13 von JollyJumper
Profil ansehen
@Jadegreen

Wenn Du mal mit der Forensuche un dem Stichwort "Datenbank" suchst findest Du eine ganze Reihe von Beiträgen zu dem Thema

Gruß JJ

_ ___________|_|_________ | Vorsicht !!! | | /| | Freilaufender | ___/ / | AugenTroll alias | / O O___ | AndileinM alias .... | / | Bitte nicht füttern! | / |-----------+-+---------+ | _____ | | | /| |_|_ ) | | ||/ v / _| | _|_____ _ ___/___________/ |_| / || / || |___| / | || || ||___________ |___| / ___||____|| ____| |_|_|_| | / | | ___ / __/ / | | * _/ _ _/ / / | | / _/ ___( ( ) ) | |*__/ / | | | | | | /| | | | | | | * * * | | | | | | | | | |_______ | | /```` |```` | | (______) |___________| |_|
26.03.2008, 07:51 von tommytulpe
Profil ansehen
Gibt es schon. http://www.demda.de
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter