> zur Übersicht Forum
09.08.2004, 10:32 von HarryProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietminderung
Ich habe eine Frage !
Seit Februar 2004 ist die Therme unserer Mieterin defekt.
Beim Einzug unserer Mieterin wurde diese Beisein von Zeugen in der Handhabung der Etagenheizung unterwiesen.Das heißt das sie den Wasserstand von Zeit zu Zeit kontrolliere solle , was sie nicht tat , und die Therme dadurch kaputt ging.
Daraufhin ließ ich einen Monteur kommen , der mir sagte die Rep. betrage 600-700 Euro.da ich ohnehin die heizung kompl.erneurn wollte einigten wir uns mit der Mieterin darauf das sie eine Wärmequelle und Duschgelegen bekommt, was sie auch nutzte auf meine Kosten.Nach 2 Monaten teilte Sie mir eine Mietminderung mit, und Zog mir für Februar bis April 70% ab , und von Mai 50%.Von 01.06 -01.08 kam weder Miete noch Nebenkosten.Die Kaution ist sie uns seit 1 Jahr trotz Einraümung einer Ratenzahlung noch schuldig. Bei allen Abmachungen waren immer neutale Zeugen vorhanden.Meine frage hierzu,wie ist hier die Rechtslage.Ich weiß etwas schwierig aber nicht unlösbar
Alle 3 Antworten
15.08.2004, 04:38 von prinzregent
Profil ansehen
Das heißt das sie den Wasserstand von Zeit zu Zeit kontrolliere solle , was sie nicht tat , und die Therme dadurch kaputt ging.

?

Komische Therme, ich habe eine Junkers, die wird regelmaessig gewartet a 76 Euro im Jahr. Diesen Wartungsvertrag zahlt der Mieter.

Mein Rat, 1. suche dir eine ordentliche Firma die dir eine Gash einbaut, wo der Mieter NICHT das Wasser kontrollieren muss. 2. Lass die Therme reparieren, pronto. 3. Dem Mieter ein Verschulden nachzuweisen ist schwer. 4. Nimm Dir einen Anwalt und sieh weiter, aber, auf jeden Fall, lass das reparieren !
11.08.2004, 21:11 von Prinz_Karneval
Profil ansehen
Die ausstehende Kaution kannst Du einklagen, ein schwacher Trost
Zu empfehlen ist, den Wohungsschlüssel nicht herauszurücken, bis die erste Kaution da ist. Solange steht Dir ein Zurückbehaltungsrecht zu; für`s nächste Mal!
Wegen der zwei fehlenden Mieten setze den Mieter in Verzug. Nach abwarten einer angemessenen Frist steht Dir ein außerordentliches fristlosses KdgRecht zu. Lass das die Mieterin wissen!

Gruß

Prinz K!
10.08.2004, 08:34 von steinke
Profil ansehen
Der Schaden ist durch nicht vertragsgemäße Nutzung entstanden.
Somit kann man den Mieter Schadensersatzpflichtig machen.

Man nuß es nur beweisen können. Darum sollte man die Belehrung im Mietvertrag vornehmen. Beweisen kann man es auch über Gesprächsprotokolle die zum jeweiligen Vorfall gemacht wurden.

Problem ist nur ob sich der jeweilige Richter überzeugen läßt.

steinke

Beweis Zeuge ist immer der Schlechteste
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter