> zur Übersicht Forum
04.08.2006, 17:41 von eiffelturmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietminderung
Meine Mieter haben trotz Schreiben meines Anwaltes die Miete seit 2 Monaten um 30 % gekürzt, weil im 2. Bad nur ein Heizstrahler ist und keine Heizung, was jedoch bei Mietbeginn bekannt war. Im Winter haben sie dieses nicht bemängelt. Das Leugnen sie jetzt jedoch und sagen, dass sie das nicht wussten und kommen jetzt noch ergänzend mit einer unzureichenden Dachisolierung
beate
Alle 7 Antworten
05.08.2006, 18:17 von eiffelturm
Profil ansehen
Ja, die Sachlage ist so, ich könnte sie sogar noch ausweiten, aber die Forderungen des gegnerischen Anwaltes waren so an den Haaren herbei gezogen, dass ich sie nicht wiedergeben wollte, es ging hier um die Hauptargumente. (z.B. schreiben sie, dass die Höhe der Heizkosten durch die mangelnde Isolierung zustande kommt--ich hatte, als ich selbst im Haus gewohnt habe, 1000 € Gaskosten im Jahr, incl. Warmwasser, das liegt sogar erheblich unter den Durschnittswerten, des weiteren sagen sie nun, dass sie davon ausgingen, dass eine Fußbodenheizung vorhanden sei usw. usw)).
Also gut, kein weiteres Schreiben, sondern direkt zum Gericht.
Vielleicht habt ihr recht mit den Äußerungen, dass es den beiden Anwälten nur ums Geld geht.

P.s. eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass man sich hier nachstehende beleidigende Äußerungen sparen kann, wenn man ernsthaft um Rat fragt(nicht jeder hat jeden Tag mit Anwälten zu tun und es soll noch leute geben, die auf eine gütliche Einigung hoffen)

Dummheit oder Intelligenzlosigkeit wichtigste Dinge und torpediert den Anwalt nebenbei. So ein Vermieterlie geht grundsätzlich erst zum Anwalt, wenn er alles irreparabel, aber perfekt versaut hat.
Hier lässt wieder einmal ein inaktiver, antriebsloser und intiiativloser Vermieter den Anwalt machen, was DER will.

05.08.2006, 17:22 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
05.08.2006, 17:16 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
Das immer gleich die Anwälte eingeschaltet werden müssen, die verdienen sich an uns Vermietern ja ne Goldene Nase. Ich kenne auch das Problem, wegen jeden Problem rennen meine Mieter gleich zum Anwalt, wohne meine Vermieterrechtsschutz wäre ich glaube ich ganz schön aufgeschmissen.
04.08.2006, 18:37 von eiffelturm
Profil ansehen
Ja, der ist es.Mein Anwalt hat mich beraten,sagt, dass es lachhaft sei, hat mit Mahnverfahren gedroht, aber der Gegenanwalt ist anderer Meinung, jetzt geht der Schriftwechsel hin und her
04.08.2006, 18:32 von Eigenheim74
Profil ansehen
Hallo Eiffelturm,

ist das der gleiche Mieter, der auch mindern wollte weil er ein tiefergelegtes Auto hat? ^^

Dein Anwalt sollte dich doch beraten können, was nun die weiteren Schritte sind?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter