> zur Übersicht Forum
11.06.2010, 20:16 von Cori1974Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietminderung wegen undichter Holzfenster und Haustüre
Guten Tag,
ich vermiete seit einem Jahr ein Einfamilienhaus an eine alleinstehende Frau mit ihren zwei pubertierenden Mädchen.
Im Herbst hat sie bereits ein Fenster neu abdichten lassen, weil die Gummidichtung durch von ihr entfernte Fliegengitter-Klebereste abgerissen wurde. Über den Betrag diskutieren wir noch. Ich habe ihn von der Kaution einbehalten, sie hat ihn dann von der Miete eingehalten.
Jetz ist ein weiteres Fenster von diesem Umstand betroffen und auf einmal ist auch die Haustüre undicht.
Sie kürzt die MIete um 10 %, wobei im Mietvertrag 950 Euro als Miete angegeben werden, sie aber 114 Euro einbehält.
Ein Handwerker sagte bei der Begehung mündlich aus, dass das Fenster dicht sei und die Haustüre "nicht optimal" sei. In seinem Angebot allerdings möchte er auch die Dichtungen austauschen.... Meine Nachfrage ergab: das FEnster sei eben nicht soo dicht wie die anderen.
Was soll ich tun?
Der Mangel ist da, keine Frage. Aber ich wehre mich, dass die Dame dafür gleich 10% einbehält. Die Reperatur kostet mich ja dann auch wieder Geld. Und alle Fenster und auch die Türe wurden bei Mietbeginn von einem Schreiner überprüft und eingestellt. Nach nur einem Jahr hängen alle Fenster schief!

Wie kann ich diesem Umgang Einhalt gewähren?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter