> zur Übersicht Forum
20.09.2007, 09:02 von BettiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietminderung bei morschem Fenster
Hallo,

ich bin zwar kein Vermieter, sondern nur Mieterin, aber ich hoffe Ihr könnt mir trotzdem helfen...

Seit Oktober letzten Jahres wohne ich in meiner neuen Wohnung, bereits bei Besichtigung der Wohnung mit dem Vermieter wurde vereinbart, das der Vermieter sich um die Reparatur des Wohnzimmerfensters (das ist so eine Einheit, Tür und Fenster mit kleinerem Fenster darunter) kümmern wollte, da selbiges von aussen verrottet und morsch war. Farbe abgeblätter, Holz kaputt und teilweise rausgebrochen.
Im April war aber immer noch nichts passiert und ich habe ihn nochmal darauf angesprochen. Ich muss dazu sagen, mein Vermieter betreibt im EG des Hauses ein Küchenstudio. Er wollte vorbei kommen und sich den Schaden ansehen. Er hat mich zweimal versetzt und ich habe ihn dann schriftlich darum gebeten den Schaden zu beseitigen. Dann hat es so schlimm geregnet und das Wasser lief durch das kaputte Holzfenster, bzw die Fußleisten in mein Wohnzimmer. ich habe ihn tags darauf angerufen und er wollte hoch kommen, hat mich aber wieder versetzt. Ich war dann unten im Laden aber er meinte er hätte keine Zeit und käme später hoch und auf meine Frage nach meinem Schreiben meinte er, er habe nie einen Brief erhalten, obwohl ich den selbst in seinen Briefkasten neben der Tür geworfen habe. Und dann, wieder nichts... Am nächsten Tag hab ich ihm gefaxt und wieder darum gebeten das er vorbeikommt. Ich bin dann mit meinen Vater zu ihm hin als er wieder nicht erschienen ist und auf die Drohnung meines Vaters das die Miete gekürzt wird kam er dann in die Wohnung, das war im Juni. Er hat sich das Fenster angesehen und meinte ich würde im August /September eine neue Einheit bekommen, wenn die Mieter unter mir ebenfalls neue Fenster bekämen. Einer seiner Angestellten hat dann mein Fenster unten rum notdürftig mit Silicon beschmiert, damit kein Wasser mehr rein kann. Dann hatten wir Ende August, aber er ging mir aus dem Weg, Fenster ist keins da und die Lage hat sich insoweit verschlimmert, dass ich ein großes Loch unten am Fenster, Richtung Fußleiste habe, was bis zum anderen Ende geht. Ich kann, trotz Silicon meine ganze Hand rein stecken. Ich habe ihn angerufen und er meinte er käme Freitagabend, bzw. Samstag vormittag vorbei,er habe vergessen ein neues Fenster zu bestellen und wolle sich erst noch mal das kaputte ansehen. Und wieder hab ich zwei Tage damit verbracht auf ihn zu warten. am 01.09. habe ich ihm einen Brief geschrieben und mir von seiner Sekretärin quittieren lassen, dass ich ab Oktober die Miete um 20% kürze, wenn er den Schaden nicht behebt und ein neues Fenster einbaut.

Denkt ihr das ist in Ordnung so? Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Jetzt wird Winter und es regnet mir in die Wohnung und kalt ist es auch. Ich zahle jeden Monat pünktlich meine 350€ Miete, putze jede Woche das Treppenhaus und den Flur und bringe die Mülltonnen raus.
Aber ich will ja auch nicht, dass er mir die Wohnung kündigt, weil ich die Miete kürzen will. Kann ich sonst noch was tun?
Er ist halt nicht der ordentlichste. Die untere Haustür ist defekt und lässt sich nicht abschließen, die Wände im gesamten Hausflur sind rissig und kaputt und manchmal geht die Heizung nicht. Die anderen Mieter haben mir auch schon gesagt, dass die Fenster bei Ihnen auch kaputt sind. Dabei ist das Haus noch keine 8 Jahre alt. Er hat nur gemeint als ich ihm davon erzählte das mein Fenster so kaputt sei, dann wolle ja jeder neue Fenster und das würde zuviel kosten und er hätte auch keine Zeit er würde 24 Std. tgl arbeiten.

Vielen lieben Dank schonmal für eure Hilfe. Gruß Betti
Alle 42 Antworten
21.09.2007, 12:42 von Jobo
Profil ansehen
also es ist auch möglich sich auf dem Durchschlag des Schreibens, den Erhalt dieses Schreibens quitieren zu lassen.
Jobo
21.09.2007, 08:56 von Sommer
Profil ansehen
Also KAUFEN solltest Du Dir SEHR überlegen...der scheint ja wohl echt Geld zu brauchen.

Wennd er Typ am Samstag nicht auftaucht, sofort das Schreiben fertig machen und eben entweder mit Zeugen zustellen oder eben über GV. Das geht so, daß Du die Gerichtsvollzieherverteilerstelle bei Deinem örtlichen Amtsgericht anrufst und fragst, wer für Deinen Bezirk zuständig ist. Die geben Dir dann dem Namen und die Anschrift. Dann den Brief in dreifacher Kopie mit einem formlosen Schreiben mit Bitte um Zustellung an folgende Anschrift... an den GV schicken. Das dauert dann aber etwas; der schickt den Brief dann ab und Du bekommst eine Rechnung mit dem Zustellbeleg.
Sowas macht ganz gut EIndruck weil es eben zeigt, daß Du es Ernst meinst.

S.
21.09.2007, 07:02 von Betti
Profil ansehen
Guten Morgen alle miteinander,

ihr habt Recht, das ist meine erste Wohnung und mein VM wirkte am Anfang auch total nett, da habe ich angenommen er wird sich schon um das Fenster kümmern, immerhin will er sicher nicht das sein Haus verrottet.
Die ganze Diskussion hier gestern hat mich schon ein bißchen aufgeregt, ich bin nach der Arbeit zum VM gefahren und habe ihm gesagt wenn sich jetzt nichts tut, dann würde ich ausziehen und außerdem hätte ich das Recht die Miete zu mindern wie er wohl wüsste. Naja, er hat versprochen Samstag vormittag zu kommen und sich das anzusehen, sonst habe ich angeboten selbst eine Firma zu beauftragen und die Rechnung an ihn gehen zu lassen.
Dann hat er mich gefragt ob ich die Wohnung nicht vielleicht kaufen will?? Also, ich glaube, mir reicht erstmal das Fenster...
Abwarten ob er morgen kommt...

Vielen lieben Dank für euer aller Hilfe, die guten Ratschläge...

Liebste Grüße
20.09.2007, 20:08 von hecke
Profil ansehen
ich will auf gar keinen fall das verhalten des vm unterstuetzen - ganz im gegenteil das ist das letzte.

und wenn die mieterin wirklich noch so jung ist nehme ich alles zurueck ok
20.09.2007, 19:00 von kein_Eigentum
Profil ansehen
@hecke

Betti schrieb im ersten Post:

Zitat:
Seit Oktober letzten Jahres wohne ich in meiner neuen Wohnung, bereits bei Besichtigung der Wohnung mit dem Vermieter wurde vereinbart, das der Vermieter sich um die Reparatur des Wohnzimmerfensters (das ist so eine Einheit, Tür und Fenster mit kleinerem Fenster darunter) kümmern wollte, da selbiges von aussen verrottet und morsch war. Farbe abgeblätter, Holz kaputt und teilweise rausgebrochen.
Im April war aber immer noch nichts passiert.
...



Natürlich hast du recht. Man kann die Mängelbehebung im MV festhalten. Betti scheint aber noch recht jung zu sein und das ist scheinbar ihre erste Wohnung. Vermutlich ist sie davon ausgegangen, dass ihr Vermieter die Mängel behebt wie er es zugesagt hat.

Im übrigen stimme ich @jobo zu. Genau so ein Verhalten treibt die Leute in Mietervereine, für die soetwas ein gefundenes Fressen ist. Obwohl, für Mietervereine gibt es eh nichts, für was es sich nicht lohnen würde Vermieter zu nerven. Und wenn es für 5 Euro ist.

MfG
kein_eigentum
20.09.2007, 17:37 von hecke
Profil ansehen
..keine frage SO geht man nicht mit einem mieter um, ich frage mich nur wenn da schon vorher maengel waren wieso wird es nicht in vorfeld geklärt?
sowas kann doch einfach bei mietvertragabschluß unter pkt. sonstiges vereinbart werden...jetzt ist das kind in den brunnen gefallen und das verhältniss im eimer.
ganz klar die schuld traegt in diesem falle der vm.....
20.09.2007, 17:28 von chum
Profil ansehen
Bevor Sie die Miete mindern, müssen Sie erst einmal schriftlich abmahnen bzw. den Mangel anzeigen und eine Frist setzen. (in diesem Fall erscheinen mir 4 Wochen als angemessen)

Da der Vermieter Sie hinhält würde ich direkt schriftlich abmahnen und mitteilen;
dass Sie bereits den Mangel öfters mündlich mitgeteilt haben und Sie keinen anderen Ausweg mehr sehen als die Miete zu mindern, jedoch Ihnen sehr daran gelegen ist dass das Fenster renoviert wird, da Sie Angst haben sich während der kalten Jahreszeit daurend zu erkälten und Sie sich vorbehalten die resultierenden hohen Heizkosten einzufordern.
Zudem haben Sie Angst; dass der Schaden in der kalten Jahreszeit zur Schimmelbildung führt (da bereits viel Wasser eingetreten ist) und Sie beim 1ten Anzeichen von Schimmel das Gesundheitsamt einschalten werden.

Auf dem Anschreiben vermerken Sie "Per Briefkasteneinwurf am tt.Sept.2007" und der Brief gilt als Zugestellt. (oder per Einwurf-EBF)

--------------------------------------------
Wenn Ihr VM wirklich so ein ARxxx ist und sehr viel Wasser eindringt würde ich direkt das Gesundheitsamt informieren.
Nur; Sie sind sich im klaren, dass es zum Kleinkrieg führt - mir wäre jedoch meine Gesundheit wichtiger.

20.09.2007, 16:53 von kein_Eigentum
Profil ansehen
Zitat:
....vieleicht sollte sie sich einfach eine neue whg suchen, warum haengt sie denn an dieser whg. so? wo alles so schlecht ist und der vm offenbar auch nicht ganz dicht ist - oder ist es der guenstige mietpreis ???


Und ein günstiger Mietpreis würde ein Fenster rechtfertigen, was die Mieterin im Regen stehen lässt und scheinbar bald das Zeitliche segnet?? Ist es zuviel verlangt, dass ich mich als Vermieter darum kümmere dass das in Ordnung gebracht wird? So springe ich mit unseren Mietern sicher nicht um. Allerdings betrachte ich unsere Mieter als gleichwertigen Geschäftspartner und nicht als Bittsteller. Bin schließlich selber einer. Entsprechend erwarte ich das auch von meinem Vermieter. Das bin ich nämlich auch.

MfG
kein_eigentum
20.09.2007, 16:49 von Jobo
Profil ansehen
Hallo dontpanic
Zitat:
Sollte nicht, aber eine WEG ist manchmal doch recht schwerfällig. Und was, wenn sich die WEG weigert die Fenster zu tauschen?

Mit dem schwerfällig kannst Du ja noch recht haben, die WEG kann sich zwar weigern ein Fenster zu erneuern, aber sie kann sich nicht weigern, dass ein schadhaftes Fenster repariert wird, zumal Gefahr in Verzug ist, wenn es bereits rein regnet.
Da muß VM sich bei der Verwaltung entsprechend darum kümmern, was in diesem Fall vom VM wahrscheinlich nicht passieren wird, wenn er nicht selber vom Mieter Druck bekommt.

Jobo
20.09.2007, 16:45 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
das zeugt eindeutig von deiner unkentniss...


da hast Du recht, zum Glück hatte ich noch keinen Mieter der den Mietverein eingeschaltet hat, bzw. mußte.
Aber so würde ich nicht mit einem Mieter um springen, der nur ein schließendes Fenster möchte.

Zitat:
vieleicht sollte sie sich einfach eine neue whg suchen, warum haengt sie denn an dieser whg. so? wo alles so schlecht ist und der vm offenbar auch nicht ganz dicht ist - oder ist es der guenstige mietpreis ???


Also nachdem was Betti geschrieben hat möchte sie ja nicht ausziehen, jedoch wenn man so sauer gefahren wird, fängt man auch an die Mäuslein piepsen zu hören. Zudem kostet ein Umzug ja auch Geld.

Ich sehe bei einer berechtigten Mietminderung noch kein zerüttetes Mietverhältniss, da sollte der VM Geschäftsman genug sein.

Jobo
20.09.2007, 16:22 von hecke
Profil ansehen
@ jobo: klar geht das so nicht was der vermieter macht keine frage.
aber wenn du schreibst du moechtest nicht beurteilen ob und wie schnell mietervereine losschreiben.....das zeugt eindeutig von deiner unkentniss...
das problem bei mietminderungen ist einfach das dann das verhältniss zeruettet ist und nie wieder zu kitten ist....vieleicht sollte sie sich einfach eine neue whg suchen, warum haengt sie denn an dieser whg. so? wo alles so schlecht ist und der vm offenbar auch nicht ganz dicht ist - oder ist es der guenstige mietpreis ???
20.09.2007, 16:12 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Das soll aber die Mieterin nicht kümmern

Sollte nicht, aber eine WEG ist manchmal doch recht schwerfällig. Und was, wenn sich die WEG weigert die Fenster zu tauschen?

Gruß,
dp
20.09.2007, 16:03 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Wenn das Mietshaus verschiedenen Eigentümern gehört sind die Fenster evtl. garnicht sein Eigentum, sondern gehören eben dieser Eigentümergemeinschaft. Genaueres regelt dann die Teilungserklärung.



Das soll aber die Mieterin nicht kümmern, sein Ansprechpartner ist der VM.

Jobo
20.09.2007, 15:41 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo,

obwohl... Ist die Sekretären nicht irgendwie juristisch mit ihm verknubbelt? Was aber ohne Fristsetzung dann auch nicht viel bringt.

Gruß,
dp
20.09.2007, 15:35 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
Gilt ein Fax als schriftliche Mändelanzeige und zählt nicht auch der Brief an ihn, dessen Erhalt mir seine Sekretärin quittiert hat?

Nochmal: Du mußt beweisen können, daß Dein Vermieter die Schreiben bekommen hat. In beiden genannten Fällen kannst Du das nicht.
20.09.2007, 15:15 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Muss das nachweisbar denn schriftlich sein? Ich war im Mai, im Juni und Juli bei ihm. August ebenfalls. Briefe bzw. Faxe habe ich zuletzt im Juli und August an ihn geschickt.
Ist das dann jetzt eine Mängelanzeige oder doch nicht?
Eine Mängelanzeige muss schon einige merkmale besitzen. Z.b. Fristsetzung usw. Googel doch mal "Mängelanzeige Form" aus.

Zitat:
Was bedeutet die Fenster sind Sondereigentum und warum wirds dann lustig?
Wenn das Mietshaus verschiedenen Eigentümern gehört sind die Fenster evtl. garnicht sein Eigentum, sondern gehören eben dieser Eigentümergemeinschaft. Genaueres regelt dann die Teilungserklärung.

Gruß,
dp
20.09.2007, 15:14 von Betti
Profil ansehen
ich hab auch irgendwie ganz vergessen zu sagen: das Fenster ist locker und man kann schon ganz nett dran rütteln. Ich hab da schon Bedenken das es mir irgendwann mal entweder ins Wohnzimemr oder auf den Balkon fällt... und oft ist mein Patenkind zu Besuch, ca. 1.5 Jahre alt...

Ich trau mich da noch nicht mal mehr ran um die Balkontür zu öffnen, ich lass lieber ganz die Finger davon bis jemand kommt der Ahnung hat. In meinem Fall trifft leider ganz die Bezeichnung "unfähiges Weibchen" zu.

@jobo: danke für Deine Unterstützung!!
20.09.2007, 15:08 von Mortinghale
Profil ansehen
@Betti

Du mußt das Fenster nicht ausmessen (und besser auch nicht der Vermieter), sondern derjenige, der das neue Fenster einbauen soll.

20.09.2007, 15:04 von Jobo
Profil ansehen
@hecke
Zitat:
Oktober wollte er sich kümmern
April noch nichts passiert
Zweimal verstzt
Schriftlich darum gebeten den Schadne zu beseitigen
Wasser lief durch
Wollte hoch kommen
wieder versetzt
später hochkommen
nie einen Brief verhalten
dann wieder nichts
gefaxt und wieder darum gebeten
mit meinem Vater zu ihm hin
kam er in die Wohnung Juni
August / September eine neue Eunheit bekommen
Silicon beschmiert
Ein großes Loch unter dem fesnter
Ganze Hand rein strecken
käme Freitagabend, bzw. Samstag vormittag vorbei,
01.09. habe ich ihm einen Brief geschrieben

pünktlich meine 350€ Miete, putze jede Woche das Treppenhaus und den Flur und bringe die Mülltonnen raus.
Haustüre defekt nicht abschließen
Manchmal geht die Heizung nicht
24 Std. tgl arbeiten.



darauf meinst Du

Zitat:
das verhalten von dem vermieter ist nicht ganz korrekt


das ist doch etwas ganz daneben, oder ?

Wegen eines defekten Fensters solch eine Aufwand betreiben zu müssen, zeigt von einer Leidensfähigkeit die scheinbar nicht belohnt wird, denn jetzt muss Betti doch juristisch korrekt weitermachen oder ?
Jobo
20.09.2007, 14:53 von Betti
Profil ansehen
@dedl:

Gilt ein Fax als schriftliche Mändelanzeige und zählt nicht auch der Brief an ihn, dessen Erhalt mir seine Sekretärin quittiert hat?

Lieben Gruß
20.09.2007, 14:46 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Hecke,

ich hab hier schon eine Menge gelesen und ich gebe Dir recht dass es genug Mieter gibt die rumnörgeln.
Doch es ist zu beachten was Betti schreibt, sie möchte einfach nur ein intaktes Fenster und der VM scheint obwohl er jeden Tag im Haus ist. kein Interesse an der Beseitigung zu haben.
Mich hätte so ein VM nicht so lange geärgert, denn zum einen hätte ich die Reparatur bzw. den Austausch in den Mietvertrag schreiben lassen, zum anderen hätte ich schon längst gemindert.

Welches Vorgehen schlägst du Betti denn vor ?
Woher soll sie denn ihr rechtssicheres Auftreten bekommen.
Das Mietvereine wegen jeder Kleinigkeit schreiben kann und möchte ich nicht beurteilen, doch ist es für Betti eine günstige Möglichkeit dass sie nicht gleich so häftig über den Tisch gezogen wird.
Jobo

20.09.2007, 14:39 von dedl
Profil ansehen
@ Betti:

Zitat:
Muss das nachweisbar denn schriftlich sein?

Na klar, wie willst Du sonst beweisen, daß Deine Mietminderung (ab wann auch immer) berechtigt ist.

Zitat:
Ist das dann jetzt eine Mängelanzeige oder doch nicht?

Jedenfalls keine, die zu einem einseitigen Abweichen von den mietvertraglichen Regelungen (vereinbarter Mietzins) berechtigen würde. Und das hast Du doch vor, oder?
20.09.2007, 13:36 von Betti
Profil ansehen
@hecke:

ich bin weder im Mieterverein, noch will ich meinen VM schädigen, ich möchte einfach nur ein intaktes Fenster!!
20.09.2007, 13:35 von Betti
Profil ansehen
@jobo:

einmal meine Mutter und dann meine Eltern zusammen. Ausserdem hat meine Nachbarin das auch alles mitbekommen. Reicht das oder gilt die Familie nicht als Zeuge? Das Fenster gesehen haben einige, aber nicht immer war jemand dabei.
20.09.2007, 13:35 von hecke
Profil ansehen
@ jobo: hallo......., solche vermieter treiben die mieter in mietervereine ich glaub es net...klar das verhalten von dem vermieter ist nicht ganz korrekt, stimmt, offensichtlich hast du hier im forum noch nicht genug schei.. gelesen mit welchen linken methoden die mieter die vm immer wieder versuchen reinzulegen...nein sie werden nicht in mietervereine getrieben....da melden sie sich schon ohne aufforderung an, und haettest du aufmerksamer gelesen dann wuesstest du auch, das mietervereine sämtlichen schwachsinn von mietern unterstuetzen-dieser fall ist natuerlich die ausnahme
20.09.2007, 13:33 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Aber ich will ja auch nicht, dass er mir die Wohnung kündigt, weil ich die Miete kürzen will. Kann ich sonst noch was tun?

Wenn kein Grund zur Minderung vorhanden ist, bzw er Deiner Minderung berechtigt widerspricht, dann sieht es anders aus.
Aber es ist ja ein Grund vorhanden, warst Du bei der Besichtigung alleine oder waren Zeugen dabei, die versichern, dass er das Fenster richten lassen wollte ?
Jobo
20.09.2007, 13:31 von Betti
Profil ansehen
@jobo:

hallo. Ich kann doch nicht hergehen und ihm die nächsten zwei Monatsmieten gar nicht zahlen, weil ich die so gekürzt habe von Dez 06 an, das nichts mehr bleibt oder? Dann schmeisst er mich sicherlich raus.
20.09.2007, 13:29 von Betti
Profil ansehen
ich möchte mich ja auch in Ruhe nach einer neuen Wohnung umsehen, aber deswegen kann ich doch das Fenster nicht so lassen oder? Wer weiß wie lang das noch dauert, es war schon so schwierig diese hier zu finden, die anderen die ich mir angesehen haben waren noch schlimmer...Mortinghale muss ich die Fenster ausmessen lassen? oder der VM?
20.09.2007, 13:28 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Betti,
Zitat:
Ich bin da ein bißchen naiv immer und möchte keinen Streit.


Das mit dem Streit glaube ich Dir, aber wenn Deine Ausführungen zutreffen, was ich Dir auch glaube, dann geht doch der Streit vom VM aus. Das man mal einen Termin nicht schafft mag sein, aber dann melde ich mich und habe mich zu entschuldigen. Doch dieser VM hat Dich doch von Anfang an belogen.

Zitat:
Seit Oktober letzten Jahres wohne ich in meiner neuen Wohnung, bereits bei Besichtigung der Wohnung mit dem Vermieter wurde vereinbart, das der Vermieter sich um die Reparatur des Wohnzimmerfensters (das ist so eine Einheit, Tür und Fenster mit kleinerem Fenster darunter) kümmern wollte, da selbiges von aussen verrottet und morsch war. Farbe abgeblätter, Holz kaputt und teilweise rausgebrochen.


Also ist doch eine Minderung ab mindestens Dezember letzten Jahres, möglich. Denn 2 Monate um ein Fenster zu tauschen schafft man alle mal ?

Genau solche VM treiben die Mieter in Mietvereine !

Jobo
20.09.2007, 13:27 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Ich weiß ja nicht wie lange es dauer so ein Fenster zu liefern und einzubauen...


Kommt darauf an, ob es Standardmaße sind. Innerhalb von 4 - 6 Wochen sollte es aber über die Bühne gehen.
Allerdings ist bis jetzt offensichtlich noch nicht einmal ausgemessen worden.

Ps. Ich weiß nicht, ob ich an einer Wohnung in einem Haus "kleben" würde, das bereits im Alter von 8 Jahren derartige Mängel aufweist.

20.09.2007, 13:26 von Betti
Profil ansehen
@dontpanic:
Muss das nachweisbar denn schriftlich sein? Ich war im Mai, im Juni und Juli bei ihm. August ebenfalls. Briefe bzw. Faxe habe ich zuletzt im Juli und August an ihn geschickt.
Ist das dann jetzt eine Mängelanzeige oder doch nicht?

Was bedeutet die Fenster sind Sondereigentum und warum wirds dann lustig?

Gruß Betti
20.09.2007, 13:24 von Betti
Profil ansehen
sorry, dieser Text war @hecke bestimmt...
20.09.2007, 13:23 von Betti
Profil ansehen
Das war nicht meine Idee,

außerdem, wenn Du mir nicht helfen kannst oder willst, dann trag doch nichts ein. Ich habe ja nur gefragt wie ich mich verhalten soll, da ich keine Ahnung davon habe und eigentlich ein friedfertiger Mensch bin. Aber irgendwann ist ja mal gut, und da laut VM Aussage meine Briefe bei ihm nicht ankommen obwohl ich sie selbst eingeworfen bzw seiner Sekretärin gegeben habe, denkst Du dann ich sollte Rauchzeichen geben?

oder hast Du eine bessere Idee als Sommer?

Gruß
20.09.2007, 13:23 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Wenn ich ihm gesagt habe das ich die Miete ab 01.10. kürze wenn der Schaden bis dahin nicht behoben ist, dann kann ich sie trotzdem noch von Juli an kürzen
Denk mal nach! Der VM kann den Schaden doch erst beheben nachdem er nachweisbar davon Kenntnis erlangt. 1.10. wäre auch ein bischen kurzfristig. Die Handwerker müssen kommen und den Schaden begutachten. Dann muss ein Kostenvoranschlag gemacht werden (eventuell sogar mehrere), dann müssen die Fenster bestellt werden, usw...

Lustig wirds erst, wenn die Fenster kein Sondereigentum sind...

Gruß,
dp
20.09.2007, 13:19 von hecke
Profil ansehen
????????? du willst keinen streit aber einen einfachen brief durch eine gv zustellen lassen..........ich lach mich schlapp
20.09.2007, 12:46 von Betti
Profil ansehen
Hallo Marie,

danke für die Hilfe!

Wenn ich ihm gesagt habe das ich die Miete ab 01.10. kürze wenn der Schaden bis dahin nicht behoben ist, dann kann ich sie trotzdem noch von Juli an kürzen, habe ich Dich richtig verstanden?

Muss ich ihm eine bestimmte Frist gewähren in der er den Schaden behebt? Sagen wir mal bis Dezember? Ich weiß ja nicht wie lange es dauer so ein Fenster zu liefern und einzubauen...

Vielen herzlichen Dank an alle für die guten Ratschläge!

Liebe Grüße
20.09.2007, 10:07 von MarieP
Profil ansehen
20.09.2007, 10:03 von Betti
Profil ansehen
Das kann gut sein, Kunden sieht man nämlich nie bei ihm...

Ich weiß ich nerve, aber was für eine Frist muss man da setzen, wie lang sollte ich ihm Zeit geben? Bis Ende Dezember? Ich hab' da wirklich keine Ahnung von...

Grüße
20.09.2007, 09:42 von nass01
Profil ansehen
Ich bin zwar auch Vermieter, aber was so mancher Vermieter sich herausnimmt ist schon haarsträubend.
Wie meine Vorschreiber es erwähnt haben, setze eine Frist zur Mängelbeseitigung und drohe damit nach Ablauf selber einen Handwerker zu beauftragen und die Kosten mit der Miete zu verrechnen.
Für mich ist es selbstverständlich sofort auf Mängel zu reagieren und wenn diese begründet sind auch schnellstens zu beseitigen.

Ich glaube das dein Vermieter finanziell aus dem letzten Loch pfeift und sich die Mängelbeseitigung nicht leisten kann.
20.09.2007, 09:28 von Betti
Profil ansehen
Hallo Sommer und Bernd :-)

Danke schonmal für eure Hilfe.
Ich bin da ein bißchen naiv immer und möchte keinen Streit.
Die Idee mit dem Gerichtsvollzieher finde ich aber gut, vielleicht macht das endlich mal Eindruck. Geht das auch ohne vorhandenen Rechtsschutz und wo muss ich mich da hinwenden Sommer?

Und wie genau sollte sich der Ablauf jetzt gestalten? Brief per Gerichtsvollzieher mit Fristsetzung, Mietminderung bis Schaden beseitigt?

Vielen vielen Dank für alles! Gruß Betti
20.09.2007, 09:11 von Bernd
Profil ansehen
Netter Vermieter...

Mängelrüge schriftlich einreichen und den Verlauf nochmal dokumentieren.
Mietminderung entsprechend rechtlich bestätigen lassen, also nicht zuviel abziehen damit man selbst nicht angreifbar wird.
Dann würde ich die anderen Mieter im Haus ansprechen und eine gemeinsame Aktion daraus machen, damit man nicht als einzelner Buhmann da steht.

Bin zwar selber Vermieter, aber sowas sollte keiner zulassen.
Zumal er duch die defekten Fenster, sein Eigentum auf längere Sicht, durch das Wasser beschädigt.
20.09.2007, 09:08 von Sommer
Profil ansehen
Hallo, Betti,
willkommen im Forum!
Also sowas brauchst Du Dir nicht gefallen lassen. Folgendes: Einen Brief aufsetzen, in dem Du die Vorgeschichte - auf wesentliche Punkte geraffst - darlegst.
Setze eine konkrete Frist bis wann Du die Reparatur resp. Fensterwechsel erwartest und kündige an, andererseits die Maßnahme selbst durchführen zu lassen und diese Kosten von der Miete einzubehalten. Weiterhin behälst Du Dir eine angemessene Mietminderung vor.

Den Brief entweder über einen Gerichtsvollzieher zustellen lassen (kostet aber so um die 12 Euro; macht aber Eindruck) oder aber selber mit einem Zeugen übergeben, resp. einwerfen.

Sowas geht einfach nur schriftlich und eben nur mit konkreten Fristen - Du hast es ja nun oft genug anders versucht.

S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter