> zur Übersicht Forum
10.11.2016, 16:24 von Markus14Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietminderung Badezimmer
Hallo zusammen ! Habe von von einem Mieter eine Mietminderung von 10 % bekommen wegen eines Badezimmers. Das Badezimmer ist schon etwas älter, Komplett gefliest und ohne Schimmel.
Es hat eine abgehangene Holzdecke mit ca 3 cm Fuge zwischen den einzelnen Brettern.
Sie hat sich beschwert das sie dazwischen nicht saubermachen kann und natürlich sich etwas dreck darüber abgesetzt hat im Laufe der Jahre. Sie hat jetzt ohne es schriftlich mitzuteilen 10 % der Miete
nicht überwiesen. Hat jemand einen Rat was ich jetzt am besten tue? Das Badezimmer wird im Sommer komplett moderniesiert, das weiß der Mieter auch. Er sagt er habe sowieso vor auszuziehen.
Alle 9 Antworten
19.12.2016, 11:46 von ErikF
Profil ansehen
Was war denn?
18.12.2016, 07:55 von Markus14
Profil ansehen
Sie zahlt weiterhin10 % weniger. Ich bat sie mir schriftlich mitzuteilen wo sie genau Mängel sieht, was bis heute nichht passiert ist.
05.12.2016, 20:55 von martinn1
Profil ansehen
Was war denn ?
05.12.2016, 12:39 von Brann
Profil ansehen
Ich würde Einspruch einlegen und die Minderung ablehnen.
20.11.2016, 21:11 von michana
Profil ansehen
Was war denn am Ende ?
20.11.2016, 07:28 von Markus14
Profil ansehen
Vielen Dank für die Antworten
16.11.2016, 17:11 von TheWebslinger.
Profil ansehen
Die Fuge bestand doch bestimmt schon bei Einzug des Mieters und dürfte dem Mieter bekannt und akzeptier worden sein.
Gehe davon aus das dieses zutrifft, dann ein Einwurf-Einschreiben an den Mieter senden und zur Zahlung des rückständiges Betrages auffordern, da dem Mieter bekannt war und somit kein Mangel besteht.

Viel Spass, sieht aus als ob Ihr Mieter "Geld sparen" möchte. (Worin sollte eigentlich der Mangel liegen, habe noch nie gehört dass an der Decke gereinigt wird - eine technische Ausführung einer abgehangenen Decke ist doch bestimmt auch nicht im MV festgehalten)

Wenn der Mieter nicht zahlt, nochmals per EinwurfEBF mit Fristsetzung zu Zahlung auffordern.

Ich würde an Ihrer Stelle, wenn Ihr Mieter in Kürze auszieht dann von der Kaution abziehen, lassen Sie sich aber bei Haus&Grund beraten.
11.11.2016, 09:50 von michana
Profil ansehen
Ich denke der Mieter hat kein Recht, vor allem nicht ohne dieses schriftlich einzureichen. Einfach weniger zahlen, geht gar nicht.
Alle 1 Kommentare
11.11.2016, 13:08 von Markus14
Soll ich einen Wiederspruch machen. Ich denke nicht das er das nachzahlt. Kann ich das von den Nebenkosten abziehen falls er was wiederbekommt ?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter