> zur Übersicht Forum
03.02.2008, 14:07 von pareoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Miethaus geerbt
Hallo, ich wüede mich über Hilfe freuen.
Habe ein 2-Familienhaus geerbt und soll nun eine Nebenkostenabrechnung erstellen.
Die Mieter heizen auf eigene Rechnung, das Wasser wird dem Besitzer ( also nun mir) in Rechnung gestellt. Die Stadtwerke ziehen hierfür je vierteljährlich ein Pauschale ein, im Januar erfolgt die Endabrechnung.
Bisher wurden den Mietern vom Besitzer lediglich diese Wasser- und Abwasserkosten in Rechnung gestellt und gegen die entrichteten Pauschalen verrrechnet (pro Mieter je 39 € monatl.) Alle anden Kostern wie Grundsteuer, Versicherungen etc. hat der Vermieter selbst getragen.
FRAGE: Muss ich als neuer Besitzer diese Regelung beibehalten, oder kann ich eine umfassendere Nebenkostenabrechnung erstellen und die Nebenkostenpauschale neu festlegen?
Schon im Voraus ganz herzlichen Dank.
Alle 4 Antworten
05.02.2008, 08:26 von pareo
Profil ansehen
Danke, lieber Stefan!
In dem alten Einheitsmietvertrag (Mieter 1)aus dem Jahre 1983 steht kein Betrag, unter §3 steht aufgezählt:neben den Mietkosten sind Wasse(Rosenspritzanteil-gibt gar keine Rosen mehr),Gas, Strom (wird inzwischen mit Mieter vom Versorger abgerechnet), Keller-u.Speicherlicht, Kaminfeger Überprüfung der Heizung und Wartung - ohne Angabe einer Pauschale.Kann ich den Vertrag ändern oder an die Jetztzeit anpassen?

Mietvertrag 2 beinhaltet unter §3 :"Für Kosten die zunächst dem Vermieter entstehen, wird als Vorauszahlung mit Abrechnung mtl 30,00€ enthoben.
Unter §3 Punkt 1 wird aufgezählt, dass sich die Betriebskosten aus §27 der II. Berechnungsordnung ergeben.
Liebe Grüße aus dem Odenwald
03.02.2008, 14:26 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Sommer

Da hatten wir wohl beide gleichzeitig den selben Gedanken! - Sorry, damit ist mein Beitrag eigentlich überflüssig bzw. doppelt gemoppelt!

03.02.2008, 14:25 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Was steht denn bezüglich der Nebenkosten in den Mietverträgen?

Ohne diese Angabe ist eine zweckdienliche Auskunft überhaupt nicht möglich!
03.02.2008, 14:24 von Sommer
Profil ansehen
Na dann Gratulation und viel Spaß im Vermietungsgeschäft (*hier bitte ein gallenbitteres Lachen einfügen*)

Was steht denn bitte genau im Mietvertrag?
Ich vermute mal, es wurden keine "Pauschalen", sondern Vorauszahlungen vereinbart?

Wichtiger UNterschied denn bei Pauschalen macht man keine NK-Abrechnung; bei Vorauszahlungen schon.

Außerdem steht im MV genau (sollte zumindest) welche BKs wie umgelegt werden. Das ist, was gilt und nichts anderes - wenn da wirklich nur die Wasserkosten drin stehen, dann geht eben auch nur das...dann mußt Du die Miete erhöhen um das Geld reinzubekommen.
Wenn andere BK-Arten korrekt aufgeführt sind und/oder eben auf die gesetzliche Regelung zu den BKs verwiesen wird, dann kannst Du natürlich auch andere abrechnen - auch wenn das bisher versäumt wurde!

S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter