> zur Übersicht Forum
23.06.2007, 14:59 von angieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietfläche
Hallo,

ich hab mal eine Frage. Ich hab eine Terassenwohnung.
Kann der Vermieter (Hausverwaltung) unterbinden, dass meine Kinder auf der Terasse spielen ( Sie bauen sich ein Zelt aus Stühlen und hängen alte Decken drüber- wird jeden Abend aber wieder reingeräumt)

Gruß,
Angie
Alle 6 Antworten
23.06.2007, 22:54 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallo

also lass bloß deine kinder spielen !!!! mach dir kaum Gedanken was anderen Mietern stört oder nicht . Habe in meiner Kindheit diesbezüglich psychische Probleme bekommen weil meine Mutter uns ständig daran erinnerte das noch andere Leute im Haus wohnen . Sie hat sich selber damit verrückt gemacht, ist jetzt kein Scherz .Wenn unsere Nachbarin den Hausflur wischte hätte sie uns am liebsten geknebelt. Ich habe mir geschworen meine kinder Kinder sein zu lassen.
23.06.2007, 18:49 von angie
Profil ansehen

Danke, sehr nett!
Es gab noch keine Beschwerde, ich hatte nur Bedenken.
Eher sind mir die sich laut unterhaltenden Nachbarn auf den Balkonen zu laut.

Gruß,
Angie
23.06.2007, 18:23 von Cora
Profil ansehen
wie wir alle wissen: Lärm von spielenden Kindern muss hingenommen werden, sofern nicht zuuuuu übermäßig

Gruß
23.06.2007, 17:43 von Anita
Profil ansehen
Zitat:
Sie bauen sich ein Zelt aus Stühlen und hängen alte Decken drüber


Schön das Kinder heute noch mit so einfachen Dingen spielen. Erinnert mich an meine Kindheit.

Aber ich nehme auch an das die Nachbarn eher die Lautstärke stört.

Gruß Anita
23.06.2007, 17:10 von Mortinghale
Profil ansehen
Ich glaube nicht, daß das "Zelt" das Problem ist; ich tippe eher auf Lautstärke.

23.06.2007, 17:08 von Cora
Profil ansehen
Hallo

da kann keiner was verbieten. Auf dem mitgemieteten Balkon oder Terrasse oder Garten(anteil) kann der Mieter das machen, was ihm gefällt - auch wenn es anderen nicht gefällt.
(Außer Grillen, was extra geregelt ist).

Viel Spaß weiterhin.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter