> zur Übersicht Forum
12.12.2005, 12:28 von Joke111Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterselbstauskunft
Hallo zusammen, ich habe in letzter Zeit Probleme mit
Mietinteressenten, welche sich weigern, eine Mieterselbstauskunft auszufüllen. Begründet wird dies mit dem Eindringen in die Privatsphäre (Einkommen, Vorstrafen usw.). Dabei sind es meistens die vermeintlichen solventen Mieter, die die Auskunft ablehnen, auch wird die Zulässigkeit angezweifelt. Mein Argument, ich als Privatvermieter kann vermieten an wen ich will, stösst bei einigen teilweise auf Unverständnis, weil in verschiedenen
bunten Zeitschriften den Mietern ein falsches Bild aufgezeichnet wird.
Ich hätte gerne mal die Erfahrungen meiner Mitstreiter gehört.
Schönen Tag noch !
Alle 6 Antworten
13.12.2005, 12:13 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
13.12.2005, 10:02 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Rita,

wie Recht Du hast!!!

Gruss Kasperkopf
13.12.2005, 09:57 von Rita
Profil ansehen
Bei uns (Raum Darmstadt) ist es glücklicherweise andersherum:
Vor 5 Jahren musste ich noch erheblich mehr über Selbstauskunft/Gehaltsnachweis diskutieren bzw. heute gibt's sogar ab und an Interessenten, die gleich bei der ersten Besichtigung ihre Unterlagen parat haben ohne dass ich sie dazu aufgefordert hätte.

Ich liebe es, wenn gerade die Handybesitzer über Selbstauskunft/Einkommensnachweis diskutieren wollen. Wenn's nur um den läppischen Handyvertrag ging, haben die anstandslos ihre Unterschrift zur freien Schufa-Einsicht gesetzt und haben jetzt Bedenken, wo es um weit mehr geht - HAH auf solche "Kunden" kann ich gerne verzichten.

ICH vertraue dem Interessenten mein Wirtschaftsgut zum Mietgebrauch an, dass mit eine 6stelligen Betrag gekostet hat (und kein paar-Euro-Handy), kann ihm nur bei erheblichem vertragswidrigem Verhalten wieder kündigen und im schlimmsten Fall kann ein ungeeigneter, unseriöser, unsolventer Geschäftspartner meine gesamte Wirtschaftliche Existenz bedrohen.
Wer es da in Frage stellt, dass ich wenigstens ein paar Grundinformationen hinsichtlich Solvenz und Zuverlässigkeit haben möchte - so wie es im normalen Geschäftsleben völlig üblich ist, auf den kann ich gerne verzichten.
12.12.2005, 17:24 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Joke,

Du bist nicht zufällig aus dem Freiburger Raum? Mit dem Phänomen plage ich mich nämlich auch rum und da ich das aus dem Münchner Raum nicht kannte, dachte ich, es liegt an dem Menschenschlag hier.

Den Vogel schoss mal ein Ehepaar ab, die nach einer längeren Diskussion einwilligten, mir ihre Gehaltsnachweise zu faxen aber an den entscheidenden Stellen geschwärzt. Habe einen Lachanfall bekommen und beschlossen, diese Herrschaften nicht zu nehmen. Wurde zwar auch langsam nervös, weil sich sonst nicht viel tat für die Wohnung aber sie stand dann nur zwei Wochen leer, es fand sich eine nette Familie, für die es selbstverständlich war, eine Selbstauskunft auszufüllen und Gehaltsnachweise beizubringen.

Also: Lass Dich nicht veräppeln! Wer das nicht verstehen kann, wird ein Mieter sein, mit dem Du auch sonst nur Ärger hast!!

Gruss Kasperkopf
12.12.2005, 15:27 von Tanja
Profil ansehen
Hallo Joke111,

1. Wer nicht will, der hat schon!!!

2. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!!!

Lege Dir dieses Motto oder ein eigenes zu, lasse eine WHG lieber einen halben oder ganzen Monat leerstehen, bevor Du überhastet und zu schnell vermietest.
In der Ruhe liegt die Kraft!!!
Laß Dich nicht unter(Zeit)-Druck setzen!!!

Tanja

12.12.2005, 12:53 von Kobes
Profil ansehen
Ich bin auch privater Vermieter und verlange auch eine Selbstauskunft mit Kopie der letzten drei Gehaltsabrechnungen und einer Original-SCHUFA-Auskunft (bei Ehepaaren von beiden).

Und da diskutiere ich auch nicht. Wer nicht will bekommt die Wohnung nicht. Hierbei sortiere ich zwar auch bestimmt einige gute Mieter aus aber auf jeden Fall auch die schlechten. Und das ist wichtig.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter