> zur Übersicht Forum
22.12.2007, 19:08 von CoraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietern eine Freude machen?!
Hallo

da ich ja überwiegend nette bis sehr nette Mieter habe, habe ich dieses Jahr beschlossen, ihnen eine kleine Freude zu machen.

Also 9 Flaschen Sekt gekauft, 9 kleine Weihnachtsmänner, und für die Familien mit Kindern große Weihnachtsmänner und Plüsch-Glücksschwein. Alles in hübsche Tüten verpackt, ein nettes Kärtchen dazu und vor die einzelnen Wohnungstüren stellen lassen.

2 haben sich schon bedankt, waren ganz "gerührt" über die nette Überraschung.

Da geht einem als Vermieter doch das Herz auf

Nur, meine Lieblingsmieterin, die hat der Weihnachtsmann leider,leider vergessen und der böse Troll in mir hofft, dass sie das eine oder andere Tütchen vor den anderen Türen hat stehen stehen

Und - wie haltet ihr das?
Alle 8 Antworten
27.12.2007, 09:00 von Sommer
Profil ansehen
Also ein bisserl Weihnachtsdeko in Hausflur und nen allgemeinen Glückwunschgruß in den Aushangkasten - das reicht dann aber auch.

S.
24.12.2007, 17:48 von scientia
Profil ansehen
bei meinen langjährigen Mietern, die 30- 50 Jahre im Objekt leben, gab es was zu runden Geburtstagen.
Zu Weihnachten oder Ostern: Aushang im Treppenhaus
Bei den Gewerbemietern zu Geschäftsjubiläen.
gruesse
scientia
23.12.2007, 18:22 von Cora
Profil ansehen
na, gute Erfahrungen habt ihr ja nicht gemacht.

Egal...

ehrlich gesagt sollte schon eine kurze Rückmeldung kommen, wenn nicht, hat sich das für mich erledigt. Aber ich bin optimistisch
23.12.2007, 15:14 von hausproblem
Profil ansehen
Ich schenke keinen Mietern etwas zu Jubiläen, sende nicht einmal Weihnachtskarten zu. Nicht einmal bei grossen MFHs, 23 WHGs und nicht einmal dem Hauswart (ausser sein Weihnachtsgeld, welches eh in der nächsten NEKO auftaucht)

War früher mal Kulant, hatte bei Kauf eines grössern MFHs einige Reparaturen gezahlt, Installateur gezahlt der kommen musste weil die Mieter nicht gemerkt hatten, dass die Elektrosicherung "durchgeknallt" war......

Nach etwas Kulanz wurde erwartet, dass ich den im MV vereinbarten Kleinreparatur § gestrichen hatte.
23.12.2007, 11:58 von Rita
Profil ansehen
In unserem kleinen Mietshaus (3 Parteien) machen ich das mit Einverständnis meiner Miteigentümer seit Jahren.
Alllerdings: niemals zu einem bestimmten Anlass (damit's nicht zur Gewohnheit wird) - und wirklich nur Kleinigkeiten (damit keine dummen Gedanken in die eine oder andere Richtng aufkommen)
(z.B. mal für jeden ein Frühlingsprimelchen, ein Nikolaus, ein Osterhase, ein Glücksschwein ... oder eine Blumenschale für den Hauseingang, eine Pflanze für den Garten o.Ä. ... oder mal gar nichts)
Wie Mortinghale habe ich nämlich auch schon gemerkt, dass man sich da leicht selbst unter Druck setzt ...

Im größeren Geschäfts-/Wohnanwesen erwarten die Geschäftsmieter zu Jubliäen (5/10 Jahre) eine Aufmerksamkeit.
Das immer im Auge zu behalten, sehe ich dann eher als Belastung ... (nicht wegen der Kosten, denn langjährige gute "Geschäftspartnerschaft" es ist uns durchaus etwas wert).

23.12.2007, 05:38 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
9 Flaschen Sekt gekauft, 9 kleine Weihnachtsmänner

2 haben sich schon bedankt,


... und die anderen 7 denken: warum ? warum ? warum ?
23.12.2007, 00:53 von Cora
Profil ansehen
Lieber Morti

Zitat:
Dann wollen wir mal hoffen, daß keine trockenen Alkoholiker unter ihnen waren.



da setze ich auf Disziplin und Selbstbeherrschung

na, bei dir möchte ich Mieter sein, ist ja wie im Paradies

aber ich denke mal ich belasse es in dem Rahmen wie dieses Mal, bei höherer Miete wäre natürlich auch mal ein Fläschen Roederer drin

heisst doch so nett: Sekt, Champagner oder Selters

22.12.2007, 20:53 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Also 9 Flaschen Sekt gekauft


Dann wollen wir mal hoffen, daß keine trockenen Alkoholiker unter ihnen waren.

Liebe Cora,

das "Problem" ist nur, wenn Du damit erstmal anfängst, kommst Du aus der Nummer nicht mehr raus (Geht mir jetzt schon seit etlichen Jahren so).

Üppige Treppenhausdekorationen (incl. reich geschmückten Tannenbaum), Weihnachtsteller vor jede Tür, zusätzlich Selbstbedienungskörbchen, Lichtermeer im Garten, es wird jedes Jahr "wilder".

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter