> zur Übersicht Forum
24.01.2008, 16:34 von CoraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterin will Rechnung nicht zahlen
Hallo

nach 5 Tagen Abstinenz (Leitungen waren gestört) bin ich heute gleich wieder mit einer Frage dabei:

meine Lieblingsmieterin hatte mich angerufen weil aus dem Hahn am Waschbecken kein Wasser kam. Handwerker hingeschickt und wie ihr schon vermutet hattet, war der Perlator verkalkt.
Also wurde ein neuer eingebaut.

Da lt. MV pro Jahr Reparaturen bis zu 75 € von ihr zu tragen sind, die Rechnung 37 € betrug, schickte ich ihr diese zu.
Jetzt bekam ich diese zurück, nach dem Motto, ich würde doch nicht glauben, dass sie diese Rechnung zahlt wo sie schon seit 2 Jahren auf die Reparatur des Badewannenzulaufs wartet.

Hier hatte sie mich vor rund 2 Jahren tatsächlich angesprochen, weil sie mit der Bedienung nicht zu Recht kam, ein Nachbar zeigte ihr wie es geht und seit dem hörte ich in dieser Sache nichts mehr von ihr.

Was mache ich jetzt mit der guten Frau?
Muss sie nun zahlen oder nicht?

Danke
Alle 9 Antworten
24.01.2008, 18:32 von JollyJumper
Profil ansehen
@Cora

Letztenendes ist es doch nur von Vorteil, wenn sie solch unsachliche Briefe schreibt und damit klarstellt, dass sie eine berechtigte Forderung einfach grundlos nicht zahlt. Also ertklassiges Material für eine event. Gerichtsverhandlung.

Gruß JJ
24.01.2008, 18:24 von Cora
Profil ansehen
Hallo Morti,

habe gerade einen entsprechenden Brief mit letzter Fristsetzung und Ankündigung Abmahnung und rechtlichen Schritten und vertragswiderigen Verhaltens verfasst.
24.01.2008, 18:15 von Mortinghale
Profil ansehen
Liebe Cora,

Mahnbescheid, was sonst.

Mit solchen Leuten garnicht mehr diskutieren.

24.01.2008, 18:00 von Cora
Profil ansehen
Hallo johanni

Zitat:
Am besten einen Wohnungsbehgungstermin vereinbaren und schauen, wie die "Gute" so haust!!
Am besten gleich mal die Armaturen in der Dusche bzw. Badewanne auf Kalk überprüfen und der Guten Nachilfe erteilen, was so im Mietvertrag vereinbart ist. Natürich die Kamera nicht vergessen!!

Dir fällt doch bestimmt noch viel mehr ein, was eine Verwalterin so in Petto hat, wenn eine Mieterin so gar nicht will bzw. sich nicht an den Mietvertrag hält.



nee, nee, freiwillig gehe ich nicht zu ihr und der Sanitärfachmann war ja nun 2 x da und hat a) den Perlator gewechselt und b) die Armatur gerichtet.

Und zum Einfallen...ich gehöre zu den Gutmütigen, mir fällt nix ein und das, was mir einfällt, kann ich leider nicht praktizieren, damit würde ich mir mehr schaden als ihr.

Außerdem haben wir am 6.2. unseren Gerichtstermin, sie mindert ja die Miete um 50% wegen Fogging und das sind mittlerweile immerhin fast 4000 €.
24.01.2008, 17:42 von johanni
Profil ansehen
Hallo Cora,

erstmal ruhig werden und den Rat von Sommer beherzigen

Am besten einen Wohnungsbehgungstermin vereinbaren und schauen, wie die "Gute" so haust!!
Am besten gleich mal die Armaturen in der Dusche bzw. Badewanne auf Kalk überprüfen und der Guten Nachilfe erteilen, was so im Mietvertrag vereinbart ist. Natürich die Kamera nicht vergessen!!

Dir fällt doch bestimmt noch viel mehr ein, was eine Verwalterin so in Petto hat, wenn eine Mieterin so gar nicht will bzw. sich nicht an den Mietvertrag hält.

Johanni
24.01.2008, 17:18 von Cora
Profil ansehen
Hallo Sommer

Zitat:
Wenn ja: schriftlich Rechnungskopie zusenden, auf gültige Vertragsklausel verweisen und Zahlungsziel bis zum xx. setzen.



das habe ich schon getan, interessiert die gute Frau aber nicht.
Jetzt habe ich Rechnung wieder zurück mit dem sinnigen Text:

"Hallo Frau..."

Sie glauben doch nicht, das ich diese Rechnung begleichen werde!!
Ich habe über 2 Jahre auf die Instandsetzung der Wannenarmatur gewartet (funktioniert noch nicht richig) und mir einige freche Worte von Ihnen anhören müssen."

Unterschrift

Die Frau tickt einfach nicht richtig.
24.01.2008, 17:07 von Sommer
Profil ansehen
Also zunächst sicher gehen, daß die Rechnung korrekt gestellt wurde und Deine Klausel rechtsgültig ist.

Wenn ja: schriftlich Rechnungskopie zusenden, auf gültige Vertragsklausel verweisen und Zahlungsziel bis zum xx. setzen.

Wenn keine Zahlung: Abmahnung wegen vertragswidrigem Verhalten und Nachfrist setzen mit Hinweis, daß andernfalls ein Mahnbescheid über den Betrag zu ihren Lasten erfolgt.

Wenn wieder keine Zahlung: Mahnbescheid lostreten und ev. Urkundenklage (kann mir aber nicht vorstellen, daß sie es so weit kommen läßt).

Auf diese Wannengeschichte würde ich erst eingehen, wenn sie Dir schriftlich dazu etwas zukommen läßt. Dann kannst Du darauf reagieren - vorher nicht.

S.
24.01.2008, 16:59 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also, diese Dame macht nichts als Ärger (meine Fogging-Mieterin).

Ich würde jetzt so vorgehen wollen, dass ich die Rechnung begleiche, ihr einen Mahnbescheid schicke oder muss ich erst noch mahnen? Und ggf. wegen 37 € vor Gericht gehen?

Ich hasse diese Frau, echt
24.01.2008, 16:42 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

je nach Vorgeschichte, die ich nicht kenne, würde ich handeln.

wenig Ärger - kulant - bezahlen, aber mit dem deutlichen Hinweis das nächstemal zahlen sie den Killefitz selbst

viel Ärger - nicht bezahlen bzw. von der Mieterin einfordern

Laut Sachverhalt haben Sie den Handwerker bestellt, also müssen Sie in jedem Fall zuerst zahlen !

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter