> zur Übersicht Forum
09.03.2007, 11:18 von Silvia_HProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterin in USA - Zwangsräumung notwendig?
Ich habe jetzt schon viel hier im Forum gelesen, aber eine eindeutige Antwort noch nicht rausfinden können:

Da die Mieterin mit 1 Zahlung im Rückstand war, habe ich direkt bei der ARGE (Zahlungen kamen von dort) gefragt, was los ist. Von dort hat man mir mitgeteilt, dass die Mieterin keine Leistungen mehr erhält, das sie mehreren Aufforderungen zur Vorsprache (seit Ende November) nicht gefolgt ist u. anonymen Hinweisen zufolge in die USA zu dem leiblichen Vater ihres jüngeren Kindes ausgereist sein soll. Gleiche Auskunft bekam ich bei der Ausländerstelle und von der Stadt (Unterhaltsvorschuss).
Da ein Fenster der Wohnung seit Wochen weit aufstand, musste ich mir - unter Zeugen - Zugang zu dieser Wohnung verschaffen um das Fenster zur Vermeidung von Schäden zu verschließen.
Die Wohnung ist noch (dürftig) möbliert und wüst durcheinander. Auf dem WZ lagen - sehr offensichtlich - Papier, u.a. eine Fluggesundheitsuntersuchung zur Ausreise in die USA sowie ein Visaantrag, in dem die Mieterin angegeben hat, sie wolle dauerhaft in den USA bleiben um dort ihren Verlobten zu heiraten. (Die Ausreise in die USA dürfte Ende November erfolgt sein). Welcheh Möglichkeiten habe ich? Muss ich wirklich erst fristlos kündigen oder kann ich diese offensichtliche Ausreise als Wohnungsaufgabe betrachten und somit diese Wohnung räumen lassen, renovieren u. neu vermieten?
Was mache ich mit den Sachen? Erstmal aufbewahren und nach der Frist von 2 Monaten wegwerfen?
Danke schon mal für die Antwort!

Frage - was tun?
Alle 11 Antworten
15.03.2007, 11:11 von Silvia_H
Profil ansehen
Du hast sicher etwas überlesen:

"Da ein Fenster der Wohnung seit Wochen weit aufstand, musste ich mir - unter Zeugen - Zugang zu dieser Wohnung verschaffen um das Fenster zur Vermeidung von Schäden zu verschließen."

Von daher- kein Hausfriedensbruch. Mieterin war seit Wochen nicht zu erreichen. Das Eigentum darf man in diesen Fällen durch so einen Zutritt schützen.

Mieterin wurde im Übrigen sofort per Post (persönlicher Einwurf in den Briefkasten) hierüber informiert und auch, wo sie die Ersatzschlüssel abholen kann.

Von daher sind wir auf der sicheren Seite.
11.03.2007, 20:22 von prinzregent
Profil ansehen
Aus Mietersicht ist die Sache eindeutig:

Du bist illegal in die Wohnung eingedrungen und hast dich nach § 123 strafbar gemacht.

Ferner hast du gegen den Datenschutz verstossen. Danach kann ein Mieter grundsätzlich selbst darüber entscheiden, wem er welche persönlichen Informationen bekannt gibt. Einfach so die (offene ??? ) Post lesen das geht wohl nicht !

Und du must ohnehin den legalen Weg bestreiten: 1. must du 2 Monatsmieten abwarten und dann normal kündigen. Dann eine Räumungsklage einreichen. In der Regel bekommen Mieter noch eine Nachfrist von einigen Monaten, so dass ein Mietausfall von 1 oder 2 Jahren ganz normal ist. Danach kannst du mit dem Urteil zum Gerichtsvollzieher gehen und ihn die Wohnung räumen lassen.

Alles kostet dich vielleicht so 6.000 bis 20.000 Euros. Damit schaffst du Arbeit ( in der Justiz ) und - das ist der legale Weg.

Es könnte ja sein, dass die nette Mieterin nach 3 Monaten wieder kommt und zum Mieterschutzbund rennt, weil du - ganz illegal - in ihre Wohnung rein bist.

§ 123 Hausfriedensbruch
(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

10.03.2007, 09:06 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Ich bekomme und schreibe übrigens auch viele PNs. Manche User schreiben mich sogar gleich an, ohne hier erst einen Thread aufzumachen


finde ich auch klasse!!!
Da braucht man die Ergüsse dann wenigstens hier im Forum nicht lesen
09.03.2007, 20:33 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Ich bekomme und schreibe übrigens auch viele PNs. Manche User schreiben mich sogar gleich an, ohne hier erst einen Thread aufzumachen


Hey, das finde ich wirklich ne super Idee...weiter so!!!

S.
09.03.2007, 18:17 von buba
Profil ansehen
Zitat:
Die Wohnung kann nicht als aufgegeben angesehen werden, hier ist wohl der Standardrechtsweg angesagt. Zustellungen erfolgen über Aushang beim AG und Sie dürften Versäumnisurteile bekommen.

@augenroll
hier ist doch offensichtlich das die mieterin sich klammheimlich aus dem staub gemacht hat. solche fälle kommen immer wieder vor und sind tatsache.
ich würde viele fotos vom zustand und schäden der wohnung machen und das zeug entsorgen und sofort neu vermieten.
sollte die mieterin je wieder aufkreuzen fotos und rechnung unter die nase halten. auf den mieter der so seine wohnung verlassen hat warte ich seid 5 jahren um ihm die bilder zu zeigen.
09.03.2007, 16:33 von Augenroll
Profil ansehen
@SilviaH:
Die Wohnung kann nicht als aufgegeben angesehen werden, hier ist wohl der Standardrechtsweg angesagt. Zustellungen erfolgen über Aushang beim AG und Sie dürften Versäumnisurteile bekommen.

@Sommer:
Zitat:
Den anderen Weg schicke ich Dir per PN damit der Thread nicht wieder durch gewisse Forenteilnehmer zerpflückt wird...

Finde ich gut, denn nicht alles ist für die Öffentlichkeit bestimmt. Man muß es ja nicht so auswalzen, sondern schreibt in etwa kurz: "Silvia, hast PN."
Ich bekomme und schreibe übrigens auch viele PNs. Manche User schreiben mich sogar gleich an, ohne hier erst einen Thread aufzumachen. ist doch normal.
09.03.2007, 14:04 von Sommer
Profil ansehen
@ Melanie,
stimmt, finde ich auch doof. Mache ich auch extrem ungern. Ist aber bei manchen Inhalten besser - es ist ein unmoderiertes Forum, es treiben sich hier merkwürdige Gestalten herum und ich habe gerade was in der Ct zum Thema Abmahnungen gelesen....brrrrr, da schauderts!

S.
09.03.2007, 13:08 von dunkelROOT
Profil ansehen
Auch wenn es eventuell nicht ganz richtig ist.
Whg öffnen neues Schloss neuen Mieter Ende!

Warten was dann kommt, ist aber billiger wie der offizielle Weg.

DR
09.03.2007, 13:07 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

ich würde zunächst mal telefonisch veruschen, die Mieterin in den USA ausfindig zu machen. Vielleicht hat sie auch noch Familie hier in Deutschland.

LG Johanni
09.03.2007, 13:03 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Den anderen Weg schicke ich Dir per PN damit der Thread nicht wieder durch gewisse Forenteilnehmer zerpflückt wird...


Find ich doof!
Hier ist doch ein Forum, oder?!
Laß doch zerpflücken!
Ich kann mir zwar denken was Du per PN schreiben möchtest, dennoch find ich es doof.....
09.03.2007, 12:50 von Sommer
Profil ansehen
Hallo,
ganz klasse - sowas hat man gerne.

Also, der offizielle Weg: Räumungsklage einreichen (sofern die 2. Miete ausgefallen ist und Kündigung dann erfolgte), Versäumnisurteil kassieren, mit GV Berliner Räumung durchführen - dann kannst Du offiziell den Kram einlagern lassen. Allerdings: Wenn man Dir nachweisen kann daß Du wusstest, daß die Mieterin sich nicht mehr in der Wohnung aufhält (also eben Deine Nachfragen an die Behörden nachrecherchieren kann), dann wird es kompliziert - denn dann ist die Zustellung der Ladung usw. in Frage zu stellen.
Das ganze kostet reichlich - schau ns Netz nach Gerichtskostenrechner, 12 fache Monatsmiete zzgl. Schulden ist der Streitwert - prost Mahlzeit.

Den anderen Weg schicke ich Dir per PN damit der Thread nicht wieder durch gewisse Forenteilnehmer zerpflückt wird...

Viel Erfolg
S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter