> zur Übersicht Forum
05.03.2008, 10:09 von AnnettProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterin hat gekündigt.

Hallo Ihr lieben Mitvermieter,

Meine Mieterin hat fristgerecht die Wohnung gekündigt. Da dies mein erster Fall ist möchte ich alles richtig machen und bitte um Eure Hilfe.

Sie wohnte genau 4 Jahre in der Wohnung. (60m² DG).

Die Wohnung war bei Einzug komplett neu renoviert, Laminatböden, Badezimmer Fliesen, Küche PVC. Die Wohnung wurde wie ich bei meinen letzten Besuch gesehen hatte sehr verwohnt. Nun meine Frage, was läuft unter Abnutzung ?

Laminatleisten zum Teil kaputt, oder es fehlen die Abschlußkappen. PVC in der Mitte großes Loch (evtl. Brandloch?), Türrahmen (aus Holz weiß lackiert) fehlen zum Teil ganze Stücke. (Wahrscheinlich Kind gehämmert). Jalousie an Küchenfenster (Dachfenster) kaputt. Wände allgemein müßen gestrichen werden, da teils Flecken, teils durch pinnen von Reißnägel oder Bilderwechsel kleine Fetzen Tapete fehlen.

Badewanne ist auch ganz verschrubbt, aber die will ich ihr nicht anlasten. Badezimmer ist 20 Jahre alt und das werde ich machen lassen. Aber wir hatten ein weißes Holzregal eingebaut das nun ganz aufgequollen ist. (Überschwemmung im Bad veranstaltet .

Bitte gibt mir Tipps wie ich dies handhaben soll. Werde Übergabeprotokoll erstellen. In Mietvertrag war vereinbart, dass Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist. In wieweit greift dieser Passus ? Was mach ich wenn sie sich stur stellt ?

Danke im voraus
Annett
Alle 53 Antworten
18.03.2008, 15:11 von Augenroll
Profil ansehen
das wird nicht reichen

Na mehr kann ich auch nicht. Jedenfalls nicht allein.
18.03.2008, 15:03 von ratlosefrau
Profil ansehen
Hallo,

... es wurde am Ende unter Bemerkungen vermerkt, dass die Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist ...
Klingt nach einer handschriftlichen Eintragung ... könnte also eine indiduelle Vereinbarung und damit wirksam sein, sofern sie nicht gegen gute Sitten verstösst.
Denn bei den Klauseln zu den Schönheitsreparaturen geht es um die vorformulierten Klauseln in gedruckten und kaufbaren Mietverträgen.
Das, was M und VM individuell (handschriftlich) vereinbaren ist von der derzeitigen Diskussion um die Schönheitsreparatur- (und damit Schlussrenovierungs-) klauseln nicht zwingend betroffen.

ratlose frau
18.03.2008, 14:08 von Urmelie
Profil ansehen
Ich will was Neues!

haha, das haben wir längst!!

Leider ist nicht immer jeder damit einverstanden.
Und Neider hat es auch schon im Osten gegeben, da nannte man sie Stasi....
18.03.2008, 12:34 von Cora
Profil ansehen
Na indem ich mich dafür einsetze.


das wird nicht reichen
18.03.2008, 08:55 von Augenroll
Profil ansehen
aha! Und, wie willst du das erreichen?


Na indem ich mich dafür einsetze.
07.03.2008, 17:06 von Cora
Profil ansehen
demokratische soziale Marktwirtschaft

Mit viel Demokratie und hoher Sozialkomponente aber durchaus auch mit einem fein tarierten marktwirschaftlichen Anteil .


aha! Und, wie willst du das erreichen?
07.03.2008, 16:03 von Augenroll
Profil ansehen
was für eine Staatsform schwebt denn vor

demokratische soziale Marktwirtschaft

Mit viel Demokratie und hoher Sozialkomponente aber durchaus auch mit einem fein tarierten marktwirschaftlichen Anteil .
07.03.2008, 13:47 von Cora
Profil ansehen
Ich will was Neues!

aaah ein Revoluzzer

was für eine Staatsform schwebt denn vor
07.03.2008, 10:13 von det11
Profil ansehen
egoist......und primitivling
07.03.2008, 09:49 von Augenroll
Profil ansehen
Auch ICH bin Deutschland!

Ich möchte die DDR nicht wiederhaben!

Ich möchte die alte BRD aber auch nicht!

Ich will was Neues!

Und da bringe ich mich mit ein!

Mir doch egal, ob es Euch passt oder nicht!

06.03.2008, 17:38 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Auch ICH bin Deutschland!

Was soll der Quatsch ? Erst jammerst DU rum die DDR ist Dein ein und alles und nun willst Du einer von uns sein ? Schäm Dich.
06.03.2008, 17:37 von cavalier
Profil ansehen
Nein, natürlich Mieterin . Sorry vertan.
06.03.2008, 17:29 von Annett
Profil ansehen
Nein, natürlich Mieterin . Sorry vertan.

Glaube AR hat mich verwirrt.

A.
06.03.2008, 17:25 von cavalier
Profil ansehen
Werde mich mit meiner Vermieterin gütlich und einvernehmlich absprechen.
Vermieterin?
06.03.2008, 17:19 von Annett
Profil ansehen

Bedanke mich nochmals bei Allen die mir weitergeholfen haben.

Augenroll kann man es wohl nie recht machen. Stell ihn mir immer als kleinen Giftzwerg vor.
Seien Sie froh, dass es Vermieter gibt sonst müßten Sie ja unter der Brücke schlafen.


Werde mich mit meiner Vermieterin gütlich und einvernehmlich absprechen.

Liebe Grüße Annett
06.03.2008, 14:58 von det11
Profil ansehen
wirklich süss
06.03.2008, 14:52 von Augenroll
Profil ansehen
so ein Schmarrn.........


Ja na da hat det11 mal recht, das das Posting von S-N Schmarrn ist.
06.03.2008, 14:27 von det11
Profil ansehen
so ein Schmarrn.........
06.03.2008, 14:26 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Quatsch, wenn der Mieter Annett ein Geschenk machen will, dann darf Sie das doch annehmen.

Wenn mich einer an einer Kreuzung reinwinkt muß ich auch nicht aussteigen und den dann darüber belehren, dass eigentlich er Vorfahrt hätte.

Der Mieter hat das Recht, die Schönheitsreparaturen nicht vorzunehmen, er kann jedoch jederzeit auf sein Recht verzichten, ich kann ihn nur nicht dazu zwingen, das wäre dann evtl. Nötigung.

Stefan
06.03.2008, 14:23 von Augenroll
Profil ansehen
Warum ist das Betrug?

IM BGB steht eindeutig: Schönheitsrep. trägt VM.

Annett weiß das jetzt und auch, dass Ihre Klauseln ungültig sind.

Mieterin weiß das vielleicht nicht und malert.

Annett unterbindet das Malern nicht, bzw. nimmt es wider besseren Wissens in Anspruch.

Da Annett die Rechtslage kennt und die Mieterin vorsätzlich malern lässt, ist das Betrug.

Annett hat umgehend die Mieterin über die korrekte Rechtslage zu informieren und das Malern durch die Mieterin zu verhindern bzw. muss dafür Schadensersatz leisten!
06.03.2008, 14:14 von Augenroll
Profil ansehen
Findet Ihr nicht Mieter ist doch ein Traum ? Kann immer eine neue renovierte Wohnung beziehen und wohne immer schön ohne einen Finger krumm zu machen.

Sie sind nicht verpflichtet, Mietwohnungen (welcher Ausstattung auch immer) anzubieten!
06.03.2008, 14:14 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Augentroll

Betrug


Wieso?

Sie zwingt den Mieter doch nicht dazu, hier zu renovieren - sie trifft lediglich einen Vergleich zur Beendigung des Mietvertrages.

Ansonsten wäre ja auch jeder gerichtliche Vergleich, bei dem eine Seite etwas übernimmt, was sie rechtlich nicht muß gleich Betrug.

Stefan

06.03.2008, 14:12 von Annett
Profil ansehen
Ein Übergabeprotokoll liegt vor sogar mit Photos.

Da ich keine Betrügerin sein will, lass ich nur alle Schäden richten.
Türrahmen, Laminatleisten, Kücheböden und Jalousie.
Das reicht mir auch. Bad möchte ich sowieso erneuern lassen und streichen kann ich allein.
Zufrieden Augenroll oder wo bereichere ich mich jetzt schon wieder ?? Sie finden bestimmt was. Vermieter = kriminell, oder.

Lieber Mitvermieter, danke für Eurer Antworten und Hilfe.
Findet Ihr nicht Mieter ist doch ein Traum ? Kann immer eine neue renovierte Wohnung beziehen und wohne immer schön ohne einen Finger krumm zu machen.

Liebe Grüße
Annett

06.03.2008, 14:00 von Augenroll
Profil ansehen
Bitte um genaue Benennung der Straftat, der sich Annett schuldig machen soll?

Betrug
06.03.2008, 13:51 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Augenroll

Bitte um genaue Benennung der Straftat, der sich Annett schuldig machen soll?

Stefan
06.03.2008, 13:41 von Augenroll
Profil ansehen
bei deiner Formulierung hast du keine Chance auf Renovierung durch den Mieter.

Das habe ich bereits in dritten Beitrag dieses Threads geschrieben!

Hoffe darauf, dass der Mieter teilweise renoviert.

Hier würde sich Annett jedoch ungerechtfertigt bereichern. Der Mieter würde um diese Kosten und Arbeiten betrogen werden.
Annett würde sich strafbar machen, wenn Sie die Mieterrenovierung annehmen würde, ohne Ihre Mieterin über die korrekte Rechtslage vor Ausführung informiert zu haben!

06.03.2008, 11:18 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Anett,

bei deiner Formulierung hast du keine Chance auf Renovierung durch den Mieter.

Hoffe darauf, dass der Mieter teilweise renoviert.

Alles andere buche ab unter "Jugend forscht" und nehme bei der nächsten Vermietung den empfohlenen Mietvertrag von H & G.
06.03.2008, 10:53 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi Annett,

Am Ende des Mietvertrages unter "weitere Vereinbarungen"

ist vermerkt, dass die Wohnung bei Auszug renoviert zu übergeben ist.

Und das ist das Problem, weil unabhängig vom Zustand der Wohnung.

sehe ich leider auch so wie cavalier.

Was genau heisst "renoviert zu übergeben ist".

Im Ergebnis wahrscheinlich gar nichts, jedenfalls nichts, worauf sich irgendein Anspruch für den Vermieter begründen könnte.

Ohne Rechtsanspruch können sie Forderungen stellen so viel Sie wollen - schlicht sinnlos !

Ausnahme. Sachbeschädigungen, aber auch da müssen Sie beweissen können, wie der Übergabezustand war und zwar nicht ungefähr sondern genau.

Liegt denn ein präzises Übergabeprotokoll vom Einzug vor ???


MFG
06.03.2008, 10:24 von Annett
Profil ansehen
"Der Verpflichtete hat die Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung regelmäßig und fachgerecht vorzunehmen.
Die Schönheitsreparaturen umfassen insbesondere: Anstrich und Lackieren der Innentüren sowie der Außentüren und Fenster von innen sowie sämtliche Holzteile, Versorgungsleitungen und Heizkörper, das Weißen der Decken und Oberwände sowie der wischfeste Anstrich bzw. das Tapezieren der Wände."

Des weiteren ist noch im Feld: Wer trägt die Schönheitsreparaturen ? Die Mieterin angekreuzt.
Eine jährliche Vorgabe in welchem Zeitraum die Schönheitsrep. zu erfolgen sind haben wir nicht festgelegt.

Wie bereits am 05.03. um 18:06 Uhr eingestellt.

Dies ist der Wortlaut im Mietvertrag !
Weiter gibt es nichts !!! Nur die schriftliche Nebenvereinbarung, dass die Wohnung renoviert zu übergeben ist.

Annett

@Endu
Danke für den hilfreichen Kommentar, aber mit meinen Vermietungen hat es gut geklappt möchte nur nichts versäumen.
06.03.2008, 09:57 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Meine Güte, es kann doch nicht so schwer sein, den Text zu den Schönheitsreparaturen und dann meinetwegen auch die Zusatzklausel abzutippen und hier reinzustellen.

Wenn das zu viel verlangt ist, dann kann es eben auch keine seriöse Antwort auf die Frage geben.

Gruß

Stefan
06.03.2008, 09:39 von Endu
Profil ansehen
Wenn jemand schon nicht in der Lage ist hier im Forum auf konkrete Fragen, konkrete Antworten zu geben, braucht man sich erst recht nicht wundern wenn es mit der Vermietung auch nicht klappt.
05.03.2008, 23:19 von Cora
Profil ansehen
Den vorgegebenen Text im Mietvertrag,

wir wissen aber doch nicht was du für einen MV hast, sind doch nicht immer alle gleich...
05.03.2008, 20:28 von Annett
Profil ansehen
Mit mehr kann ich leider nicht dienen.

Den vorgegebenen Text im Mietvertrag, sowie unter Nebenvereinbarung, die schriftl. Vereinbarung, dass die Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist.

Annett
05.03.2008, 19:39 von Gicoba
Profil ansehen
Anett, wir wollen den ganz genauen Wortlautdieser Klausel aus dem Mietvertrag, nicht nur Wortlaute. Ansonsten kann Dir hier auch keiner helfen.
Weil diese starren Klauseln: nach 3 Jahren Küche, Bad usw. renovieren, nach 4 Jahren Wohnzimmer usw.usw. nicht mehr gelten.
Versuch doch einfach mal, diese Klauseln hier einzustellen, was bei Dir unter Schönheitsreparaturen im Mietvertrag steht!
05.03.2008, 18:06 von Annett
Profil ansehen
Hallo,

ja es ist eine Kaution hinterlegt.

Im Mietvertrag ist u.a. vereinbart, dass die Schönheitsreparaturen der Mieter trägt. Der Verpflichtete hat die Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung regelmäßig und fachgerecht vorzunehmen.
Die Schönheitsreparaturen umfassen insbesondere: Anstrich und Lackieren der Innentüren sowie der Außentüren und Fenster von innen sowie sämtliche Holzteile, Versorgungsleitungen und Heizkörper, das Weißen der Decken und Oberwände sowie der wischfeste Anstrich bzw. das Tapezieren der Wände. Die Zeitabstände habe ich damals frei gelassen.
Aber inzwischen ist dieser Passus sowieso nicht mehr rechtens.

Augenroll, Ihre Meinung nach ist der Vermieter wohl für alles, einschließlich der Miete zuständig.

Annett
05.03.2008, 17:43 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Annett,

Wenn ich die Wohnung wieder in den Zustand vor der Vermietung setze habe ich die 4 Jahre fast umsonst vermietet.

?????? Macht mich bloß nicht schwach. Dann kann ich nur hoffen, sie kennt sich nicht so genau aus und richtet wenigstens einen Teil.

Wollen Sie jetzt die Unkenntnis der Mieterin für sich ausnutzen? Finden Sie das in Ordnung?

Zum Risiko bei Vermietung:

Sie Haben doch BWL studiert, da müssten Sie das doch wissen. Ein Geschäft/Investition/Vertrag führt man doch erst durch, wenn man vorher alle Risiken und deren Wahrscheinlichkeit genau abgeschätzt hat und sich genau über rechtliche und wirtschaftliche Randebdingungen informiert hat. Vorher: Finger weg!

05.03.2008, 14:29 von nass01
Profil ansehen
Ich würde die Wohnungsabnahme als Vorab-Abnahme machen um die eigentliche Abnahme vorzubereiten.
Wie schon zuvor geschrieben ist Sachbeschädigung kein abwohnen sondern muss ersetzt werden.
Ist eine Kaution vorhanden?
05.03.2008, 14:16 von Cora
Profil ansehen
und was steht unter dem Punkt Schönheitsreparaturen?

Wie schon geschrieben, kaputte Dinge sind Sachbeschädigung und die sind auf jeden Fall zu "reparieren" oder zu ersetzen.
05.03.2008, 12:12 von cavalier
Profil ansehen
Am Ende des Mietvertrages unter "weitere Vereinbarungen"

ist vermerkt, dass die Wohnung bei Auszug renoviert zu übergeben ist.
Und das ist das Problem, weil unabhängig vom Zustand der Wohnung.
05.03.2008, 12:10 von Annett
Profil ansehen

Am Ende des Mietvertrages unter "weitere Vereinbarungen"

ist vermerkt, dass die Wohnung bei Auszug renoviert zu übergeben ist.

A.
05.03.2008, 12:04 von cavalier
Profil ansehen
dass sie gar nichts machen muß??
Wenn die Klausel über Schönheitsreparaturen unwirksam ist, muß nichts (unabhänging vom Zustand der Wohnung) gemacht werden.

Auch nicht die demolierten Türrahmen?
Das hat nichts mit Schönheitsreparaturen zu tun. Hier geht es um Sachbeschädigung die der Mieter (wenn er nachweislich den Schaden verursacht hat) zahlen muß.

bitte stelle den genauen Wortlaut der Schönheitsreparaturklausel rein, ansonsten kann man zu der Geschichte seriös überhaupt keine Antwort geben.
Selbst wenn die Schönheitsreparaturklausel wirksam ist, wird sie durch die Vereinbarung am Ende unter Bemerkungen vermerkt, dass die Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist. unwirksam.
05.03.2008, 11:59 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Hallo Annett,

bitte stelle den genauen Wortlaut der Schönheitsreparaturklausel rein, ansonsten kann man zu der Geschichte seriös überhaupt keine Antwort geben.

Gruß

Stefan
05.03.2008, 11:50 von Annett
Profil ansehen


Das heißt aber jetzt wohl nicht, dass sie gar nichts machen muß?? Auch nicht die demolierten Türrahmen?

Wenn ich die Wohnung wieder in den Zustand vor der Vermietung setze habe ich die 4 Jahre fast umsonst vermietet.

?????? Macht mich bloß nicht schwach. Dann kann ich nur hoffen, sie kennt sich nicht so genau aus und richtet wenigstens einen Teil.

Annett
05.03.2008, 11:12 von cavalier
Profil ansehen
es wurde am Ende unter Bemerkungen vermerkt, dass die Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist.
Nach mE unwirksam, da Hinweis auf Abnutzung und Erforderlichkeit fehlt

Ansonsten die übliche Klausel für Schönheitsrep. die im Mietvertrag vermerkt.
Es kommt auf den Wortlaut dieser Klausel an.

05.03.2008, 11:11 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Hallo Annett,

bitte die Klausel hier reinstellen - übliche Klausel hilft nicht wirklich weiter, da ja der BGH etliche, bis dahin natürlich übliche Klauseln für unwirksam erklärt hat.

Gruß

Stefan
05.03.2008, 11:07 von Annett
Profil ansehen

Hallo,

es wurde am Ende unter Bemerkungen vermerkt, dass die Wohnung wieder renoviert zu übergeben ist.

Ansonsten die übliche Klausel für Schönheitsrep. die im Mietvertrag vermerkt.

Das Regal im Bad ist nicht wichtig. Mir geht es vorallem um Wände und Böden.

Danke für Eure Mithilfe.
Annett
05.03.2008, 10:33 von Lilibeth
Profil ansehen
Holzregal eingebaut das nun ganz aufgequollen ist

wenn es keine Feuchtraumholz war,bleibt das auf Dauer nicht aus.

Schmeiß es raus und mach kein neues rein!!!
05.03.2008, 10:28 von Augenroll
Profil ansehen
Selbstverständlich, deshalb will ich ja die genaue Klausel wissen!

Ich natürlich auch!
05.03.2008, 10:20 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
die Betonung sollte hier auf g ü l t i g liegen!!!!


Selbstverständlich, deshalb will ich ja die genaue Klausel wissen!

Stefan
05.03.2008, 10:17 von Augenroll
Profil ansehen
die Klausel des BGB kann durch eine gültige Regelung im Mietvertrag aufgehoben werden

die Betonung sollte hier auf g ü l t i g liegen!!!!
05.03.2008, 10:15 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Bitte diesen Troll nicht beachten, die Klausel des BGB kann durch eine gültige Regelung im Mietvertrag aufgehoben werden, dazu ist aber die Kenntnis des Mietvertrages wichtig.

Gruß

Stefan
05.03.2008, 10:14 von Augenroll
Profil ansehen
Laut BGB muss der VM die Schönheitsreparaturen ausführen.

Das ist Fakt.

05.03.2008, 10:11 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Hallo Annett,

zuerst ist wichtig dass Du die Klausel bezüglich der Schönheitsreparaturen aus dem Mietvertrag hier reinstellst. Erst dann kann genau beurteilt werden, was Pflicht der Mieterin ist.

Gruß

Stefan
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter