> zur Übersicht Forum
31.08.2005, 20:45 von MortonProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterhöhung
Halöchen!!

Mir schwebt vor eine vermietete ETW zu kaufen, in der ein älterer Herr wohnt! Angeblich hat er letzten Herbst eine Mieterhöhung bekommen und zahlt jetzt 290 Euro Kaltmiete! Andere Mieter in exakt den gleichen Wohnungen zahlen zum Teil 350 Euro! Stimmt es, daß man die Miete dieses Jahr nicht erhöhen darf und dafür nächstes Jahr um 20 %???
Alle 8 Antworten
03.09.2005, 10:58 von volker
Profil ansehen
Hallo Morton,

ich zähle mich zu den Optimisten, sonst würde ich in diesen Zeiten kein Kapital mehr in Immobilien haben.

Wenn du in die 60 - 100 € auch den Tilgungsanteil eingerechnet hast, solltest du nicht lange überlegen. Rechne dir aus, ob du mit einer Sparrate in dieser Höhe den heutigen Kaufpreis zuzüglich etwa 30 % für Preissteigerung als Kapital bilden kannst. Alles ohne Steuerüberlegungen. Wenn diese "Sparleistung" einen geringeren Betrag ergibt, kannst du erkennen, wieviel Risikoaufschlag mit der Immobilie verbunden ist.

Dein Risiko für die nächsten Jahre liegt auch darin, dass deine heutigen Ziele mit dem Selbstbezug sich nicht realisieren lassen, da der Arbeitsplatz in Zukunft vielleicht ganz woanders ist.

Ich wünsche dir viel Glück.
02.09.2005, 20:05 von Morton
Profil ansehen
Also, ihr seid ja echte Pessimisten!!
Habe die Wohnung schon besichtigt und den Opa kennengelernt!! Er hat aber keine Erben!!

Außerdem soll er doch meinetwegen auch 120 Jahre alt werden!!
-Aber ob er solange auch alleine wohnen kann und in das 2 .OG laufen bezweifele ich!! Ich bin 30 Jahre alt und hoffe, den Opi zu überleben!! Habe ja keinen Streß in die Wohnung hinein zu kommen und sehe es als Altersvorsorge, die man auch selber nutzen kann!!

Und, seht ihr es denn so nachteilhaft, wenn man im Monat 60-100 Euro für eine vernünftige vermietete Wohnung draufzahlt, wenn man weiß, sie ist in 17 Jahren fertig finanziert ist und einem selbst gehört????
02.09.2005, 08:07 von Meiner_einer
Profil ansehen
Auch wenn Deine Idee nicht sooo schlecht ist, 3 Anmerkungen:

1. Warum sollte der Opa nicht noch 20 Jahre leben und willst Du so lange jeden Monat draufzahlen?

2. Die Erben des Opas haben das Recht nach dessen Ableben in den Mietvertrag einzutreten - bei einer gut gelegenen Wohnung auch nicht ungewöhnlich. Dann kannst Du nur hoffen, das die älter sind als Du. Obwohl, wenn die dann steht ja die nächste Erbengeneration auf der Matte ...

3. Opa sucht(kauft) sich eine 35 jährige Blondine - wofür hat er sonst jahrelang gespart. Diese bleibt nach seinem Ableben selbstverständlich Mieter. Obwohl, wenn sie auch Deinem Geschmack entspricht ... Solltet Ihr dann vielleicht gemeinsam aussuchen
02.09.2005, 07:15 von Susanne
Profil ansehen
Also, meine Omi ist erst in diesem Jahr im seligen Alter von 96 Jahren gestorben...

Und mit saugünstig war sicher die Miete gemeint, es sei denn es handelt sich um ein 20qm Apartment.
01.09.2005, 22:52 von Morton
Profil ansehen
Vielen Dank für den Rat Volker!!!
Zu dem ersten Beitrag muß ich sagen, daß die Wohnung nicht Saugünstig ist!! Die Wohnung befindet sich in einer Top Lage und die freien Wohnungen in dem Komplex sind bereits alle verkauft!! Da es sich bei dem älteren Herrn um einen 80 jährigen deutschen Opi handelt, gehe ich davon aus, daß dieser sich nicht zum Mietnomaden entwickeln wird!! ;-) Da er aber sicherlich auch nicht mehr 20 Jahre dort wohnen wird, kann man doch noch mit der Miete seinen Kredit mitfinanzieren, bevor man anschl. selber in die Wohnung einzieht!!! Oder was ist daran so dumm??

Gruß Morton
01.09.2005, 11:58 von volker
Profil ansehen
Hallo Morton,

Mieterhöhung bis zur örtlichen Vergleichsmiete ist dann möglich, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist.

Die Kappungsgrenze von 20 % bezieht sich auf die jeweils vor drei Jahren gültige Kaltmiete ohne Modernisierungszuschläge nach § 559 BGB.

Du musst also schon vom derzeitigen Eigentümer die konkreten Daten der Miethöhe der letzten drei Jahre erhalten, um rechtssicher ein Mieterhöhungsverlangen zu stellen.
01.09.2005, 11:00 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
31.08.2005, 23:17 von Nachtfee
Profil ansehen
Hallo Morton,

mal ehrlich, warum willst du eine Wohnung mit einem älteren
Herrn erwerben???? Dafür kann es doch nur einen Grund geben,
die Wohnung ist saubillig. Ich rate dir davon dringend ab.
Grüße Nachtfee
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter