> zur Übersicht Forum
25.01.2014, 09:59 von etanerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterhöhung
Prozentuale Höhe einer Mieterhöhung ?
Alle 2 Antworten
28.01.2014, 14:25 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,
: Nach § 558 ff. BGB können Sie Ihre Miete künftig jeweils auf die ortsübliche Vergleichsmiete anheben. Allerdings in einem Zeitraum von 3 Jahren nur um maximal 20 % (= Kappungsgrenze). Wie hoch die ortsübliche Vergleichsmiete ist, müssen Sie mit einem der 4 gesetzlich vorgeschriebenen Begründungsmittel nachweisen: dem Mietspiegel, mindestens 3 Vergleichswohnungen, der Auskunft aus einer Mietdatenbank oder einem Sachverständigengutachten.

Sie dürfen Ihr Mieterhöhungsschreiben frühestens 1 Jahr nach der letzten Mieterhöhung losschicken.

Wollen Sie dagegen nach einer Modernisierung die Miete erhöhen, beträgt die maximale Höhe 11 % Ihrer Modernisierungskosten gerechnet auf die Jahresmiete.

Viele Grüße
Heidi Schnurr
25.01.2014, 10:00 von etaner
Profil ansehen
Meine Antwort
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter