> zur Übersicht Forum
24.02.2014, 13:18 von 123SahneProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieterhöhung nach Sondermieterhöhung
Eine Wohnung ist seit 2008 für 6,20€/qm kalt vermietet. In 2009 ist eine Mieterhöhung wegen Modernisierung der Heizungsanlage gemacht worden. Die Sondermieterhöhung beträgt 88€ pro Monat. Der momentane Mietspiegel weist einen Preis von 7,30€ kalt /qm aus. Ich habe eine Mieterhöhung auf 7,30€ angekündigt. Die 88€ für die Sondermieterhöhung habe ich dabei nicht berücksichtigt, sondern nach der Berechnung der neuen Kaltmiete mit 7,30€ /qm auf den dann neuen Mietpreis aufgeschlagen. Also 94*7,30 = 686,20€ plus 88€ = 774,20€.
Ist diese Auslegung des § 558 BGB Abs.1 richtig?
Der DMB schreibt mir für den Mieter , dass die Sondermieterhöhung von 88€ bei der Berechnung des qm Preises mit einzubeziehen seien und dass ich somit nur von bereits gezahlten 7,13€/qm auf 7,30€ erhöhen dürfte?
Gehe ich recht in der Annahme, dass die Sondermieterhöhung von 88€/Monat10 Jahren nach der 1. Zahlung wegfällt?


Besten Dank für eure fachkundige Hilfe.

W. Benz
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter