> zur Übersicht Forum
31.01.2008, 23:07 von LapoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietererhöhung wird nicht bezahlt - was tun ? ?
meine Mieterin wurde verurteilt, meinem Mieterhöhungsverlangen zuzustimmen. Aber sie weigert sich.
Was kann ich tun ?
Zwangsvollstreckung beantragen (ich befürchte, dass ich ein weiteres Papier um abhefen bekomme) oder fistlose Kündigung aussprechen ?
Alle 32 Antworten
11.02.2008, 14:50 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Kenne höchstpersönlich Jemand der behauptet seine Nahrung mit Centstücken abzählen zu müssen, aber 2 mal die Woche 3 Einkaufstüten vom Discounter für 15 Cent das Stück kauft, da es dieser Person zuviel ist die alten Einkaufstüten wiederzuverwerten......da frag ich mich echt
Ich könnte es mir sicher leisten.....hab aber noch nie ne Einkaufstüte gekauft....


Sparsamkeit hat ja nicht unbedingt was mit Armut zu tun.

Wir sind total sparsam aber trotzdem nicht reich. Wir kaufen nie Einkaufstüten. die werden dort massenweise mitgenommen, wo es sie umsonst gibt. Z.B. Baumärkte oder Möbelhäuser. Da wird auch gleich Klopapier mitgenommen. Blumen gibt es aus dem Park, genau wie Blumenerde. Zu Hause wird nicht geheizt, wenn man sich aufwärmen will, setzen wir uns in die S-Bahn. Wenn ich mal die weite Welt schnuppern will, fahre ich mit dem Bus zum Flughafen und schau dort ein bißchen rum. Wenn ich zum Kochen Mehl brauche, frage ich die Nachbarin. Wenn ich einen Braten (selbstgefangene Taube oder Katze) machen möchte, so ist "zufällig" mein Backofen kaputt und ich "muss" wieder die Nachbarin fragen.
11.02.2008, 14:38 von Melanie
Profil ansehen
Ich weiß nicht ob Dir die Ironie entgangen ist

Kenne höchstpersönlich Jemand der behauptet seine Nahrung mit Centstücken abzählen zu müssen, aber 2 mal die Woche 3 Einkaufstüten vom Discounter für 15 Cent das Stück kauft, da es dieser Person zuviel ist die alten Einkaufstüten wiederzuverwerten......da frag ich mich echt
Ich könnte es mir sicher leisten.....hab aber noch nie ne Einkaufstüte gekauft....
11.02.2008, 14:28 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Nein, ganz schwarz bin ich nicht, sicher nicht.....aber mit ganz rot wird alles tot


Ja die Mischung macht es. Sorry, mein Spruch war ziemlich blöd.

Zitat:
Vielleicht sollte es Normalverdienern auch verboten werden bei Aldi und Penny einzukaufen?
Oder es gibt zweierlei Preise...., an der Kasse gibt man sein Kärtchen ab....und je nach Verdienst bezahlt man seinen Preis....
Manche haben ja genug Geld, warum sollen die in Discountern noch sparen dürfen?
Die Reicheren sparen bei Aldi...wärend Ärmere trotzdem noch ihre Eier mit Centstücken abzählen müssen....
Oje.....

Ich setze da auf die Selbstverantwortung des Einzelnen.

Wie wir jetzt sicher alle mittlerweile wissen, gibt es wirklich inzwischen viele Leute, die trotz 40 Stunden Woche sehr wenig Geld verdienen. Diese Leute sind regelrecht auf preiswerte Nahrung angewiesen, obwohl sie fleißig arbeiten.

Reichere Leute sollten sich Ihrer Selbstverantwortung bewusst werden und z.B. hauptsächlich teurere Bioprodukte kaufen. Letztendlich werden durch den höheren Absatz alle Bioprodukte billiger und damit auch für Geringverdiener erschwinglicher.

11.02.2008, 14:19 von Melanie
Profil ansehen

Zitat:
Der Vermieter hat aber vielleicht hohe Mieteinahmen erhalten, die er sicher nicht alle in die Instandhaltung des Hauses steckt. Davon kann er ja dann die GK bezahlen.


Vielleicht sollte es Normalverdienern auch verboten werden bei Aldi und Penny einzukaufen?
Oder es gibt zweierlei Preise...., an der Kasse gibt man sein Kärtchen ab....und je nach Verdienst bezahlt man seinen Preis....
Manche haben ja genug Geld, warum sollen die in Discountern noch sparen dürfen?
Die Reicheren sparen bei Aldi...wärend Ärmere trotzdem noch ihre Eier mit Centstücken abzählen müssen....
Oje.....
11.02.2008, 11:09 von Melanie
Profil ansehen
Glaub mir, ich sehe nicht nur schwarz....

Cool fand ich das Werbegeschenk der SPD:
Eine Streichholzschachtel wo drauf stand:
Nur die roten sind brauchbar
Fand ich witzig

Nein, ganz schwarz bin ich nicht, sicher nicht.....aber mit ganz rot wird alles tot
Die roten Streichhölzer wurden schließlich auch nach dem Zünden verbraucht, genauso wie sie es in der Politik immer wieder bewiesen haben....
11.02.2008, 11:04 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
wo ist der sich vor lachend und rollend am Boden Smilie?



Nee finde ich nicht lustig, wie immer gleich der Klassenkampf rausgekramt wird, nur weil man die Rechte von Benachteiligten vertritt. Daher gab es ja diesen Smilie:

11.02.2008, 11:03 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
ch frage mich nur warum wir als steuerzahlende Vermieter diese Schwachsinnsgefasel auch noch mit bezahlen müssen!


Müssen Sie doch gar nicht.

Zitat:
Ist eigentlich auf dem Amt der Karneval noch verlängert oder woher die viele Zeit heute.



Ansonsten Typisch, wenn die Argumente fehlen, wird es unsachlich oder beleidigend. Sehr originell.
11.02.2008, 11:03 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die Amis die Ihnen die Todesangst vor den Linken eingetrichtert haben, die haben echt ganze Arbeit geleistet.

wo ist der sich vor lachend und rollend am Boden Smilie?
11.02.2008, 10:59 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Kommt Eduard von Schnitzler in die Hölle - der Teufel eröffnet ihn, das er sich für jede Lüge in seinem Leben einmal im Kreis drehen müsste. Als er seinen Namen sagt ruft der Teufel: Großmutter, du bekommst einen neuen Ventilator!

11.02.2008, 10:55 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Oder war ihr Beitrag dann doch Müll und jetzt wird die Betrachtungsweise eben wieder mal schnell um 180 Grad gedreht???
Das trifft die Sache im Kern.
Der Werte Forentroll ist nach Eduard von Schnitzler wahrscheinlich der zweitgrößte Demagoge den die DDR jehmals hervorgebracht hat.
Fahnlein immer steil im Wind, egal welche Richtung.
Ich frage mich nur warum wir als steuerzahlende Vermieter diese Schwachsinnsgefasel auch noch mit bezahlen müssen!
Ist eigentlich auf dem Amt der Karneval noch verlängert oder woher die viele Zeit heute.

JJ
11.02.2008, 10:43 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Mann, mir wirds zu rot!


Die Amis die Ihnen die Todesangst vor den Linken eingetrichtert haben, die haben echt ganze Arbeit geleistet.
11.02.2008, 10:41 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
wieso sollte er, laut ihrem Beitrag - werter Genosse Augentroll - ist das doch Aufgabe des Gerichtes!!!

Oder war ihr Beitrag dann doch Müll und jetzt wird die Betrachtungsweise eben wieder mal schnell um 180 Grad gedreht???

Außerdem - warum soll ich von meinen Einnahmen Gerichtskosten meines Mieters bezahlen? - Rechtsgrundlage???
11.02.2008, 10:40 von Melanie
Profil ansehen
Mann, mir wirds zu rot!
11.02.2008, 10:38 von Augenroll
Profil ansehen
Der Vermieter hat aber vielleicht hohe Mieteinahmen erhalten, die er sicher nicht alle in die Instandhaltung des Hauses steckt. Davon kann er ja dann die GK bezahlen.
11.02.2008, 10:36 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Melanie

klar, in dem Beispiel ist VM = Bürger, aber generell gilt das für alle Arten von Klagen, der Staat hält sich immer an den Kläger, der kann dann schauen, wie er sein Geld bekommt.
11.02.2008, 10:33 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
das wälzt das Kostenrisiko nämlich einfach auf den Bürger ab.


Ne, auf den VM!
11.02.2008, 10:31 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@augentroll

Zitat:
Das ist aber Sache des Gerichts.



Und das ist wieder der typische Schwachsinn bzw. das typische Nichtwissen. Wer leistet denn einen Gerichtskostenvorschuß und erhält dann einen Titel (Kostenfestsetzungsbeschluß), aus den der dann vollstrecken kann oder eben auch nicht. Also ist es eben nicht Sache des Gerichtes, das wälzt das Kostenrisiko nämlich einfach auf den Bürger ab.

11.02.2008, 10:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
nehme mal an, die Gerichtskosten hat der Mieter auch noch nicht bezahlt, was?)

Das ist aber Sache des Gerichts.

Außerdem klingt das sehr nach pauschaler Unterstellung.
02.02.2008, 09:32 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Und was muß man machen, wenn der Mieter seine Miete nicht bezahlt ?


Wenn 2 volle MM Rückstand aufgelaufen sind, fristlos kündigen...oder Mahnbescheid beantragen (nehme mal an, die Gerichtskosten hat der Mieter auch noch nicht bezahlt, was?).

S.
02.02.2008, 00:52 von Cora
Profil ansehen
Es gibt aber auch vollstreckbare Urteile, sollte man mal nachlesen.
01.02.2008, 18:33 von Cora
Profil ansehen
na, dann hatte ich doch die richtige Antwort gegeben.
Ich würde mahnen, dann MB und VB, denn die Forderung ist ja gerichtlich abgesichert, da höhere Miete bestätigt wurde.
01.02.2008, 16:11 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Es besagt nur, welches jetzt die neue Miete ist.


So ist es idR.
01.02.2008, 15:25 von Mortinghale
Profil ansehen
Es besagt nur, welches jetzt die neue Miete ist.

Und was muß man machen, wenn der Mieter seine Miete nicht bezahlt ?

01.02.2008, 14:08 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Zitat:
Das Urteil erzeugt keine direkte Zahlungspflicht, sondern ersetzt nur die Zustimmung des Mieters zur Mieterhöhung.


für was taugt es dann überhaupt ???

es müsste doch aus diesem Urteil vollstreckbar sein ???

MFG
01.02.2008, 14:01 von Mortinghale
Profil ansehen
Das Urteil erzeugt keine direkte Zahlungspflicht, sondern ersetzt nur die Zustimmung des Mieters zur Mieterhöhung.

Bei Nichtzahlung muß wieder geklagt werden.

01.02.2008, 14:00 von CMAX_65
Profil ansehen
Danke cora+cavalier

jetzt muss ich mich allerdings auch um mein "leibliches Wohl"
kümmern


MFG
01.02.2008, 13:56 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Daraus müsste man doch sofort (also ohne MB, der ja wieder einige Wochen braucht)) per GV vollstrecken können ???


Kontopfändung- sperre kommt auch gut. Hier bewegt sich der Schuldner am schnellsten.
01.02.2008, 13:56 von Cora
Profil ansehen
Hast Recht,mir liegen anscheinend die Kässpatzen im Magen ein Urteil ist ja - wenn es denn rechtskräftig ist - vollstreckbar, d.h. es kann durch den GV eingetrieben werden.
01.02.2008, 13:50 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo cora,

Zitat:
Ich würde a) Mahnbescheid über die ausstehenden Beträge machen, b) der guten Dame mitteilen, dass - wenn sie mehr als 2 MM in Rückstand ist, du ihr fristlos kündigen wirst.


Ich dachte immer, wenn ein Urteil vorliegt, ist dies eine Art Titel.

Daraus müsste man doch sofort (also ohne MB, der ja wieder einige Wochen braucht)) per GV vollstrecken können ???

Oder täusche ich mich ???

MFG
01.02.2008, 13:32 von Cora
Profil ansehen
Hallo

nette Leute gibt's.

Ich würde a) Mahnbescheid über die ausstehenden Beträge machen, b) der guten Dame mitteilen, dass - wenn sie mehr als 2 MM in Rückstand ist, du ihr fristlos kündigen wirst.

Wenn sie nicht zahlt, wird demnächst der GV Dauergast bei ihr
01.02.2008, 09:44 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Zwangsvollstreckung beantragen oder fistlose Kündigung aussprechen ?


Willst Du Geld oder sie loswerden ?

Zumindest für die zurückliegenden Monate solltest Du schon einmal einen Mahnbescheid erwirken.

01.02.2008, 07:51 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Zwangsvollstreckung beantragen

Wenn es ein Urteil gab, was willst Du dann anderes machen als auf Grundlage von diesem zu vollstrecken.
Wenn mehr als 2 Monatsmieten Rückstand aufgelaufen sind fristlos, hilfsweise fristgerecht kündigen.

Gruß JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter