> zur Übersicht Forum
04.10.2007, 14:33 von ThomBaerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter zahlen nicht
Hallo, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum und ich bitte gegebenenfalls unzureichende Datenangaben wegen Unkenntniss zu verzeihen.
Wie ich in diesem Forum gesehen habe gibt es ähnliche Fälle und hoffe deshalb, dass der Eiin oder Andere ein paar gute Tips hat.

Hier der Fall:
Vor zwei Jahren hat meine Frau ein Haus an der tschechichen Grenze geerbt. Nachdem innehalb eines Jahres die beiden Mietparteien wegen Alters ausgezogen sind wurden die Wohnungen renoviert und zur Vermietung inseriert. Die erste Wohnung wurde recht schnell wieder bezogen, die zweite erst jetzt, nach knapp einem halben Jahr leerstand.

Die neuen Mieter sind Hartz IV Empfänger und man sagte uns zu Beginn des Mietverhältnisses zu, dass man eine Abtrittserklärung bei der ARGE unterschreiben würde, damit das Geld vom Amt direkt an uns überwiesen würde. Nun wohnen die Mieter seit etwa zwei Monaten in dem Haus, Geld kam jedoch ncoh keines. Auf Anfrage bei der ARGE wurde uns gesagt, dass weder eine Abtrittserklärung angefordert, noch unterzeichnet worden sei, obwohl man es uns vor unterzeichnung des Mietvertrages zugesagt hatte.

Der Mieter erklärte uns daraufhin, dass er zu dieser Zeit auf dem Bau beschäftigt gewesen sei und deshalb keine Zeit gehabt habe, den Antrag mit seiner Frau zusammen zu unterschreiben.
Auf eine erneute Anfrage bei der ARGE teilte man uns jetzt mit, dass die Wohnung 4 Quadratmeter über dem zulässigen Limit für Hartz IV Empfänger in dieser Gegend läge und dass die ARGE deshalb nicht zahlen würde.

Da das Haus sich vorher nur mal gerade so selbst getragen hat und jetzt noch Nebenkosten anfallen, die bisher auch nicht gezahlt wurden suchen wir jetzt nach Lösungsmöglichkeiten.
Wir wollen auf jeden Fall einen Anwalt einschalten, fragen uns allerdings gerade welche Möglichkeiten es gibt den Schaden so gering wie möglich zu halten.
Wir selbst wohnen 500 Kilometer vom Standort entfernt und können wegen Nachwuchs nicht ständig selbst vor Ort erscheinen.

Bin für jede Hilfe dankbar.
Grüße
Thomas
Alle 17 Antworten
11.10.2007, 09:17 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Jägermeister,

ich habe nichts gegen Erben. Aber ich habe etwas gegen das Gejammere der Erben!

Ich habe auch etwas gegen das Missachten der Gesetze (z.B. Erbschaftssteuergesetz). Denn jeder muss sich an die Gesetze halten, auch ich!
07.10.2007, 12:00 von jaegermeister
Profil ansehen
Hallo Augentroll
Zitat:
Erbe ausschlagen oder schnell zwecks Schadensbegrenzung abstoßen!


Was hast du eigentlich gegen erben. Kann man vorher alles Wissen ( Das der Mieter nicht zahlt, sich nicht an Verträge hält)
Hast du Kinder? oder Verwandte?

Was machst du mit dem Haus was du günstig kaufen möchtest? Wirst du es womöglich später mal an deine Kinder vererben?
Denk mal drüber nach was du hier für Klöpse won dir gibst.
Oder ist das Ganze was du von dir gibst wirklich nur Trollgehabe und provokation? So richtig vernünftige Beiträge von deinen 3000 oder sind es schon 4000 Beiträgen waren nicht dabei. Ich habe versucht deine Zeilen zu überlesen, und gehofft das mal Schluss damit ist. Denk mal drüber nach.
05.10.2007, 12:36 von Erich
Profil ansehen
Hallo AR

wollen Sie dazu ernsthaft eine Aussage?

05.10.2007, 10:10 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Erich, CMAX und Gicoba,

meine Beiträge haben auf jedenfall stets was mit Vermietern, Wohnungswirtschaft und Mietrecht zu tun.

Ihre Beiträge hingegen widmen sich nahezu ausschließlich meiner Person. Warum eigentlich?

UAwg, beste Grüße AR
04.10.2007, 20:33 von Gicoba
Profil ansehen
Von diesen bald 4.000 Beiträgen sind 3.999 sinnlos, soll man etwa dafür Verständnis aufbringen? Daher lese ich fast nur noch Beiträge und antworte nicht,vor allem nicht mehr auf seine Sinnlosigkeiten.
04.10.2007, 18:03 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi erich,

eine schönes (Rest-) Oktoberfest wünsche ich noch !

Irgendwie muss "AR" ja doch seine 4000 Beiträge vollkriegen. Ich erwarte da Verständnis von Dir !

MFG
04.10.2007, 17:47 von Erich
Profil ansehen
und dem Augentroll schenken, der hofft doch immer noch. Aber dann
wehe dem Mieter.
Kann der eigentlich seine unqualifizierten nicht Reden im Bundestag halten. Da fällt es nicht so auf. Nein, da haben die schon genügend davon.
Erich
04.10.2007, 17:34 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Und was hat man von Eigentum, das nur Arbeit und Ärger bringt ?


Erbe ausschlagen oder schnell zwecks Schadensbegrenzung abstoßen!
04.10.2007, 17:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Soviel Glück haben die allermeisten Menschen nämlich nicht, die müssen sich das Eigentum hart selbst erarbeiten!



Und was hat man von Eigentum, das nur Arbeit und Ärger bringt ?

Im Moment scheinen die zweiten Mieter jedenfalls noch mehr Glück zu haben (wohnen umsonst und haben mit nichts was am Hut).

04.10.2007, 17:17 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Thombaer,

Zitat:
Da das Haus sich vorher nur mal gerade so selbst getragen hat und jetzt noch Nebenkosten anfallen, die bisher auch nicht gezahlt wurden suchen wir jetzt nach Lösungsmöglichkeiten.


Naja dafür haben Sie das Haus ja umsonst erhalten, ist doch auch mal was.

Soviel Glück haben die allermeisten Menschen nämlich nicht, die müssen sich das Eigentum hart selbst erarbeiten!

04.10.2007, 16:19 von ThomBaer
Profil ansehen
Die Aussage mit dem Bau hat uns auch etwas gewundert, aber ich muss gestehen, dass es mir relativ egal ist wo er arbeitet (oder auch nicht), solange er ein ordentlicher Mieter ist.

Ich werde das andere Forum mal ausprobieren.
Vielen Dank schon mal.

Gruß
Thomas
04.10.2007, 15:44 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Wird "auf dem Bau" eigentlich kein Geld mehr verdient ?


Von Schwarzgeld zahlt amn doch keine Miete!
04.10.2007, 15:36 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Der Mieter erklärte uns daraufhin, dass er zu dieser Zeit auf dem Bau beschäftigt gewesen sei


Wird "auf dem Bau" eigentlich kein Geld mehr verdient ?

04.10.2007, 15:00 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die Auskunft mit den QM stammte von der ARGE.
Die Miete liegt unter dem uns genannten Höchstsatz für Hartz IV in dieser Gegend, sollte also kein Problem sein

Dann kann da was nicht stimmen!
Dann sollte das Amt es auch zahlen!
Laß Dir nen Vorgesetzten vom Amt geben!
Da stinkt was!
Wenn Miete unterm Satz ist müssen die zahlen!
Und selbst wenn....hätte der Mieter noch die Möglichkeit zuzuzahlen!
Stell den Tread doch mal bei http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/default.asp ein, und gib am Besten Dein Bundesland bzw. Kreis ein....die sollten das genau wissen!
Die Auskunft mit den QM stammte von der ARGE.
Die Miete liegt unter dem uns genannten Höchstsatz für Hartz IV in dieser Gegend, sollte also kein Problem sein.
04.10.2007, 14:53 von Melanie
Profil ansehen
Es gibt unabhängig von den QM außerdem nen Höchstsatz an Miete!
Zur Not die Miete um die paar Kröten entsprechend senken so das das Amt zahlt, mag doof klingen, kann aber die kostengünstigste Möglichkeit in diesem Fall sein!
Klagen, MB u.s.w. ist teurer, da man bei den Mietern wohl eh nix von den Kosten zurückholen kann
04.10.2007, 14:50 von Melanie
Profil ansehen
die 4qm können die Mieter gewöhnlich aus eigener Tasche zuzahlen!
Wer gab die Info das wegen der 4qm das Amt nicht zahlt???
Arge oder Mieter?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter