> zur Übersicht Forum
09.09.2004, 17:00 von SusanneProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter verschwunden
Im letzten Jahr ist unser Mieter in einer Nacht und Nebel Aktion verschwunden. Die Wohnung war mehr oder weniger leer...
Abgesehen von Mietrückständen ist inzwischen ist eine Heizkostennachzahlung 2003 von 1200 € für die Wohnung gekommen. Kann auf dieser Basis eine Nachforschung über das Einwohnermeldeamt gemacht werden ? Muss die über einen Anwalt laufen ? Je nachdem, wie teuer ist so was ?

Grüße und lieben Dank für hilfreiche Antworten
Alle 6 Antworten
15.09.2004, 15:50 von Anonym
Profil ansehen
mein lieber großer unbekannter,
hatte auch mal eine problemmieterin,hab sie rausgeworfen,habe neue adresse gehabt, zog dann wieder aus und war dannach für alle unauffindbar,obwohl sie nicht zu weit weggezogen sein kann,aus bekannten gründen.ich ging zur polizei,zeigte meinen titel und die jungs nahmen sich der sache sofort an. natürlich lösten sie keine großfahndung aus wie du dir das villeicht vorstellst. der eine meinte eine matratze auf den rücken und ab nach frankfurt. kurze zeit später kamen seine zwei kollegen wieder und grinsten, die hätte ich noch lange suchen können,die hätte ich nicht so schnell gefunden. die schlampe hat geheiratet.seither bin ich sozusagen ihr schatten und kohle fliest auch wieder. da bringt dir eine eigene anfrage beim einw.meldeamt wenig wenn du den falschen namen hast.
13.09.2004, 23:00 von Der große Unbekannte
Profil ansehen
Wenn hier jemand schlecht informiert ist, dann doch wohl @anonym.

Die Polizei interessiert es nicht einen Deut, ob jemand einen vollstreckbaren Titel gegen eine Person hat; sie wird ganz gewiß nicht nach dieser Person suchen oder fahnden oder sonst etwas tun. Die Polizei hat andere Aufgaben.
11.09.2004, 09:38 von Anonym
Profil ansehen
meine liebe susanne,
du bist leider sehr schlecht informiert,oder du kannst nicht zwischen den zeilen lesen!!! wenn du gegen jemanden einen vollstreckbaren titel hast, kannste denjenigen sehrwohl über die polizei suchen lassen. der gv tut keinen zug,das gericht eher da der titel ja zugestellt werden muß!
10.09.2004, 20:48 von prinzregent
Profil ansehen
es gibt die Moeglichkeit den Brieftraeger zu fragen, ob die einen Nachsendeantrag haben.

Ferner im Internet, kostet aber 39 Euro ... die suchen die Leute in Europa ( bitte selbst googlen )

Bekannte der Mieter fragen, a la "wir suchen fuer das Klassentreffen die XYZ "
09.09.2004, 20:34 von Susanne
Profil ansehen
Polizeiliche Ermittlungen auf Grund von WAS ? Mietschulden ? Die haben bestimmt besseres zu tun, geklaut hat er auch nix...
Wenn man nur alle anzeigen könnte, die A....löcher sind.
09.09.2004, 19:41 von Anonym
Profil ansehen
hallo susanne,
trick 17,lass ihn von der polizei suchen, kostet nichts und du bekommst seine adresse raus. wenn du weißt in welche stadt er ging geh aufs einwohnermeldeamt kostet ca. 5€ und du bekommst schriftlich einen schönen außdruck mit neuer adresse.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter