> zur Übersicht Forum
29.02.2012, 11:16 von TheWebslinger.Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter muss die defekten Kühlschrank zahlen (Vermietereigentum)
Gehe davon aus dass mehrere ein ähnliches Problem haben, hatte im "alten Vermieternetz" auch entsprechende Vereinbarung aus meinem MV abgedruckt (zum Nachlesen bitte Link in den Browser kopieren: http://immobilien-net.com MV Kueche desVermieters.pdf)

Sachverhalt;
vor einiger Zeit rief der Mieter (wohnt seit 4 Jahren dort) an, der Kühlschrank (ca. 6 Jahre alt) der mitvermieteten Küche sei defekt und eine Reparatur lohnt sich nicht und der Vermieter muss Ersatz kaufen.
Habe den Mieter auf die mietvertragliche Vereinbarung hingewiesen, die er auch separat Unterzeichnet hat, dass "die Küche für die Mietdauer unentgeltlich überlassen wird".
Gestern hat Haus & Grund mich nochmals bestätigt, dass meine Klausel im MV rechtens ist, da eine Abnutzung der Küche nicht mit Mietzins abgegolten ist.
Alle 6 Antworten
22.03.2012, 11:49 von TheWebslinger.
Profil ansehen
Zum Schluss;
Mieter kauft einen eigenen Kühlschrank, da ich eh nicht mehr mit Küche vermieten werden, wird der Zeitwert des Kühlschranks dem Mieter berechnet.
Alle 1 Kommentare
24.03.2012, 21:39 von Gilhorn
Der Zeitwert des defekten Kühlschrankes? Sehr seltsam. Wie man es auch dreht, ob Leihe oder gemietete Sache, der Vorgang hat keine rechtliche Grundlage. Gerade als Vermieter sollte nman sich dahingehend aber absichern.
29.02.2012, 20:14 von Gilhorn
Profil ansehen
Wenn die Küche nicht zur gemieteten Sache gehört, dass ist hier der Fall, da die Küche ausdrücklich nur zur kostenlosen Nutzung überlassen ist, dann handelt es sich rechtlich um eine "Leihe" nach § 598 BGB.
Nach §602 BGB hat der Verleiher die Kosten der Abnutzung zu tragen, wenn die Kosten durch den vertragsmäßigen Gebrauch der Sache entstanden sind. Beim Kühlschrank heißt das, wenn dieser nur zum Kühlen benutzt und nicht irgendwie außer seiner Bestimmung gebraucht worden ist, dann ist das ein Defekt aus normalen Gebrauch.
Die Reparaturkosten sind demnach nicht vom Entleiher zu tragen.
Wenn sich eine Reparatur nicht lohnt, dann ist der Entleiher nicht verpflichtet, Ersatz für das defekte Gerät zu beschaffen. Der Verleiher kann umgekehrt die geliehene Sache natürlich zurückfordern, das wäre dann der defekte Kühlschrank und der Verleiher ist auch nicht verpflichtet ein neues Gerät zur Verfügung zu stellen, da er die geliehene Sache zurückgefordert und erhalten hat. Damit ist die Leihe des Kühlschrankes beendet.
Dann könnte sich der Entleiher oder Mieter einen neuen Kühlschrank kaufen, der dann aber sein Eigentum ist.

Natürlich hat "Haus&Grund" Recht mit seiner Aussage, da Mietvertrag und Leihe völlig verschiedene Dinge sind und eine Leihe nicht über einen Mietzins abgegolten werden kann.
Das würde sich widersprechen.
29.02.2012, 11:19 von TheWebslinger.
Profil ansehen
Sorry, irgendwas klappt bei diesem Forum nicht mit Sonderzeichen, viel Spass beim ausprobieren
29.02.2012, 11:18 von TheWebslinger.
Profil ansehen
Bitte die Internetadresse abtippen, beim kopieren wird ein "/" nicht übernommen:

www.immobilien-net.com des Vermieters.pdf
29.02.2012, 11:17 von TheWebslinger.
Profil ansehen
http://immobilien-net.com Kueche desVermieters.pdf

Auf ein Neues
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter