> zur Übersicht Forum
09.09.2007, 14:25 von Markus1981Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter loswerden ?
Hallo leute,

habe seit knapp 2 jahren das problem mit einem meiner mieter.
Er zahlt zwar seine miete weigert sich aber jegliche art von kehrwoche zu erledigen, wurde zwar schon mehrmals drauf angesprochen und gelobte auch besserung aber immer ohne erfolg. kann ich ihn deshalb kündigen ? wenn ja wie mache ich das am sichersten ?
Alle 7 Antworten
10.09.2007, 13:16 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
kann ich ihn deshalb kündigen ?


Nein können Sie natürlich nicht, da hier der Gesetzgeber aufgepasst hat und den Mieter vor solchen Leuten wie Sie es sind schützt!

AM
09.09.2007, 15:40 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
...Kehrwoche nicht ebenfalls Probleme macht.

Zum Thema
Mietwohnung an nahe Angehörige vergeben!
haben ja so einige hier im Forum ihre Erfahrungen und Meinungen!
Warum sollte es dort besser sein.

JJ
09.09.2007, 15:33 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Voraussetzung ist natürlich, dass ein Eigenbedarf objektiv vorhanden ist und dieser nach freiwerden der Wohnung auch in Anspruch genommen wird


und der Angehörige bei der Kehrwoche nicht ebenfalls Probleme macht.
Sonst hast Du mit Zitronen gehandelt.

09.09.2007, 15:26 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
ist nen 3- familienhaus wohne selbst net drin wohne im nachbarhaus
Dann ist es nichts mit der Kündigung im Zweifamilienhaus.
Einziger Ansatzpunkt wäre nur noch, wenn ein naher Angehöriger eine Wohnung benötig, über den Weg einer Eigenbedarfskündigung zu gehen.
Voraussetzung ist natürlich, dass ein Eigenbedarf objektiv vorhanden ist und dieser nach freiwerden der Wohnung auch in Anspruch genommen wird.
Zu beachten ist, dass die Anforderungen an eine Eigenbedarfskündigung hoch sind.

Gruß JJ
09.09.2007, 15:00 von JollyJumper
Profil ansehen
Schriftlich mit nachweisbarar Zustellung abmahnen, Frist setzen und mit Erstzvornahme drohen.
Wenn die Frist verstrichen ist Kehrwoche durch Unternehemn durchführen lassen und die Kosten dem Mieter in Rechnung stellen.
Die Koste wirst Du natürlich verauslagen müssen und ggf. von Deinem Mieter einklagen, wenn er das mit der Bezahlung nicht so sieht.

Die Chance für die nicht erfüllung der Kehrwoche eine ordentliche Kündigung duchzusetzen, halte ich für sehr gering!
Besser ist da noch der Hinweis von MarieP auf die erleichterte Kündigung bei 2Familienhäusern.
Dazu müssen aber auch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein!
Gruß JJ
09.09.2007, 14:59 von Markus1981
Profil ansehen
ist nen 3- familienhaus wohne selbst net drin wohne im nachbarhaus
09.09.2007, 14:51 von MarieP
Profil ansehen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter